Erreichbarkeit meiner Arztpraxis

Über meine Krebserkrankung habe ich schon des Öfteren gesprochen. Auch habe ich meinen Patientenpass schon des Öfteren auf meinen Webseiten hochgeladen.

Zu erreichen ist meine Praxis über den Internet-Auftritt www.onkologie-tiergarten.de. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln führt beispielsweise der 187er Bus zu meiner Praxis, die sich in der Rathenower Straße 5 in Tiergarten befindet. Manche mag dies irritieren, wenn man sich dort in einer Haltestelle aufhält, um auf den Bus zu warten oder sich einfach einmal auszuruhen. Dies kommt daher, weil sich gegenüber meiner Arztpraxis ein Gefängnis befindet. Meine Wege führen jedoch immer nur aufgrund meiner Krebserkrankungen zu meiner Arztpraxis. Befunde sehen beispielsweise so aus: 

Hier ist ein Nachweis für die Chemotherapien, die ich während meiner ersten Krebserkrankung erhielt:

Welterbe-Schlagzeilen

Hier sind wieder einmal die Schlagzeilen zum Welterbe:

Sensation im Keller

Kloster Loccum als Kulturerbe?

Gespräche in Weimar zu UNESCO-Kulturerbe und DNT

Speyer: Antrag für Anerkennung als UNESCO-Welterbe fast fertig

#wasserlebt: Warum Augsburg Probs von der UNESCO bekam

Wird Karlsruhe erste deutsche „UNESCO Creative City of Media Arts“?

Einmaliger Wanderweg in Bielefeld bekommt Besuch aus China und Spanien

Beginn für Notre-Dame: Wiederaufbau noch ungewiss

Der Natur- und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel stellt folgende drei Veranstaltungen und

20. Juli: Tag des Schachs

Ansturm der Kreuzfahrer

Tiefer ins Herz als die Nationalhymne

Dossier für Aufnahme der Schum-Städte ins Welterbe

Welterbe Prosecco

Sechster „Welterbe-Kristall“ wird vergeben 

Die Welt der Störche

Durch die Arbeit der UNESCO und den damit verbundenen Gremien kommt es zum Schutz der unterschiedlichsten Güter – sei es in der Natur oder in der Kultur. Einen hohen Anteil an Aufmerksamkeit schenkt die UNESCO den Biosphärenreservaten, unter denen sich das Reservat „Flusslandschaft Elbe“ befindet. Nicht nur innerhalb des brandenburgischen Teils kam es im Jahr 2018 zu einer Zählung der Störche. Allein im Gebiet der Prignitz waren in dem Jahr 193 Storchenpaare zu Hause. Davon lebten 110 Paare allein innerhalb des Biosphärenreservates „Flusslandschaft Elbe“. Mehr als 30 Paare brüten allein Rühstädt, dem deutschen Storchendorf Nr. 1. Geboten wird eine geführte Tour, bei denen Teilnehmer einen Einblick in das Familienleben der Störche erhalten. Diese Touren befinden sich in der Regel bis zum Spätsommer im Angebot. Dann zieht es die Vögel zum Überwintern nach Afrika, um im Jahr 2020 zurückzukehren. 

Das Jahr 1982

Etwas ungläubig schaut man schon, wenn wie in diesem Fall plötzlich die Vergangenheit wieder lebendig wird. Okay, es geht auf eine kleine Zeitreise ins Jahr 1982:

Nach meiner Ausbildung arbeitete ich beim Senator für Wirtschaft oder der Senatsverwaltung für Wirtschaft und Technologie. Im Jahr 1982 veränderte sich das Bild allerdings. Etwa sechs Monate lebte ich bereits mit meinem damaligen Freund und späteren Ehemann zusammen. Zunächst arbeitete ich im Zentralen Schreibdienst, der damals von einer Frau Dietzel geleitet wurde. Eines Tages bin ich nicht mehr in der vierten Etage erschienen. Jetzt stellt sich plötzlich seit einigen Wochen die Frage, was man eigentlich daraus gemacht hat. Fast hat es den Anschein, als wenn man gleich vom schlimmsten ausgegangen ist. Zudem kam es in den 80er Jahren zu einer Typveränderung bei mir – doch später dazu mehr. Möglicherweise hat man auch angenommen, dass ich die Kündigung erhalten habe. Anders lässt sich das Geschehen, auf das ich immer noch etwas schockiert schaue, nicht erklären.

Scheinbar ist wohl kaum jemand auf die Idee gekommen, das es eine Versetzung in das Vorzimmer eines Referatsleiters gegeben haben könnte.

Dieses Bild neben meinem früheren Dienstausweis zeigt ein Schreiben meines früheren Referatsleiters Ingo Volland aus dem Jahr 1983. Er stellte seinerzeit einen Antrag auf eine Leistungsprämie für mich, der von der Leiterin des Zentralen Schreibdienstes befürwortet wurde. Wie aus dem Schreiben deutlich wird, wurde dieses Schreiben von meiner früheren Dienststelle – der Senatsverwaltung für Finanzen – beglaubigt. Im Jahr 1982 war ich allerdings auch schon mit meinem damaligen Freund und späteren Ehemann Hans-Jürgen Hüttner zusammen, der in einer Zigarettenfabrik (Werbung: Camel – R. J. Reynolds Tabacco) in der Reinickendorfer Waldstraße gearbeitet hat. Natürlich habe ich ihn des Öfteren von der Arbeit abgeholt, wobei dort auch meine Schwiegermutter Lieselotte gearbeitet hat. Über viele Jahre hat jeder Mitarbeiter einer Zigarettenfirma drei Stangen von seinem Arbeitgeber monatlich erhalten (Tipp für eine Google-Suche: Zigaretten für Mitarbeiter).

Dieses Schreiben bestätigt die Versetzung innerhalb der Senatsverwaltungen.

Diese Abrechnung zeigt ganz klar den 1.9.1979 als Eintritt in den öffentlichen Dienst und wurde nach meiner Heirat im April 1987 erstellt, da ich schon meinen Ehenamen trug. Nach der Zeit im Energiereferat kam es zur Versetzung in das Vorzimmer der Abteilung VII.

Wann es genau zu den Gesprächen kam, weiß ich nicht mehr. Es war auf jeden Fall, als ich mit Rosemarie Böttcher im Vorzimmer von Herrn Volland saß. Wie das so unter Frauen ist, ist da auch schon mal das Thema Mode oder Frisur das Tagesgespräch.

Das nimmt so viel Zeit in Anspruch, am frühen Morgen die Krause in den Griff zu bekommen. Also stand eines Tages fest, das die Haare abkommen. Meine Kollegin vermittelte mir einen Termin bei ihrem Friseur. Das Ergebnis sah in etwa so aus:

Es ist schön, dass es die Polizei gibt, weil sie gerade bei solchen Geschichten durch Überprüfungen Rechtssicherheit schaffen kann.

Vorzugsweise trage ich jedoch am liebsten Kontaktlinsen.

Der Bus 187

Meine onkologische Praxis hat ihren Sitz in der Rathenower Straße 5 in Berlin. 

Hier noch einmal die Info, für diejenigen, die sich mit Fahrscheinen nicht so gut auskennen – es gibt ja manche, die ihren Führerschein inklusive Prüfung machen konnten -, falls einmal Fragen sind:

Die Weihnachtszeit

In etwas über vier Monaten ist es wieder soweit: Dann zieht in viele Regionen die Weihnachtszeit ein. Für jedes Bundesland habe ich eine Reihe von Weihnachtsmärkten bereits dauerhaft auf die Domain aufgenommen. Dabei soll es vereinzelt bei Gelegenheit noch zu Kurzbeschreibungen kommen. Doch ist schon jetzt zu erkennen, wo man nach der Weihnachtszeit Ausschau halten kann. Natürlich werden die Seiten in unregelmäßigen Abständen überprüft, ob es Veränderungen gegeben hat. Wer einmal stöbern möchte, findet hier einen Zugang zu den einzelnen Bundesländern: 

http://deutsches-welterbe.de/baden-wuerttemberg/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-baden-wuerttemberg/

http://deutsches-welterbe.de/bayern/weihnachtsmaerkte-in-bayern-2018-2019/

http://deutsches-welterbe.de/bayern/weihnachtsmaerkte-muenchen-2018-2019/

http://deutsches-welterbe.de/berlin/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-berlin/

http://deutsches-welterbe.de/brandenburg/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-brandenburg/

http://deutsches-welterbe.de/hansestadt-bremen/weihnachtsmaerkte-2018-in-bremen/

http://deutsches-welterbe.de/hamburg/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-hamburg/

http://deutsches-welterbe.de/hessen/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-hessen/

http://deutsches-welterbe.de/mecklenburg-vorpommern/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-mecklenburg-vorpommern/

http://deutsches-welterbe.de/niedersachsen/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-niedersachsen/

http://deutsches-welterbe.de/nordrhein-westfalen/weihnachtsmaerkte-2018-2019/

http://deutsches-welterbe.de/oberes-mittelrheintal/weihnachtsmaerkte-2018-2019-oberes-mittelrheintal/

http://deutsches-welterbe.de/rheinland-pfalz/weihnachtsmaerkte-2018-in-rheinland-pfalz/

http://deutsches-welterbe.de/saarland/weihnachtsmaerkte-2018-2019-im-saarland/

http://deutsches-welterbe.de/sachsen/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-sachsen/

http://deutsches-welterbe.de/sachsen/weihnachtsmaerkte-erzgebirge-2018-2019/

http://deutsches-welterbe.de/sachsen-anhalt/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-sachsen-anhalt/

http://deutsches-welterbe.de/schleswig-holstein/weihnachtsmaerkte-schleswig-holstein-2018-2019/

http://deutsches-welterbe.de/thueringen/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-thueringen/

Feier des Welterbe-Titels

Noch einmal gehen herzliche Glückwünsche in die Stadt Augsburg. Erst wenige Tage ist es her, dass der Antrag auf den Welterbe-Titel positiv bewertet wurde. So hat Deutschland inzwischen 46 Welterbestätten. Dazu gehört nunmehr das Wasserwirtschaftssystem in Augsburg.

Nach Ernennung zum Welterbe soll nun der Titel gebührend gefeiert werden. Dies geschieht mit einem großen Wasserfest am 20. Juli. Es darf gestaunt und mitgemacht werden. Aktionen und Attraktionen sind im gesamten Gebiet der Stadt zu finden. Am Fest nehmen auch das Maximilienmuseum und das Wasserwerk am Roten Tor teil. 

Allgemeines

Im Laufe eines Lebens erleben Menschen in der Regel viel – sei es im Privat- oder im Berufsleben. Manche haben nur einen kleinen Aktionsradius, sodass einige Dinge unbekannt bleiben. Anders sieht es schon allein in dem Fall aus, wenn es um Krankheiten wie Krebs oder um Arbeitsverhältnisse geht, bei denen die Personalakte nicht gefunden wird oder offenbar nicht gefunden werden soll. Dann kommt dazu noch die Geschichte, wie ich Michael Morgan im Jahr 2012 kennengelernt habe. Wir trafen uns die ersten Male in Springpfuhl, vor dem Hauptbahnhof und bei der Baustellenparty in Ludwigsfelde.

Dazu kommt noch die unglaubliche Geschichte, dass man meine Ehe mit meinem geschiedenen Mann, den ich statt Hans-Jürgen lieber Jürgen genannt habe. Mein geschiedener Mann hat am 17.12. Geburtstag. Auf diese unglaubliche Fantasie muss man erst einmal kommen, dass sich da offenbar jemand über Jahre angesprochen gefühlt haben muss , der am 14.12. Geburtstag hat.

Wie klärt man nun all die Punkte auf, wenn man sehr weit vernetzt ist? Ich habe auf meiner Domain eine Art Wikipedia-Seite mit dem Titel „Fantasien“ angelegt. Dies geschieht schon mit Rücksicht auf die Kontakte von Michael, der mittlerweile auch seit über 30 Jahren auf der Bühne steht. Denken sollte ich bei dieser Klarstellung auch daran, dass durch diese Seite auch die UNESCO, das Welterbe-Komitee, das Auswärtige Amt sowie weitere nationale und internationale Gremien tangiert werden. 

Da meine Vernetzung angewachsen ist, sollten auch gegenüber künftigen neuen Kontakten keine Fragen offen bleiben – zumal ich ich massiv auch durch einen Altarbeitgerber seit mehr als 10 Jahren belästigt werde, obwohl ich längst auf anderen Wegen unterwegs bin. Und ich glaube die Fotos von Michael und mir sehen auch nicht so aus, als wenn da ein Gabelstaplerfahrer steht.

Viele weitere Informationen, die gegebenenfalls noch ergänzt werden, sind unter http://musikwelt.eu/fantasien/ zu finden. 

Wer noch Fragen zu den Musikveranstaltungen hat, bei denen ich bisher seit dem Jahr 2012 dabei war, kann sich einen Überblick auf dieser Seite verschaffen:

http://musikwelt.eu/teilnahme-an-live-veranstaltungen/

Der nächste Tagungsort

Noch bis morgen tagt das Welterbe-Komitee in Baku. In diesem Jahr kam es zur Aufnahme von 29 Stätten in die Listen des Welterbes bei der UNESCO.

Heute hat die UNESCO bekannt gegeben, in welchem Ort sich das Welterbe-Komitee im Jahr 2020 treffen wird. Dann geht die Reise nach Fuzhou in China. Es handelt sich dabei um die Hauptstadt der Provinz Fujan.

Der bezirksfreien Stadt kommt zugleich eine bedeutenden Funktion als Hafenstadt zu. Gelegen ist die Stadt an der Südostküste von China. An Bedeutung gewinnt die Stadt ferner durch die dort ansässigen wichtigsten Universitäten und Behörden der Provinz. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten gehört der als Gu Shan bekannte Trommelberg. 

Die neuen Welterbe-Stätten 3

Heute ging es mit den Beratungen im Welterbe-Komitee weiter. Es erfolgte die Aufnahme von weiteren Stätten in die Listen des Welterbes. Damit tragen über 1115 Stätten den Titel „Welterbestätte“:

Altstadt von Saki mit Khanspalast – Aserbaidschan

Das Heiligtum des Bom Jesus do Monte in Brage – Portugal

Königlicher Gebäudekomplex von Mafra – Palast, Basilika, Kloster, Cerco-Garten und Jagdrevier – Tapada – Portugal

Kirchen der Architekturschule von Pskow – Russische Förderation

Risco Caido und die Kulturlandschaft der heiligen Berge von Gran Canaria – Spanien

Jodrell-Bank-Observatorium – Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Die Architektur des 20. Jahrhunderts von Frank Lloyd Wright – Vereinigte Staaten von Amerika 

Meine Domains im Überblick

Diese Seite hat mittlerweile über 950 veröffentlichte Seiten. Zum einen stellen die Weihnachtsmärkte einen festen Bestandteil der Domain dar. Des Weiteren gibt es die Kategorie „Kleinere Städte und Gemeinden“ dar. Auf deren Seiten befinden sich bis zu 14 Beiträge. Natürlich sind auch internationale Welterbestätten auf dieser Domain zu finden.

Außerdem gibt es meine Domains:

www.musikwelt.eu – mit wöchentlichen Hitparaden, Terminen und mehr

www.bunte-filmwelt.de – mit mehr als 800 Rezensionen von mir – mein Name stand und steht am Ende des Textes wie sich im hinteren Bereich noch feststellen lässt. Glücklicherweise konnte ich mehr als 800 Rezensionen von mir noch retten.

www.schwedisches-welterbe.de

www.modellbahnzauber24.de

Momentan steht bei den Domains natürlich die Beobachtung der Sitzung vom Welterbe-Komitee in Baku im Vordergrund.