Nachricht an die Jobcenter und Leistungsabteilungen

Das meine Krebserkrankungen vermeidbar gewesen wären, steht für mich außer Frage. Auch hätte ich nicht so viele Jahre beim Jobcenter anhängig sein müssen. Allerdings hat die Frage seit letztem Jahr eine neue Brisanz bekommen, da offenbar sich viele Menschen über die Struktur der Jobcenter nicht im Klaren sind. Durch den Lockdown – ich konnte nicht trainieren und auch keine Aufträge wahrnehmen – bin ich bei der Fitness weit zurückgefallen. Doch es steht tatsächlich die Frage im Raum, inwieweit kennen sich viele Menschen mit der Struktur der Jobcenter aus?

Dies ist ein Kurzeinblick in meine erste Krebserkrankung! 

Bereits die erste Erkrankung war in der Therapie anstrengend. Um mich abzulenken, habe ich mich selbständig gemacht und im Sommer 2006 eine Gewerbeanmeldung abgegeben. Was allerdings jetzt erst so richtig deutlich wird, ist die Tatsache, dass kaum jemand wissen wird, wer eine Gewerbeanmeldung besitzt. Und das sind Kunden, die vom Jobcenter in einer eigenen Abteilung betreut werden – nicht wie die Kunden, die auf Jobsuche sind. Sehr schön deutlich wird dies, wenn man auf die Organigramme der Jobcenter schaut. Auch für Tempelhof-Schöneberg liegt eine Aufteilung in verschiedene Zuständigkeiten vor. Für den Berliner Bezirk Mitte, zudem sechs Orteile wie Wedding und Tiergarten gehören, gab es bis zur Corona-Krise fünf Jobcenter. Die Abteilung für Kunden mit Gewerbeanmeldung aus dem Berliner Bezirk Wedding befindet sich beim Jobcenter Mitte in der Seydelstraße. 

Die zweite Krebserkrankung, in deren Behandlung ich mich derzeit noch auf unbestimmte Zeit befinde, hat das Leben nicht einfacher gemacht. Mittlerweile besitze ich sechs Webseiten – die größte mit über 1180 Seiten. Zudem nutze ich seit November 2017 die Monatskarte in Form vom Berlin-Ticket S, um meine Selbständigkeit zu fördern.

Ich wollte mich aus der Abhängigkeit vom Jobcenter schon längst befreit haben. Mit der zweiten Krebserkrankung und dem Lockdown wird das natürlich schwieriger, da ich die Fitness erst einmal wieder neu aufbauen muss, da ich schon mehrere Monate nach meiner Selbständigkeit nicht nachgehen konnte.

Allerdings gibt es noch einen anderen Tatbestand, der sich jetzt in den letzten Wochen aufgeklärt hat. Bei Krebs nimmt man viele Medikamente, teilweise durch Infusion als Chemotherapie, so dass man viele Nebenwirkungen spürt und gedanklich nicht so schnell reagieren kann. In diesem Zusammenhang. Warum ich von bestimmten Geschehnissen (2010 – 2013) nicht eher etwas erfahren habe, kann ich nicht beurteilen. Ich bin allerdings froh, dass ich es wenigstens jetzt weiß. In dem Zusammenhang bin ich doch dankbar, wenn ich auch keine Geschwister habe, dass manche Menschen Geschwister haben, die aufeinander aufpassen.

Ich wäre dankbar, wenn das mit der Jobcenterstruktur in den verschiedenen Abteilungen (Jobsuchend – Selbständig usw.) weitgehend geteilt wird, da meiner Meinung nach Potenzial für Probleme in dieser Struktur steckt. Vielleicht benötigt auch die Bundesagentur für Arbeit eine Erinnerung an diese besondere Struktur im Berliner Bezirk Mitte. Bei der heute vorliegenden Globalisierung wäre wohl auch die Deutsche Bahn einer der wichtigsten Ansprechpartner für die Aufklärung für diese Jobcenterstruktur, damit diese nicht nervös gemacht werden können.

Und wer in seiner Fantasie aus sechs Tagen KH im Jahr 2017 etwas anderes macht als KH, dem kann halt nicht geholfen werden. Eine Lungenentzündung ist mit Sicherheit nicht geeignet, um in der Gegend umherzureisen. Diese stellte sich zusätzlich noch im Nachhinein heraus.