Das Baguette als Kulturerbe der UNESCO

Seit einigen Wochen sind der deutsche Orgelbau und die neapolitanische Pizza auf der Liste des immateriellen Kulturerbes bei der UNESCO zu finden. Nun hat sich Frankreichs Präsident Macron in einem Radio-Interview dafür stark gemacht, dass das französische Baguette ebenfalls einen Welterbe-Status erhält. Schließlich muss nach seiner Aussage das Können und die Exzellenz bewahrt werden.

Auf diese Weise unterstützt der französische Präsident eine Forderung, die vom Chef des Bäcker- und Konditoreiverbandes von Frankreich ausgeht. Zu Recht, wie Macron findet, sagen sich die Bäcker und Konditoren: Warum soll nicht auch das Baguette den Weg ins Welterbe finden?

Die Müngstener Brücke

Bei dem Denkmal „Müngstener Brücke“ handelt es sich um ein Bauwerk, das einen nationalen Rang hat. Daher soll der Brücke nun noch eine weitere Bedeutung zu kommen. Innerhalb eines Verbundes mit vier weiteren Brücken in Europa, zu der die Müngstener Brücke gehört, soll es zu einem Vorschlag für die Aufnahme in das Weltkulturerbe der UNESCO kommen.

Dieser Vorschlag soll laut Planung in zwei bis drei Jahren eingereicht werden. Darin aufgeführt sind neben der Müngstener Brücke die

Ponte Dom Luis“ und „Ponte Maria Pia“ – über diese Brücken besteht die Verbindung zwischen den portugiesischen Städten Villanova de G’aia und Porto

Viaduc de Garabit – gelegen im französischen Zentralmassiv

Ponte San Michele – Norditalien

Angesehen werden die Brücken, die aus der zweiten Hälfte vom 19. Jahrhundert stammen, als Meisterwerke der Ingenieurskunst. Beschlossen wurde die gemeinsame Bewerbung auf einem Kongress, der im Haus Müngsten stattfand.

Allgemeines

In den vergangenen Wochen habe ich einen Einblick auf verschiedene Ereignisse gegeben, die mich in den letzten Jahren begleitet haben. Leider hat man mich in früheren Jahren nicht darauf angesprochen. Mitverantwortlich dafür ist wohl dieser Plan, der meine Ausbildung bestimmt hat.

Dadurch ist vielleicht bei manchen möglicherweise der Eindruck entstanden, dass ich nur Gelegenheitsjobs hatte. Nun dem ist bei weitem nicht so. Allein in der Verwaltung habe ich eine fast 20jährige Laufbahn. Vielleicht hätte ich sie sogar noch länger dauern können, hätte man mich früher auf meine Ausbildung angesprochen. Weitere VB Informationen sind auf meiner Seite auch unter dem Artikel „Zwei Senatsverwaltungen – meine Geschichten mit meinen Jobs“ zu finden. Das ist meine Abschluss-Klausur:

.

Die IHK:

Mein Vertrag im Senat:

Daher bleiben diese Gegendarstellungen auch im Hinblick auf meine jetzige Arbeit, mit Rücksicht auf meine Ärzte und andere Kontakte auf der Webseite vorhanden. Im Rahmen der mir in Bezug auf meine Gesundheit verbleibenden Möglichkeiten werde ich weiterhin meiner Selbständigkeit nachgehen, die ich schon seit 2006 ausübe.

Des Weiteren bitte ich bei den Webseiten zu beachten, dass eine Ausarbeitung mit Responsive Design vorliegt. Das bedeutet, dass es am PC zu einer anderen Ansicht des Webseiten-Menüs wie auf dem Smartphone kommt. Gegebenenfalls hilft auch die Suchmaske weiter.

Wie auch im vergangenen Jahr habe ich, als es hieß, es werden Freikarten für Florian Silbereisen und seine Show in Berlin verlost, an der aktuellen Verlosung teilgenommen. Einsendeschluss war der 8.1.2018. Nun, da ich bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Glückwunschmail bekommen habe, werde ich die Show am PC verfolgen.

Jetzt ist das neue Jahr zehn Tage alt und natürlich mit einigen Wünsche verbunden. So hoffe ich, dass ich in diesem Jahr mit meinen Webseiten (eigentlich sollte dies schon 2011 so sein) so arbeiten kann wie die Themen es verdienen.

Weitere Rezensionen

Folgende Rezensionen stammen aus den ersten Tagen des neuen Jahres:

http://www.digitalvd.de/dvds/130734,Casper-und-Emmas-wunderbare-Weihnachten.html

http://www.digitalvd.de/dvds/130734,Casper-und-Emmas-wunderbare-Weihnachten.html

http://www.digitalvd.de/blu-ray/103612,Das-Grueffelokind.html

Der Klick auf meinen Namen öffnet den Zugang zu weiteren mehr als 2.655 Rezensionen

http://www.digitalvd.de/entertainment/dvd-news/unter-anderen-umstaenden/

http://www.lesertreff.net/2018/01/02/agatha-raisin-und-die-tote-hexe-buch/

Nun wird es Ernst – die heiße Bewerbungsphase für Augsburg startet

Große Ziele hat sich die Stadt Augsburg gesetzt. Es soll zur Aufnahme vom historischen Wasserversorgungssystem in die UNESCO-Welterbeliste kommen. Jahrelang wurde die Planung vorangetrieben.

Am gestrigen Tag kam es zur Vorlage der Bewerbung, die einen Umfang von 750 Seiten hat, beim bayerischen Kultusminister Ludwig Spaenle. Die internationale Organisation UNESCO mit Sitz in Paris wird die englische Bewerbung in den kommenden Tagen erhalten.

Damit ist es jedoch nicht getan. Nun beginnt das Warten für die Antragsteller erst einmal richtig. Schließlich wird seitens der UNESCO eine Entscheidung erst im Juli 2019 fallen. Dann wird bei der jährlichen Tagung vom Welterbe-Komitee eine mögliche Aufnahme des historischen Wasserversorgungssystems in die Welterbe-Liste verkündet. Im Hinblick auf eine Aufnahme rechnet sich die Stadt gute Chancen aus. So sind in der UNESCO-Liste vom Weltkulturerbe wenige Stätten mit einer Basis auf Wasserwirtschaft verzeichnet. Natürlich ist die Aufnahme in die Weltkulturerbe-Liste mit Hoffnungen verbunden. Die Stadt möchte mehr Touristen auf sich aufmerksam machen, die die Faszination von Augsburg entdecken.

Details zur historischen Wasserversorgung

Im Mittelpunkt steht die Augsburger Altstadt. Darunter befindet sich ein Netz von Kanälen, das eine Länge von 200 Kilometer besitzt. Dort hat sich das Landesamt für Denkmalpflege näher umgeschaut. Daher kam es zur Entdeckung von römischen und gotischen Spuren aus dem 13. und 14. Jahrhundert. Beim Fund handelt es sich um Steine aus der Römerzeit und gotische Bauelemente. In der Regel nutzten Textil- und Papierfabriken die Kanäle in der Zeit des 18. und 19. Jahrhunderts. Noch heute kommt es bei vielen Firmen zur Verwendung des Wassers, das durch die historischen Kanäle fließt.

Allerdings steht nicht nur das Wasserversorgungssystem im Focus dieser Bewerbung bei der UNESCO. Es gibt noch viele weitere Augsburger Denkmäler. Dazu gehört das frühere Wasserwerk in der Nähe des Roten Tores. Ebenfalls sehenswert sind die in der Innenstadt erreichbaren Brunnen Merkur-, Augustus- und Herkulesbrunnen. Entlang vom Lech sind ferner einige Wasserkraftwerke zu erreichen.

Geschützte Kulturgüter und der Umgang mit ihnen

Nicht jedem wird bekannt sein, dass es in Deutschland UNESCO-Lehrstühle an insgesamt elf Universitäten gibt. So gibt es in Dresden den Lehrstuhl für „Internationale Beziehungen“. Dort ist die Völkerrechtlerin Sabine von Schorlemer für die Leitung zuständig. Das Schwerpunktthema ihrer Arbeit sind derzeit das zerstörte oder bedrohte Weltkulturerbe, welches sich in Krisengebieten befindet.

Eines der Ziele ist darin zu sehen, bei Menschen das Bewusstsein für den Wert der Güter zu erkennen. Doch ist für den Schutz von Kulturgütern auch das Treffen von Maßnahmen zur Vorsorge von Bedeutung. Zudem soll es zur Förderung der Ausbildung von Konfliktparteien kommen. Schließlich sollen sie erkennen, welche Regeln es einzuhalten gilt. Ein weiterer Punkt ist die Organisation von Nothilfen. Gerade das steht im Mittelpunkt vom neuen Strategieprogramm der UNESCO. Neben theoretischer Wissensvermittlung kommt es zur praktischer Hilfe.

Facebook

Folgender Vorfall hat sich gestern auf Facebook zugetragen:

Ich gratulierte einem meiner Kontakte zum Geburtstag. Dieser bedankte sich einige Zeit später bei mir und nannte mich Emanuella Dankwah – ein offenbar zweifelhaftes Profil bei Facebook. Heute Nacht habe ich umgehend die Polizei über diesen Vorfall informiert. Ein erneuter Vorfall dieser Art hat strafrechtliche Konsequenzen, da ich Anzeige aufgrund von Verleumdung und ähnlichem erstatten werde. Es greifen die Paragraphen 186 und 187 des Strafgesetzbuches!!!

Meine zweite Krebserkrankung

Viele klicken ja wie gesagt nicht gern. Vielleicht gilt das auch für den Link von meinem Album zum Thema Krebs – es ist alles mehrfach auf meiner Domain vorhanden. Sicherheitshalber gibt es daher an dieser Stelle noch einmal einige Unterlagen zu meiner zweiten Krebserkrankung seit November 2016:

Eines von mehreren CT’s aufgrund von Auffälligkeiten in der Lunge…

Die Behandlung mit Medikamenten und Spritzen hält auch im zweiten Behandlungsjahr an. Das erste Jahr war deshalb noch schwieriger, da ich mich mehreren Zahnoperationen in Verbindung mit der Krebserkrankung unterziehen musste.

Skype-Nutzung und ähnliches

Meine Mutter Ingrid fand nach einer Anstellung bei einem Getränkeladen eine Anstellung im öffentlichen Dienstag im Krankenhaus Moabit. Mein Vater Günter war bei der BVG. Gewissermaßen liegt die Neigung zum öffentlichen Dienst im Blut.

Während meine Mutter und ich Einzelkind sind, ist dies mein Vater nicht. Er hat zwei Brüder (Peter und Klaus sowie Ingeborg). Gleichzeitig bedeutet dies, dass ich vier Cousinen und einen Cousin von dieser Seite habe. Inwieweit frühere Kollegen oder auch jetzige Kollegen von mir auf meine Cousinen gestoßen sind, kann ich nicht beurteilen. Allerdings sehe ich es auch nicht als meine Aufgabe an, dass Leben meiner Cousinen ständig zu beobachten.

Aufgrund der zweiten Krebserkrankung befinde ich mich logischerweise noch immer in ärztlicher Behandlung. Daher konzentriere ich mich auf das wichtige. Anstrengend wurde die ganze Geschichte im vergangenen Jahr dadurch, dass ich plötzlich Dinge über mich erfuhr, von denen ich selber nichts wusste.

Zu meinen Aufgaben gehört seit 2015 auch meine Tätigkeit als Admin für eine offizielle FB-Page vom BVB.

Hinweisen möchte ich dringend darauf, dass ich schon seit vielen Jahren kein Skype (marina.teuscher) nutze. Auch nutze oder nutzte ich erst recht nicht irgendwelche Flirtbörsen oder Dienste wie Jappy. Erst recht nicht spiele ich irgendwelche Games im Netz. Bei vielen Games kann ich kein Geld verdienen, was mir jedoch wichtig ist. Sonst kann man schließlich weniger unternehmen. Daher bin ich selber auch aufgrund anderer Aufgaben im Internet schlecht zu erreichen. Auch chatte ich prinzipiell zwischen 21:00 Uhr und 8:00 Uhr frühmorgens gar nicht – es sei denn, ganz enge Kontakte oder meine Auftraggeber texten mich an.