Augsburg und der Eintrag in die Welterbeliste

Die Stadt Augsburg hat sich viel vorgenommen. Als Ziel gilt der Eintrag in die Welterbeliste der UNESCO. Zugrunde liegt ein vielschichtiger und komplexer Antrag. Schließlich befinden sich die Stätten im gesamten Stadtgebiet verteilt. Einzureichen ist der Antrag bei der UNESCO bis zum 1. Februar 2018. Damit geht die Zeitrechnung jetzt in die heiße Projektphase.

Im Fokus des Antrages steht die Wasserwirtschaft. Damit trifft die Bewerbung zum einen das Stadtgebiet. Andererseits kam es zudem zur Aufnahme weiterer Bereiche wie den Kanälen, den Brunnenwerken und sowie der wasserreichen Brunnen. Daher gehört die historische Trinkwasser-Versorgung im Stadtwald, die durch den Brunnenbach erfolgt. Bedeutende Merkmale sind außerdem Merkmale wie Bereiche wie der Herkules-Brunnen und die ehemalige Stadtmetzgerei.

Im Hinblick auf die Augsburger Wasser-Tradition gilt das Rote Tor als das Aushängeschild.

Schreibe einen Kommentar