Kernkompetenzen

Aufgrund meiner gesundheitlichen Einschränkungen seit 2002 suchte ich nach einem Aufgabenbereich, in dem man sich eine Existenz von zu Hause aufbauen kann. In keinem Beruf kommt man voran, wenn man nicht gewillt ist, zu lernen. So war dies auch, als ich mich aus gesundheitlichen Gründen in die Welt des Testkaufs und der anderen damit verbundenen Tätigkeiten begab. 

Aufbau der Selbständigkeit mit Gewerbeanmeldung ab Sommer 2006!

Dr. Thorsten Bosch AG – etwa Juli 2005 – Februar 2006

Schulungskauf – seit 2005/2006

Internationalservicecheck – seit April 2006 – Firmensitz in München und im schweizerischen Basel – diverse Auftraggeber – mehr als 600 Projekte durchgeführt

Checkpointplus 2007 – 2013

Bahn – März – August 2008

1. Testphase – Touch and Travel

Globis Berlin seit 2007

Mehr als 3000 Rezensionen – Bücher, Filme, Games und mehr – seit Anfang 2009

http://www.digitalvd.de/dvds/87308,Pidax-Serien-Klassiker-Fussballtrainer-Wulff—1-Staffel.html

http://www.digitalvd.de/dvds/91217,Fussballtrainer-Wulff—Die-komplette-zweite-Staffel.html

Im Mittelpunkt einer Folge stehen die Motorradeinsätze der Berliner Polizei:

http://www.digitalvd.de/dvds/85833,Willi-wills-wissen—Mit-welcher-Formel-gehts-zum-Rennen–Los-gehts-auf-Motorradfahrt.html

Bei Klick auf meinen Namen öffnet sich der Zugang zu weiteren mehr als 2.600 Rezensionen.

Weitere Rezensionen sind unter

http://www.digitalvd.de/entertainment

zu finden.

Unter lesertreff.net sind ebenfalls mehr als 250 Rezensionen zu finden. Ein Beispiel:

http://www.lesertreff.net/2014/03/15/live-die-laenderspiele-meines-lebens-von-bela-rethy/

Qualiance 2006 – 2013

Hackerattacken  teilweise fast täglich im Zeitraum von 2012 – 2014 und 2016

Ich bin seit Jahren nicht via Skype erreichbar. Man konnte und kann mich auch nicht in Börsen wie Tinder erreichen. 

Besuch bei Existenzgründungsberaterin Brigitte Winter – 2013

Ein Viertages-Coaching, das bestätigte, dass das Konzept sehr tragfähig ist und mich ohne Hackerattacken schon in den Jahren 2010 bis 2011 in die Unabhängigkeit geführt hätte! Aufgrund meiner Gewerbeanmeldung ist nicht das JC am Wohnort für mich zuständig. 

Skopos-Next – seit Sommer 2014

Weitere Dienstleistungen sowie meine mehr als 3000 Rezensionen zu Büchern, Film, Dokumentationen und Soundtracks sind auf der anderen Seite „Über mich“ zu finden. Hier sind zwei Beispiel (Klick auf meinen Namen zeigt weitere Rezensionen – seit etwa 2009 – und eine Buchrezensionen – seit etwa 2011): 

http://www.digitalvd.de/dvds/59243,Gridlockd—Voll-drauf.html

Jamie und die Schlange im Paradies

Die offizielle FB-Fanpage vom BVB, wo ich seit Mitte 2015 als Redakteurin (#MT) tätig bin:

https://www.facebook.com/Dinssdlesgl/

Behandlung der zweiten Krebserkrankung seit Anfang November 2016 – www.onkologie-tiergarten.de – Bestrahlung vom 14.12.2016 – 25.01.2017 Wenn vier Ärzte das Gleiche sagen …

Vielen Dank an mein Arbeitsleben als Angestellte in der Zeit von 1.12.1998 – 3.11.2004 – Da wird man von Altarbeitgebern auch noch belästigt, selbst wenn man schon 12 Jahre woanders tätig ist…

Im übrigen lasse ich keine Ausreden gelten. Meine Ex-Arbeitgeber haben sich weder die Unterlagen aus meiner ersten Berufslaufbahn zeigen lassen noch die Unterlagen in Bezug auf meine Krebserkrankung. Wieso wurde damals nicht ein Mitarbeitergespräch mit mir geführt und Fakten auf den Tisch gelegt? Im übrigen trage ich nicht allein diesen Nachnamen. Es gibt auch noch andere Frauen wie zum Beispiel meine vier Cousinen.  

Über mich – Leistungen

Zudem frage ich mich seit geraumer Zeit, warum das so problematisch ist, wenn man eine Kantine in einem Polizeigebäude besucht. Interessant wäre auch die Frage, wenn man Kontakte bei der Polizei hat, inwieweit das für ehemalige Arbeitgeber ein Problem darstellt. Ich glaube, es wird eine Menge Menschen geben, die direkt oder indirekt Kontakt zu Polizeibeamten haben. Gerüchten zu glauben, ohne die Fakten zu überprüfen, erweist sich immer als sehr schwierig. Eine Mücke einzufangen ist leichter als einen Elefanten zu bändigen. Als wenn es nicht schon schlimm genug ist, dass ich einem ehemaligen Fußballer in Berlin über den Weg gelaufen bin. Nur weil eine Maßnahme der Arbeitsagentur mich 2005/06 zum Proskauer Kunstverein nach Kreuzberg geführt hat, werde ich auch noch in der Öffentlichkeit ohne Chance auf eine Erklärung verleumdet. Ich bin dankbar, dass ich wenigstens jetzt die Unterlagen vorlegen konnte, wenn auch elf Jahre zu spät.

Meine Ex-Arbeitgeber haben mir zudem die Chance auf ein zweites dauerhaftes Eheglück beizeiten an der Seite eines Mannes genommen und damit jegliche Chance auf eine eigene Familie. Es ist einfach nur unfair. Somit ist es durchaus berechtigt, was ich schon damals tat, dass ich mein Privatleben aus dem Internet raushalte. Das ist der Dank, dass ich meine Arbeitskraft zur Verfügung gestellt habe. Daher freue ich mich jetzt auf den Antrag, der mich hoffentlich bald in die Rente führte. Schließlich bin ich das zweite Jahr in Folge arbeitsunfähig geschrieben und es wird sich nichts mehr daran ändern. Im übrigen sehr geehrte Ex-Arbeitgeber: Es war schon immer kompliziert, mich im Internet zu erreichen. Und das wird auch so bleiben. 

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025