Anschlussfahrscheine

Schon oft genug habe ich über Fahrscheine auf meinen Domains und in anderen Accounts gesprochen. In jedem Bundesland gibt es einen Verkehrsverbund. Dabei ist zu beachten, dass es überall unterschiedliche Regelungen hinsichtlich der Fahrscheine gibt. Gerade Autofahrern sind die verschiedenen Tarife in der Regel nicht bekannt. Doch vermutlich gibt es noch mehr, die nicht alle Regelungen bei den regionalen Verkehrsunternehmen kennen.

Im Jahr 2005 hat die BVG in Berlin und dem Umland eine Neuerung eingeführt. Es handelt sich dabei um Anschlussfahrscheine. Der Erwerb dieser Anschlussfahrscheine kann erfolgen, sofern ein gültiger Hauptausweis vorliegt. (Bitte immer daran denken, dass das Jobcenter Mitte fünf Standorte hat).

Handeln kann es sich dabei auch um eine Monatskarte der BVG in Form eines S-Tickets handeln wie oben deutlich wird. Derzeit kosten die Anschlussfahrscheine 1,60 Euro. Hier sind einige Muster (ich habe weit mehr als 200 dieser Anschlussfahrscheine, da ich zur Aufbewahrung von Belegen verpflichtet bin) dieser Fahrscheine:

P.S. Bitte nicht vergessen: Das Jobcenter Berlin-Mitte hat fünf Standorte. Wer mehr zur Geschichte der Fahrscheine in Berlin erfahren möchte, findet Informationen auch an dieser Stelle:

http://www.berliner-verkehrsseiten.de/Download/Tarife/Tarifwesen/Tarifwesen_VBB_1997-2019/tarifwesen_vbb_1997-2019.html

Informationen rund um meine Krebserkrankungen, die Behandlungen und andere Erkrankungen sind auf meiner Facebook-Seite „Das Leben mit Krebs“ zu finden.