Erlangen

Die im Regierungsbezirk Mittelfranken liegende Großstadt Erlangen ist zugleich im Freistaat Bayern zu erreichen. Gleichzeitig handelt es sich bei der Stadt um den Sitz vom Landkreis Erlangen-Höchstadt. Innerhalb des Freistaates Bayern bildet Erlangen in Verbindung mit Fürth und Nürnberg eines von 30 Oberzentren. 

Geografische Gedanken

Zu erreichen ist die Stadt in der Nähe der Flussaue der Regnitz, wo sich gleichzeitig das mittelfränkische Becken befindet. In Teilen der Stadt verläuft der Main-Donau-Kanal. Zudem bieten sich Ausflüge in die Umgebung zu Städten wie Bamberg, Bayreuth, Nürnberg und Rothenburg ob der Tauber an. Gekennzeichnet ist das Bild der Stadt von 40 statistischen Bezirken und neun Stadtteilen. Des Weiteren wird das Bild von 12 Gemarkungen geprägt. Dazu gehören Erlangen, Klosterwald sowie Tennenlohe. Es bieten sich Ausflugsmöglichkeiten mit dem Regional-Express oder S-Bahn an. Als Ziele erwarten Gäste das oberfränkische Forchheim, das thüringische Sonneberg und das bayerische Fürth an. 

Sehenswerte Facetten

In der Stadt erwartet die Besucher eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Dabei handelt es sich um die jetzige Innenstadt, die einst als Neustadt Erlangen bekannt war, bei der es sich um ein sehenswertes Ensemble handelt. Zu einem Besuch lädt die Schlossanlage ein, wo nicht nur das markgräfliche Schloss zu sehen ist. Ebenso sind dort der Schloss- und Marktplatz sowie der Schlossgarten zu erreichen. Unter den weiteren sehenswerten Bauwerken sind das Altstädter Rathaus, ein ehemaliger Wasserturm und das Loewenichsche Palais zu finden. Ein Spaziergang kann zu Denkmälern wie dem Kanaldenkmal oder zu der Reihe von Brunnen führen, wobei es sich um den Paulibrunnen oder den Hugenottenbrunnen handeln kann. Erholung finden Einwohner und Gäste der Städte im Botanischen Garten und im Schlossgarten.

Die Welt der Museen

Im Altstädter Rathaus befindet sich das Stadtmuseum, welches sich mit der Geschichte von Erlangen beschäftigt. Des Weiteren präsentiert die Friedrich-Alexander-Universität die antike- und ur- sowie frühgeschichtliche Sammlungen. Neben dem Kunstpalais Erlangen lädt das Museum im Loewenich’schen Palais zu einem Besuch ein. Über die Geschichte der Medizintechnik von Siemens erhalten Interessierte im Siemens Med Museum alle Informationen. Die Geschichte lässt sich bis in Jahr 1877 zurückverfolgen.

Regelmäßige Veranstaltungen

Erlangen macht mit diesen Events auf sich aufmerksam:

Monatlich – Poetry Slam im E-Werk – seit 2002

Januar – Erlanger Spielertage – im E-Werk – seit 1987

Februar – Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ und Schüler experimentieren in der Heinrich-Lades-Halle – seit 1989

Ende April – Weekend of Fear – Filmfestival für obskure Filme

Mai/Juni – immer ab dem Donnerstag vor dem Pfingstsonntag: Bergkirchweih – Volksfest seit 1755

Mai/Juni in ungeraden Jahren – Internationales Figurentheater-Festival zusammen mit den Städten Nürnberg, Fürth und Schwabach – seit 1979

Juni in geraden Jahren – Internetionaler Comic-Salon – seit 1984

Juli – Internationales Theater-Festival Arena der jungen Künste

Juli – Schlossgartenfest der Friedrich-Alexander-Universität

August – Marktplatzfest mit Handwerk, Kunst und Brauchtum

August – Erlanger Poetenfest – seit 1980

Oktober – Die Lange Nacht der Wissenschaften – seit 2003 biennal 

Dezember – Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz und Historischer Weihnachtsmarkt auf dem Neustädter Kirchenplatz

Copyright by Marina Teuscher 2018 bis 2025