Die Inselstaaten im Überblick

Insgesamt 195 Staaten gehören den Vereinten Nationen an beziehungsweise sind als souverän anerkannt. Unter diesen Ländern sind 46 Inselstaaten zu finden. Außerdem gibt es vier Inselstaaten, für die eine Anerkennung nur teilweise vorliegt. Ein Teil dieser Staaten befindet sich bereits in den Listen des Welterbes der UNESCO. Hier ist ein Überblick über alle Inselstaaten und deren Hauptstadt:

Indonesien – Jakarta

Madagaskar – Antananarivo

Papua-Neuguinea – Port Moresby

Japan – Tokio

Philippinen – Manila

Neuseeland – Wellington

Vereinigtes Königreich – London

Kuba – Havanna

Island – Reykjavik

Irland – Dublin

Sri Lanka – Colombo

Dominikanische Republik – Santo Domingo

Republik China – Taipeh

Haiti – Port-au-Prince

Salomonen – Honiara

Fidschi – Suva

Osttimor – Dili

Bahamas – Nassau

Vanuatu – Port Vila

Jamaika – Kingston

Republik Zypern – Nikosia

Brunei – Bandar Seri Begawan

Trinidad und Tobago – Port of Spain

Kap Verde – Praia

Türkische Republik Nordzypern – Lefkosia

Samoa – Apia

Mauritius – Port Louis

Komoren – Moroni

Sao Tomé und Principe – Sao Tomé

Kiribati – South Tarawa

Tonga – Nuku’alofa

Domenica – Roseau

Bahrain – Manama

Mikronesien – Palikir

Singapur – Singapur

St. Lucia – Castries

Palau – Ngerulmud

Seychellen – Victoria

Antigua und Barbuda – Saint’s John’s

Barbados – Bridgetown

St. Vincent und die Grenadinen – Kingstown

Grenada – St. George’s

Malta – Valletta

Malediven – Malé

St. Kitts und Nevis – Basseterre

Niue – Alofi

Cookinseln – Avarua

Marshallinseln – Majuro

Tuvalu – Funafuti

Nauru – Yaren