Hinweis neue Domain

Im Laufe der Jahre kommen so einige Erlebnisse zusammen. Da geht es allein um die Reisen nach Paris.

Auf der anderen Seite stehen so einige berufliche Erlebnisse.

Da ich keine Lust habe, ständig alles gebetsmühlenartig alles zu wiederholen, gibt es jetzt die Seite

fahrscheine.npage.de.

Dort sind einige Nachweise und Erklärungen enthalten. Den ersten wichtigen Institutionen sind diese Seiten bereits bekannt.

Des Weiteren gibt es meinen Familienstammbaum bei myheritage.de, der einige Erklärungen und Bilder bietet.

Disneyland Paris

Das mit dem Interesse für Reisen kommt nicht von ungefähr. Gerade in den 90er Jahren waren mein damaliger Mann und ich regelmäßig im Disneyland in Paris. Hier sind einige Einblicke

Besonders bizarr: Während meiner Abordnung zu einer Dienststelle ins Umland sagte mir eine Kollegin, als ich ihr von Plänen zur Fahrt ins Disneyland Paris erzählte – „ach du glaubst doch nicht, dass du jemals nach Paris fährst“. Ich glaube die Bilder belegen das Gegenteil.

Anpassung vom Copyright

Guten Morgen,

das mit dem Serverumzug bei meinem Hoster zu beobachten, ist spannend.

Heute geht es mit der Anpassung vom Copyright weiter. Insgesamt wird dies allerdings aufgrund des Seitenumfangs und anderer Aufgaben, wie den siebten oder achten Versuch der Fertigstellung der Buchhaltung, einige Tage Zeit in Anspruch nehmen.

Ansonsten wünsche ich einen wundervollen Tag.

Rezensionen

Vorweg eine generelle Information:

Ich war und bin in der Zeit von 23:00 Uhr bis 7:00 Uhr früh online in Chats nicht zu erreichen, auch nicht in FB und möchte nicht gestört werden. Skype nutze ich sowieso nicht, selbst wenn ich einen Account auf meinen realen Namen habe. So gern wie ich auch wieder einmal in die Polizei-Kantine essen gehen würde, verzichte ich doch meinem Umfeld zu liebe darauf. Von außen kann man nämlich nicht sehen, dass sich die Kantine auf Etage 3a befindet. Hätte ich den Kommunikationsspielraum und meiner indirekten Verwandtschaft (warum hat man mich nicht schon 2002 darauf angesprochen? Gerade meine Chefs hätten doch die Möglichkeit gehabt. Mein Vater hat zwei Brüder und eine Schwester. Es gibt keine Verpflichtung, das man über das Leben von jedem einzelnen Familienmitglied kennen muss – außer wenn eine Cousine in zwei Gespràchen a zwei Stunden ihr Leben offenbart.) schon 2010 gekannt, wäre ich erst gar nicht dort essen gegangen. Da ich selber bei SenWi und SenFin gearbeitet habe, ist die Geschichte sehr ärgerlich. Wenn es überhaupt ein Arbeitsverhältnis gibt, dem ich etwas hinterher trauere, dann ist es das im ÖD. Wenn meine Chefs mich angesprochen hätten… Und nun volle Konzentration voraus! Die Rückrunde in der Bundesliga ist gestartet. Falls es in Vergessenheit geraten ist, zur Erinnerung:

Könnten sich meine Ex-Chefs ab jetzt endgültig aus meinem Leben raushalten? Sie heißen nicht umsonst Ex-Chefs! Danke!

Das sind die aktuellsten Rezensionen:

http://www.lesertreff.net/2017/02/02/mein-sohn-der-neue-messi/

http://www.digitalvd.de/entertainment/dvd-news/exploding-sun-auf-dvd/

http://www.digitalvd.de/blu-ray/124718,Little-Nemo—Abenteuer-im-Schlummerland—Special-Edition.html

Und immer noch gilt: Bei Klick auf meinen Namen öffnen sich mehr als 2580 Rezensionen.

Welttage der UNESCO

Einige Tage tragen in diesem Jahr eine besondere Bezeichnung. Es handelt sich um Welttage. Über das Jahr verteilt sind dies die folgenden Tage:

21. Februar

Internationaler Tag der Muttersprache

21. März

Welttag der Poesie

23. April

Welttag des Buches und des Urheberrechts

30. April

Internationaler Tag des Jazz

21. Mai

Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung

27. Oktober

Tag des audiovisuellen Erbes

Information

Nach ersten kleinen Verdiensten beim Paidmails klicken meldete ich aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen im Sommer 2006 Internetdienstleistungen als gewerbliche Tätigkeit an. Danach tastete ich mich durch Learning by Doing Schritt für Schritt voran. So fand ich dann auch den Tätigkeitsbereich Mysteryshopping und nahm schnell die ersten Aufträge an.

Im Sommer 2008 erhielt ich den Hinweis auf das erste Texterportal. Zum Ende des gleichen Jahres erhielt ich das Angebot meines Chefredakteurs, Kritiken für Medien zu schreiben. Dieser Tätigkeit gehe ich bis heute nach und habe allein mehr als 2580 Film-und Serienkritiken geschrieben. Des Weiteren sind im Internet etwa 300 Rezensionen für Bücher (www.lesertreff.net) zu finden. Von Vorteil ist eine Tätigkeit im Home-Office insbesondere dann, wenn man immer wieder mal an gesundheitlichen Störungen leidet.

Im Internet gibt es viel zu lernen, was Spass macht. Aufgrund einer langjährigen Berufslaufbahn finde ich mich schnell mit Bürotätigkeiten zurecht. Ein weiterer Vorteil dieser Tätigkeit liegt darin, dass ich unproblematisch Arztbesuchen nachgehen kann. Außerdem bin ich Betreiberin eines Shops bei Amazon. Ein zweites Texterportal fand ich im Jahr 2010. Mittlerweile habe ich weit mehr als 8000 Texte geschrieben. Schließlich wollte ich ja endlich wieder unabhängig leben.

Um das Ziel des unabhängigen Lebens in dauerhafter Tätigkeit nun endlich zwischen Fussballspielen, Musikveranstaltungen und Privatleben zu erreichen, befindet sich das Angebot von Textarbeiten über diese Domain und über musikwelt.eu in Vorbereitung.

Wintersport

Der Winter hat seine unbestritten seine Vorzüge. Besonders zeigt sich dies dann, wenn es zur Austragung der großen Wintersportwettbewerbe kommt. Gerade das vergangene Wochenende hat allein mit den vier Europameistertiteln für eine angenehme Zeit gesorgt. Was liegt da näher, als die Aufmerksamkeit auf zwei der bekanntesten Wintersportorte zu richten. Nunmehr sind daher auch

http://deutsches-welterbe.de/thueringen/oberhof/

sowie

http://deutsches-welterbe.de/bayern/ruhpolding/

auf der Domain zu finden.

Eine erste Erklärung für die Eskalation

Hintergrund ist zum einen mit Sicherheit die zweite Krebserkrankung. Derzeit muss ich ja täglich noch für einige Tage zur Bestrahlung. Offenbar sind manche noch immer der Überzeugung, dass man mit einer Erkrankung wie Krebs spielen würde.

Ein weiterer Hintergrund ist wohl darin zu sehen, dass ich ein Projekt im Rahmen meiner Aufgaben vom Service Leistungen prüfen durchführen wollte. Ich konnte zwar den Auftrag ausführen, konnte aber den Fall leider nicht abschließend bearbeiten, da ich daran gehindert wurde.

Ich brauche einen Moment, um den Kopf frei zu kriegen.