Bewegende Momente

Es gibt Geschehnisse, für die es schwierig ist, die richtigen Worte zu finden. Das trifft auf viele Ereignisse zu – sei es, dass diese nur in einem kleineren Umfeld geschehen oder dann doch ein größeres Umfeld berühren. Dies gilt auch für die Zeit seit gestern Abend, die weltweit Nationen bewegt.

Seit dem Jahr 2009 beschäftige ich mich nun schon mit dem Welterbe der UNESCO. In den Listen befinden isch beeindruckende Schätze, die oft viele Jahrhunderte die Geschichte bereichern.

Die erste französische Kathedrale habe ich 1992 in Deauville besucht. Auch wenn ich Notre Dame noch nicht besucht habe, so war ich doch bereits mehrfach in Paris und kenne viele beeindruckende Bauwerke. Und über den Wert von Wahrzeichen für eine Stadt oder für eine Region braucht man nicht reden. Für viele Menschen haben Wahrzeichen in kleinem oder großem Format eine besondere Bedeutung.

Mag sein, dass nicht jeder den Wert von Wahrzeichen oder Bauwerken versteht oder mag. Doch es gibt ein Zeichen, das wohl viele Menschen verstehen, wobei es um den Zusammenhalt und den Blick auf die Gegenwart oder Zukunft geht. Daher sei den Menschen gedankt, die bereits Gelder für den Wiederaufbau zur Verfügung gestellt haben.

Zu danken ist den vielen Helfern, die sich seit gestern intensiv mit der Kathedrale beschäftigen und einen Wiederaufbau mit der Grundstruktur ermöglichen. Für die kommende Zeit wünsche ich allen viel Stärke und ein gutes Vorankommen.