Klosterinsel Reichenau

reichenau-101129_1280

Ein malerisches Ambiente bietet sich den Gästen beim Besuch der Insel Reichenau, bei der es sich um die größte Insel im Bodensee handelt. Es waren die Römer, von denen die Insel einst in früheren Jahren besiedelt und bebaut worden ist. Heute gehört die Insel zur Gemeinde Reichenau und bildet gleichzeitig ein kulturelles sowie Verwaltungszentrum. Außerdem haben Gäste die Gelegenheit, sich zwischen den Sehenswürdigkeiten umzuschauen. Dabei laden unter anderem das Münster St. Maria und Markus sowie die Burgruine Schropflen ein.

lake-constance-840898_1280

Es ist jedoch das Kloster Reichenau, dem die Insel im Jahr 2000 die Aufnahme in die Liste des Welterbes der UNESCO verdankt. Begründet wurde dies damit, dass es sich bei der Insel um ein herausragendes Zeugnis handeln würde, wenn in diesem Zusammenhang auf das Mittelalter geblickt wird. Das Gebäude spiegele nämlich die kulturelle und religiöse Rolle von einem Benediktinerkloster der damaligen Zeit wieder. Durch die landschaftliche Idylle auf der Insel wird die Bedeutung noch weiter positiv unterstrichen.

reichenau-island-475469_1280

(Neben einigen Bildern von mir befinden sich auf den Seiten Bilder von pixabay.com. Dieses Portal bietet die Bilder kostenlos zu freien,auch kommerziellen Verwendung an. Die Nennung der Namen ist nicht erforderlich.)

Copyright by Marina Teuscher 2011 – 2020