Zwei Senatsverwaltungen – Meine Geschichte mit meinen Jobs

Wie vielen Menschen bekannt ist, kam es im Jahr 1989 zur Öffnung der Mauer. 

Die Veränderung der Verwaltungsaufgaben

Derartige Anlässe wie der Mauerfall hinterlassen ihre Spuren in vielen Bereichen des Lebens wie auch in der Verwaltung. So entfiel durch den Mauerfall die Bedeutung der Senatsreserve. 

Weitere Informationen zur Senatsreserve gibt es hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Senatsreserve

In den Jahren 1992 und 1993 kam es zur Auflösung dieser Abteilung. Zwischenzeitlich war ich dann noch zur Weiterbildung:

Zuerst wurden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus den Referaten in andere Verwaltungsbereiche versetzt. Als Sekretärin vom Leiter der Abteilung VII hieß es für mich am 05.03.1993 Abschied von der Senatsverwaltung für Wirtschaft zu nehmen. Schließlich galt es, am 08.03.1993 meinen Dienst im neu gegründeten Amt zur Regelung offener Vermögensfragen anzutreten.

Der Neuanfang

Dies geschah dann auch so. Es war ein aufregender Tag, so viel neues begann. Ich hatte dort unter anderem im Energiereferat bei Ingo Volland gearbeitet, als dort irgendwann einmal ein Referendar namens Klaus Wowereit gearbeitet hat. Ich lebte damals schon mit meinem späteren Mann zusammen. 

Insgesamt gab es während der Zeit der offenen Vermögensfragen sechs Ämter, die für die Ansprüche der Alteigentümer zuständig waren. Meine Zuständigkeit lag im Amt zur Regelung offener Vermögensfragen VI, welches für die Bezirke Hohenschönhausen, Marzahn und Hellersdorf zuständig war. Zunächst lag mein Aufgabenbereich im Referat „Staatliche Verwaltung“. Einige Monate später wurde ich ins Referat Volkseigentum versetzt. Nun ging es um die Bearbeitung von Anträgen, die die Rückübertragung ihrer Grundstücke beanspruchten. Dazu gehörten auch Schulungen wie diese:

Die weitere Zeit

Im Februar 1998 entschied ich mich, neue berufliche Wege zu suchen. Wann es genau zur Auflösung der Ämter zur Regelung offener Vermögensfragen kam, habe ich schon aus zeitlichen Gründen nicht mitverfolgt. Ebenso weiß ich nicht, seit wann die Berliner Ämter zur Regelung offener Vermögensfragen nicht mehr bei google zu finden sind. Die restlichen Aufgaben werden vom Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen erledigt, über das mehr an dieser Stelle zu erfahren ist:

https://www.berlin.de/sen/finanzen/vermoegen/offene-vermoegensfragen-wiedervereinigungsrecht/aufgaben-und-zustaendigkeiten/artikel.7418.php

Dann wandte ich mich von Juli 1998 bis Ende November 1998 der Arbeit in einem Architekturbüro in der Giesebrechtstraße 20 zu. Fünf Jahre war ich in der Zeit vom 01.12.1998 bis 31.10.2003 dann für einen Personaldienstleister tätig. Weil ich meine wichtigen Arzttermine (zwei meiner Praxen: www.onkologie-tiergarten.de [seit Ende 2001 in Behandlung] – www.praxis-detmolder10.de) aufgrund meiner ersten Krebserkrankung nicht aufgeben konnte, wurde das Arbeitsverhältnis beendet. Tätig von 1.11.2003 – 04.11.2004 in den Callcentern SNT und Flexitel in der Lützowstraße 105. 

Seit Sommer 2006 habe ich eine Gewerbeanmeldung – daher bin ich nicht am Wohnort beim JC gemeldet, weil es eine gesonderte Abteilung bei der Arbeitsagentur gibt, die nicht im Wedding anhängig ist – und bin aufgrund meiner Erkrankung selbständig unter anderem in der Marktforschung tätig.

Das sind Unterlagen zu einer Tätigkeit als Redaktionsmitarbeiterin in einem Kunstverein in der Berliner Wrangelstraße.

Wie es mit dem späteren Kunstmagazin weiterging, steht an dieser Stelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/KUNST_Magazin

Weitere Informationen über das Kunstmagazin gibt es auch an dieser Stelle: https://www.facebook.com/kunstmagazin/?hc_ref=ARRFBXDBbrATKxj1L1Ptoe34e_3-8rSDzq37D_Oa8rse9IzIVqHynlfSpu9u-ev2IeE&pnref=story

Bezüglich meiner Kernkompetenzen lohnt ein Blick auf diese Seite:

http://deutsches-welterbe.de/allgemeines-zum-welterbe/grundlegende-informationen/kernkompetenzen/

Erste Krebserkrankung – Behandlung von Ende 2001 – Ende 2011 mit 38 Bestrahlungen in der alten Strahlentherapie vom Krankenhaus Moabit. Auf der Seite sind mehrere Unterlagen zur Krebserkrankung zu finden. 

Zwischenzeitliche Aktivitäten bei Texterportalen 2008 – laufend:

Content – 6411 Aufträge – von Juli 2010 – Februar 2017 – verteilt über einen Zeitraum von sieben Jahren sieht die Zwischenbilanz aus 2016 gar nicht so schlecht aus:

Textbroker – in erster Phase mehr als 1800 Aufträge

Seit dem Jahr 2015 gibt es weitere Domains. Inzwischen habe ich mir (nach einigen ersten Experimenten mit anderen Domains) mit der Domain musikwelt.eu eine zweite Domain aufgebaut. Außerdem gibt es meine Domain schwedisches-welterbe.eu.

Auf der offiziellen BVB-Seite https://www.facebook.com/Dinssdlesgl/ bin ich seit Sommer 2015 als Redakteurin tätig. Einige Bilder über meine Anwesenheit in Dortmund:

Seit November 2016 läuft die Behandlung meiner zweiten Krebserkrankung mit Strahlentherapie im Zeitraum vom 14.12.2016 bis 25.01.2017. Daher bin ich regelmäßig bei Ärzten zu finden (Beispiel: www.onkologie-tiergarten.de). 

Einige meiner Aufgaben: Eine von mehr als 2640 Rezensionen (Klick auf meinen Namen öffnet den Zugang zu weiteren Rezensionen)

http://www.digitalvd.de/entertainment/dvd-news/auf-dvd-candice-renoir-staffel-4/

Weitere Rezensionen von mir sind an dieser Stelle zu finden:

www.digitalvd.de/entertainment

Eine von etwa 300 Bücherrezensionen:

http://www.lesertreff.net/2017/06/26/bob-der-streuner/#more-3765

http://deutsches-welterbe.de/allgemeines-zum-welterbe/grundlegende-informationen/kernkompetenzen/

http://deutsches-welterbe.de/allgemeines-zum-welterbe/grundlegende-informationen/uber-mich/

Copyright by Marina Teuscher 2017  bis 2025