Bahnfahrt – Versuch nach Dortmund

Ich war ganz stolz, als ich in der vergangenen Woche ein Schnäppchen machen konnte – eine Bahnfahrt nach Dortmund für 20 Euro. Was habe ich mich auf die Fahrt gefreut. Dann kam das Wochenende mit dem Verlust meiner Kontokarte. Gestern dachte ich noch, na ja, kein Problem. Es gibt ja die Möglichkeit, Geld in der Bank unter Vorlage des Ausweises abzuholen und so wollte ich gestern Nachmittag etwa gegen 13:20 Uhr Geld abholen. Ich hatte die Rechnung ohne meine Bank gemacht. Am 16. April 2018 hat die Bank in Berlin und Brandenburg eingeführt, dass es Bargeld-Auszahlungen nur noch von 10:00 bis 13:00 Uhr gibt. Ich hatte nur diese Fahrkarte für die Hinfahrt gekauft. Mit 35 Euro im Portemonnaie, wenn man noch eine zweite Fahrkarte benötigt, kann man nicht auf Reisen gehen, da man nicht im vorhinein weiß, wie die Preise ausfallen. 

Wie mir scheint, kann ich mich ja heute freuen, dass ich gestern kein Geld bei meiner Bank bekommen habe. Schön, dann spare ich ja künftig eine Menge Geld und kann dies sinnvoller einsetzen.  

Ach ja, hier ist noch ein kleiner Einblick in frühere Fahrten – aus der Vergangenheit:

Noch drei Bilder aus der Vergangenheit:

Dann gab es doch noch den Postbus. Ferner ist eine weitere Fahrt aus 2017 zu sehen. Diese führte natürlich auch nach Dortmund: