Familie


Aus aktuellem Anlass: Ich hoffe,  dass diese eine Firma aufhört, mich ständig zu belästigen. Oder soll das ganze während der Strahlentherapie und wenn ich in Rente (mein Rentenantrag geht morgen in die Post. ) bin, weitergehen? Freude an der Arbeit so wie früher kann man bei den ständigen Belästigungen nicht mehr entwickeln. Liebes Umfeld, ich kann nichts dafür,  ich habe die Firma, die mich permanent seit mindestens 10 Jahren trotz meiner Erkrankumgen belästigt, mit Sicherheit nicht gerufen…

Bei meinen Eltern handelt es sich um Ingrid (später: Ehefrau von Gerd Planeck) und Günter Teuscher. Jahrelang habe ich nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung in der Berliner Verwaltung gearbeitet. Mein Dienstausweis:

bild-1

Hinweis: Ich war schon immer zu eitel für Brillen. Daher trage ich Kontaktlinsen.

Während ich Einzelkind (bereits einmal verheiratet – die Familie lebt in Deutschland verteilt) und im Internet gern zurückhaltend agiere bin, hat mein Vater zwei Brüder und eine Schwester. Mein Onkel Peter hat vier Töchter, von denen ich lange Zeit nicht wusste, wie sie leben. Als es einmal zu kurzen Gesprächen (Gabriele und Petra – was ich einer meiner Cousinen niemals verzeihe: Ich bin ihretwegen als P…  aus dem Milieu angesprochen worden und das nicht nur einmal – Verzeihen und Vergebung ist nicht drin – ein Grund: ich erhielt Anrufe mit dem Tenor: Darf ich zu dir hochkommen Schätzchen – von Typen, die ich nicht kannte – Sorry, wenn ich meine Telefonnummer nicht so leicht rausrücke) kam, habe ich völlig perplex auf die Schilderung meiner beruflichen Laufbahn verzichtet. Zu groß war der Schock über die unterschiedlichen Auffassungen des Lebens – und das bei meinen umfangreichen beruflichen und privaten Kontakten. Einen Führerschein hatte ich zu keinem Zeitpunkt, da ich die Fahrstunden aufgrund zweier familiärer Krankheitsfälle abbrechen musste.

Aus guten Gründen habe ich seit langem davon Abstand genommen, in einer Polizeikantine essen zu gehen. Hätte ich vorher die Problematik mit meiner indirekten Verwandtschaft und das globale Kommunikationsausmaß im Jahr 2010 gekannt, wäre ich mit Sicherheit erst gar nicht in die Kantine essen gegangen. Ich war lediglich in einer Polizeikantine essen, ohne weitere Worte…

Meine Aktivitäten mit dem BVB seit Sommer 2015 sind ebenfalls auf der Seite zu finden. Ich bin seit Jahren Fussball-Fan (besonders BVB), durfte einige Spieler vom BVB teilweise bereits vor zwei Jahren (seit August 2014) persönlich kennen lernen, konnte mich allerdings aufgrund meiner beruflichen Aktivitäten früher nicht richtig mit der Mannschaft beschäftigen. Selbst Jürgen Klopp ist mir persönlich seit zwei Treffen in Mannheim im Jahr 2013 (was mir leider erst seit April oder Mai des vergangenen Jahres bewusst ist) – 2014 Hamburg? – und einmal Ende 2014 in Erfurt bekannt.  Die beruflichen Aktivitäten werden langfristig aus gesundheitlichen Gründen auf ein Mindestmaß eingeschränkt, was jedoch nicht für die Rezensionen gilt. Begreifen werde ich nie, warum man mich nicht auf die offenbar schon im Jahr 2000 existierende Problematik angesprochen hat und diese hat solche Kreise ziehen lassen…In der kommenden Woche werde ich zum zweiten Mal die Strahlentherapie aufsuchen. 

Über das, was die Nichtbearbeitung meiner Abrechnung seit fast drei Monaten mit der daraus entstandenen Kettenreaktion für Folgen hat, möchte ich hier nichts sagen…Hoffentlich kann sich derjenige noch gut im Spiegel anschauen, der für die Verschleppung der Bearbeitung verantwortlich ist…

 

Selbständigkeit

Selbständig bin ich bereits seit dem Jahr 2006. Meine Gewerbeanmeldung ist vom Sommer 2006. In den Jahren 2008 – 2015 kam es ebenfalls, neben dem Knacken vom PC, zu jährlichen Schädigungen. Das Bereinigen hat jàhrlich einen Zeitraum von 6 bis 8 Wochen in Anspruch genommen. Die Schädigung des Jahres 2016 hält noch an. Geschätzter Aufwand bis zum Auffangen der Geschichte zum jetzigen Zeitpunkt etwa 12 bis 14 Wochen und das, wo ich nicht einmal voll arbeiten darf. Nun ist die spannende Frage, was man sich als nächstes einfallen lässt, um Menschen am Arbeiten zu hindern, obwohl man selbst mit dem Shoppen gehen legale Tätigkeiten ausübt…

Hinweis

An dieser Stelle sei noch einmal darauf verwiesen, dass die Bilder von einem Portal stammen, das keinen Bildnachweis verlangt. Es ist damit eine freie kommerzielle Nutzung möglich. Ich bedanke mich bei allen Fotografen, die das Entstehen einer solchen Seite mit ihren tollen Aufnahmen möglich machen.

Top Ten Reiseländer

canada-1728694_1920

Besonders Rucksacktouristen schätzen die Reise- und Sprachführer vom Lonely Planet. Laut eigener Angabe handelt es sich um den weltweit größten Verlag im Hinblick auf unabhängige Reiselektüre. Inzwischen sind die Reiseführer des Verlages fast in allen Ländern sowie Metropolen und Regionen erschienen. Zudem erscheinen die Reiseführer in 14 Sprachen. Jetzt haben die Experten Ihre Top-Ten-Reiseländer für das Jahr 2017 veröffentlicht. Eines haben viele Länder gemeinsam. In vielen Regionen der Länder sind Welterbestätten zu erreichen:

Platz 10 Äthiopien

Platz 9 Myanmar

Platz 8 Oman

Platz 7 Mongolei

Platz 6 Bermuda

Platz 5 Nepal

Platz 4 Dominica

Platz 3 Finnland

Platz 2 Kolumbien

Platz 1 Kanada

vancouver-1684467_1920

Festival of Lights

berlin-1190067_1920

Noch bis zum 16.10.2016 findet in Berlin das Festival of Lights statt. Ausgetragen wird diese Veranstaltung mittlerweile zum zwölften Mal. Zahlreiche Orte in Berlin erstrahlen im Lichterglanz. Zu finden sind diese Orte in der historischen Mitte von Berlin. Verwirklicht wurde das Projekt durch Künstler aus dem nationalen und internationalen Raum.

Hinweis

Als ich damals alle Seiten zu einem anderen Hoster umzog, geschah dies in einem Schnellverfahren. Daher kann die Überprüfung einzelner Seiten auf Aktualität immer nur stückweise erfolgen. Auch gab es damals nicht von allen Orten Bilder, so dass sich möglicherweise noch auf einigen Domains keine Bilder befinden. Da nur die Verwendung bestimmter Bilder möglich ist, muss der Zeitpunkt abgewartet werden, bis Bilder zur Verfügung stehen. Liegen Bilder vor, erfolgt schnellstmöglich die Einpflege der Bilder.

Unterseiten

Es gibt bei Facebook einige Unterseiten von mir. Sie sind unter den folgenden Namen erreichbar:

Musikwelt

https://www.facebook.com/Musikwelt-994577677284004/

Welterbe News

https://www.facebook.com/Welterbe-News-1427168604190890/

Marina Teuscher

Die Meerschweinwelt und mehr

Als Admin bin ich außerdem seit Sommer 2015 auf der Seite „Dortmund ist ’ne schöne Stadt, da lässt es sich gut leben“ aktiv.

Schönes Wochenende!

Einmalige Aktion

Ohne den fantastischen Webauftritt von pixabay.com und den dort registrierten Fotografen wäre diese und andere Seiten nicht ganz so ausführlich. So schnell hätte ich niemals durch Deutschland reisen können. Natürlich möchte man dort auch mit der Zeit gehen. Es geht um die Entwicklung einer App. Daher wurde die folgende Aktion gestartet:

Info zur Pixabay-App

Tag des offenen Denkmals

dortmund-1570255_1920

Das Wochenende ist nah, wobei es wieder eine Vielzahl von Veranstaltungen am WE gibt. Am Sonntag, den 11. September 2016 ist Tag des offenen Denkmals. Bundesweit gilt das Motto „Gemeinsam Denkmale erhalten“. Auch Dortmund hat sich diesem Motto angeschlossen. Inzwischen ist im Internet unter dem Link https://www.dortmund.de/media/p/denkmalbehoerde_1/downloads_4/Programmheft_Denkmaltag_2016.pdf eine Broschüre für diesen Tag erschienen. Zu den Highlights gehört das Gratis-Öffeln. An vielen Stellen in der Stadt ist die Broschüre kostenlos erhältlich. Dazu gehören DORTMUNDtourismus am Bahnhof sowie die Museen und die Dortmund-Agentur am Friedensplatz.

Mehr als 40 Orte mit historischem Hintergrund erwarten am Sonntag die Besucher und laden mit freiem Eintritt zum Verweilen ein.

Auswahlverfahren Immaterielles Kulturerbe

In Spergau haben die Bewohner noch mehr Grund zum Träumen. Schließlich kann es zur Aufnahme der Lichtmeß in die Liste des immateriellen UNESCO-Kulturerbes kommen. Seitens der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt hat diese die Lichtmeß sowie zwei weitere Empfehlungen ausgesprochen, damit diese auf die Vorschlagsliste geraten. Derzeit befinden sich diese immateriellen Güte auf der nationalen Liste. Begonnen hat die Bewerbung mit der Vorlage aller Unterlagen bei der Landesregierung im vergangenen Oktober. Es ist die lange Tradition, die die Lichtmeß auszeichnet. Gleichzeitig stellt dies den Hauptgrund dar, weshalb die Bewohner von Spergau auf eine Anerkennung hoffen.

Insgesamt gibt es 57 Vorschläge, deren Anerkennung theoretisch insgesamt möglich ist. Erneut gefeiert wurde die Lichtmeß wieder im Jahr 1950. Zur Sicherung der Tradition kam es zur Verlegung der Feierlichkeiten auf den ersten Sonntag im Monat Februar. Dies bietet allen Bewohnern des Dorfes die Möglichkeit der Teilnahme. Mitunter kommen viele Menschen aus diesem Anlass in die frühere Heimat Spergau zurück.