Staatliche Museen zu Berlin

Dabei geht es genau um die Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz. Es handelt sich um einen gemeinsam getragenen Museumsverbund in Berlin. Getragen wird dieser Verbund von der Stiftung preußischer Kulturbesitz.

Der Einblick in die Geschichte

Neue Zeiten brachen nach Auflösung des Kaiserreiches an. Zu diesem Zeitpunkt kam es zu einer Zusammenfassung der Museen, die in BErlin im Zentrum dicht beieinander stehen. Unterstellt wurden die Museen einem Generaldirektor dessen Bestellung durch die Stadtverwaltung erfolgte. In den Jahren zwischen 1949 und 1990 waren die Gebäude als Staatliche Museen zu Berlin bekannt.

Die Teile der Stiftung

Zur Stiftung gehören 15 Sammlungen, die sich an fünf Standorten sowie an vier Forschungseinrichtungen befinden. Die Aufteilung auf die verschiedenen Standorte lautet wie folgt:

Auf der Museumsinsel Berlin

Pergamonmuseum

Vorderasiatisches Museum

Museum für Islamische Kunst

Antikensammlung

Zentralarchiv der Staatlichen Museen zu Berlin

Bodemuseum

Skulpturensammlung und Museum für byzantinische Kunst

Münzkabinett

Alte Nationalgalerie

Altes Museum – Antikensammlung

Neues Museum

Ägyptisches Museum und Papyrussammlung

Museum für Vor- und Frühgeschichte

Friedrichswerdersche Kirche

Berlin-Tiergarten

Kulturforum Berlin

Gemäldegalerie

Kunstgewerbemuseum

Kupferstichkabinett

Kunstbibliothek – Staatliche Museen zu Berlin

Neue Nationalgalerie

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart

Berlin-Charlottenburg

Museum Berggruen

Museum für Fotografie / Helmut Newton Stiftung

Sammlung Scharf / Gerstenberg

Gipsformerei

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2020