Die Welterbestätten auf Mikronesien

Im westlichen Teil vom Pazifik ist dieser Inselstaat zu erreichen, der sich durch Hauptatolle und -inseln bildet. Bei dem Namen „Mikronesien“ handelt es sich zugleich u meinen Inselbegriff, der für ein Inselmeer verwendet wird. Dieses umfasst eine Fläche von mehr als 2000 Inseln und Atolle mit tropischem Ursprung. Der überwiegende Teil der Inseln liegt im Norden des Äquators.

Die Distanz des Raumes zwischen den beiden Enden von Mikronesien beträgt 4000 Kilometer. Gekennzeichnet ist das Bild von den Bundesstaat Chuuk, Kosrae, Pohnpei und Yap. Genauer gesamt wird Mikronesien durch folgende abhängige Territorien und Staaten ein Bild verliehen.

Förderierte Staaten von Mikronesien (ohne Kampingamarangi und Nukuoro)

Guam – Kiribati – Marshallinseln

Nauru – Nördliche Marianen – Palau – Wake

Das Welterbe

Auch hier wurde die UNESCO bereits auf Antrag tätig und nahm die folgende Stätte in die Liste des Welterbes auf:

Nan Madol: Zeremonielles Zentrum von Ostmikronesien – 2016

http://deutsches-welterbe.de/die-unesco/welterbestaetten-in-167-laendern/

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 – 2030