Die Inselstaaten im Überblick

Insgesamt 193 Staaten gehören den Vereinten Nationen an beziehungsweise sind als souverän anerkannt. Unter diesen Ländern sind 46 Inselstaaten zu finden. Außerdem gibt es vier Inselstaaten, für die eine Anerkennung nur teilweise vorliegt. Ein Teil dieser Staaten befindet sich bereits in den Listen des Welterbes der UNESCO. Hier ist ein Überblick über alle Inselstaaten und deren Hauptstadt:

Indonesien – Jakarta

Weltweit stellt Indonesien den größten Inselstaat dar. Nur auf drei Inselstaaten leben mehr Menschen als in dem Land. Gekennzeichnet ist das Landesbild von 17.508 Inseln. Innerhalb des südostasiatischen Raumes handelt es sich um den größten Staat. Zum Land gehören die Inselregionen Sumatra, Java, Kleine Sundainseln, Borneo, Sulawesi, Molukennen und Westguia.

MadagaskarAntananarivo

Bezogen auf die Fläche handelt es sich bei Madagasker um den zweitgrößten Inselstaat weltweit. Gelegen ist Madagaskar im Indischen Ozean vor der Ostküste von Mosambik. Mit Blick auf die Landfläche des Staates stellt die gleichnamige Insel weltweit die viertgrößte ihrer Art dar. Eine Hochebene, die im Durchschnitt eine Höhe von 1100 Metern vorweist, bildet das zentrale Madagaskar. In der Umgebung sind viele schöne Inseln erreichbar, die den Zugang zu Schätzen wie dem Lokobe-Naturreservat bieten.

Papua-Neuguinea – Port Moresby

Von der Fläche her handelt es sich bei Papua-Neuguinea um den weltweit drittgrößten Inselstaat. Es liegt eine Zugehörigkeit zu Australien vor. Zum Staat gehören eine Reihe von vorgelagerten Inselgruppen sowie Inseln. Des Weiteren gehört dazu der Osten von der Insel Neuguinea. Insgesamt betrachtet liegt eine Lage im pazifischen Großraum Melanesien vor.

Japan – Tokio

Der im Pazifik gelegene ostasiatische Staat wird im Bild von 6852 Inseln bestimmt. Im 5 Jahrhundert kam es zur Bildung vom japanischen Staatswesen. Dabei kam dem kulturellen Einfluss vom chinesischen Kaiserreich eine große Bedeutung zu. Eine abwechslungsreiche Geschichte kommt dem Land zu, welches ab dem 19. Jahrhundert den Aufstieg zu einer Großmacht erlebte. Heute handelt es sic hum eines der dicht besiedelten Länder auf dem asiatischen Kontinent. 

Philippinen – Manila

Dieses Archipel zeichnet sich im westlichen pazifischen Ozean durch 7.641 Inseln aus. Der zu Südostasien gehörende fünft größte Inselstaat zeichnet sich durch eine Lage in der Nähe der Philippinensee aus. Ungefähr 880 Inseln sind zur Zeit bewohnt. Des Weiteren besitzen 13 Inseln eine Fläche von über 1000 Quadratkilometer.

Bermuda – Bermudainseln – Hamilton

Dass aus den Bermudainseln bestehende britische Überseegebiet befindet sich im Atlantik. Im Hinblick auf die Bermuda Shorts und das Bermudadreieck namensgebend aus. Ein Bild wird der Inselgruppe durch ungefähr 360 Koralleninseln verliehen. Als größte Insel ist Grand Bermuda mit 39,3 Quadratkilometern bekannt. Verschiedene Nationalparks laden zum Erkunden der Insel ein. 

Neuseeland – Wellington

Bei Neuseeland handelt es sich um einen Inselstaat, der aus geografischer Sicht isoliert ist. Neben einigen kleineren Inseln besteht das Land aus einer Nord- und einer Südinsel. Der Staat zeichnet sich durch eine teilweise Lage auf der pazifischen sowie auch auf der australischen Seite aus. Sehenswerte Facetten sind in Auckland, Christchurch sowie in Wellington und Wanganui zu entdecken. 

Vereinigtes Königreich – London

Genauer ist die Rede vom Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland. Das Königreich stellt eine Union dar, die aus vier Landesteilen besteht. Es handelt sich um England, Schottland, Wales und Nordirland. Innerhalb dieser Länder sind Städte wie London, Birmingham, Glasgow, Liverpool, Bristol, Manchester und Sheffield zu erreichen. 

Kuba – Havanna

Island – Reykjavik

Irland – Dublin

Sri Lanka – Colombo

Dominikanische Republik – Santo Domingo

Republik China – Taipeh

Haiti – Port-au-Prince

Salomonen – Honiara

Fidschi – Suva

Osttimor – Dili

Bahamas – Nassau

Vanuatu – Port Vila

Jamaika – Kingston

Republik Zypern – Nikosia

Brunei – Bandar Seri Begawan

Trinidad und Tobago – Port of Spain

Kap Verde – Praia

Türkische Republik Nordzypern – Lefkosia

Samoa – Apia

Gesprochen wird vom unabhängigen Staat Samoa, wobei es sich um einen in Polynesien gelegenen Inselstaat handelt. Umfasst wird davon der westliche Teil der Samoainseln. Dabei war zeitweilig auch von Westsamoa die Rede. Zu erreichen ist der Staat im Nordosten von Fidschi. Auf Savali ist mit dem Vulkan Silisili mit einer Höhe von 1858 Meter der höchste Berg erreichbar. 

Mauritius – Port Louis

Komoren – Moroni

Sao Tomé und Principe – Sao Tomé

Kiribati – South Tarawa

Tonga – Nuku’alofa

Domenica – Roseau

Bahrain – Manama

Mikronesien – Palikir

Die Rede ist auch von den Förderierten Staaten von Mikronesien. Der Staat besitzt den Hauptanteil an den Karolinen. Zur Förderation gehören die Staaten Pohnpei, Kosrae und Chunk. Dadurch kommt es zur Bildung der Ostkarolinen. Außerdem erfolgt die Bildung der Westkarolinen durch den Staat Yap sowie der Nation Palau, die unabhängig ist. 

Singapur – Singapur

St. Lucia – Castries

Palau – Ngerulmud

Seychellen – Victoria

Antigua und Barbuda – Saint’s John’s

Barbados – Bridgetown

St. Vincent und die Grenadinen – Kingstown

Grenada – St. George’s

Für diese karibische Idylle liegt die Verantwortung beim Vulkan Mount Qua Qua. Dies gilt für viele natürlich Attraktionen. Zum großen Nationalpark gehören der Kratersee und der Regenwald. Gekennzeichnet ist das Bild an der Küste von Steilhängen, Mangrovenhainen sowie bunten Holzhäusern und Sandstränden. Bekannt ist Grenada auch als Insel of Spice. 

Malta – Valletta

Der im Meer gelegene Inselstaat Malta besteht aus den Inseln Malta, Gozo sowie den Kleinstinseln Fungus Rock, St. Paul’s Islands, Filfla und Cominotto. Zwei Regionen, die sich wiederum in fünf Bezirke gliedern, verleihen der Insel ein interessantes Bild. Gekennzeichnet sind die Inseln von einer felsigen Landschaft sowie von etwa 800 Pflanzen mit einheimischem Hintergrund.

Malediven – Malé

St. Kitts und Nevis – Basseterre

St. Kitts

Drei Vulkangruppen bilden diese Insel. Getrennt sind die Gruppen durch tiefe Schluchten. Die Insel zeigt sich Besuchern mit einer Fläche von 168,4 Quadratkilometern. Auf St. Kitts hat Mount Liamuiga als höchster Berg eine Höhe von 1.156 Meter.

Nevis

Ein drei Kilometer breiter Kanal trennt St. Kitts und Nevis voneinander. Als Landesfläche sind 93,2 Quadratkilometer gegeben. Mit 985 Meter stellt der Nevis Peak die höchste Erhebung dar. Zwischen den beiden Inseln liegt eine Meerenge. Dort ist das Eiland Booby Island zu erreichen.

Niue – Alofi

Cookinseln – Avarua

Marshallinseln – Majuro

Tuvalu – Funafuti

Nauru – Yaren

Dieser Inselstaat wird vom pazifischen Ozean umgeben. Weltweit handelt es sich dabei um die kleinste Inselrepublik. Gebildet wird der Inselstaat durch die Hoheitsgewässer, wobei dies eine Größe von zwölf Seemeilen hat, und die Koralleninsel. Umgeben wird Nauru von einem breiten Flachwassersaum. Es liegt eine Einteilung in 14 Distrikte vor, bei denen es sich um Aiwo, Anabar, Antetan, Anibare, Baiti, Boe, Buada, Denigomodu, Ewa, Ijuw, Meneng, Nibok sowie Uaboe und Yaren handelt. 

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 bis 2030