Kleinere Städte und Gemeinden in Bayern

Wunsiedel

Umgeben wird die gleichnamige Kreisstadt vom oberfränkischen Landkreis Wunsiedel, der im Fichtelgebirge zu erreichen ist. Dort kommt es jährlich zur Austragung der Luisenburg-Festspiele. Gleichzeitig handelt es sich bei der bayerischen Stadt um eine von 13 leistungsfährigen kreisangehörigen Gemeinden. Gegliedert ist Wunsiedel in 30 Ortsteile.

Zu den Sehenswürdigkeiten in der Stadt gehört das Fichtelgebirgsmuseum. Es ist das größte Regionalmuseum von Mineralien und Gesteinen. Des Weiteren befindet sich in Wunsiedel das deutsche Natursteinarchiv mit 5500 Musterplatten aus der ganzen Welt. Unter den weiteren Sehenswürdigkeiten sind außerdem die Stadtpfarrkirche, die Spitalkirche sowie das Luisenburg-Felsenlabyrinth und Schloss Bernstein zu finden.

Altötting

Im Regierungsbezirk Oberbayern ist die Kreisstadt innerhalb des gleichnamigen Landkreises zu erreichen. Der Weg führt nach einer Fahrt von ungefähr 90 Kilometern ab München nach Altötting. Bestimmt wird das Bild von Altötting von 40 Stadtteilen. Auf einer Länge von drei Kilometern durchquert zudem der Inn die Stadt.

Zu den sehenswerten Facetten der Stadt gehören das am Kapellplatz gelegene Wallfahrts- und Heimatmuseum. Außerdem laden die Schatzkammer und das Goldene Röss zu einem Besuch ein. In Altötting befinden sich ferner das Bruder-Konrad-Museum, die Altöttinger Stadtgalerie sowie die Mechanische Krippe mit 130 Figuren in der Stadt. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten gehören das Kapuzinerkloster und die Basilika St. Anna.

Schweinfurt

Bei der am Main gelegenen Hafenstadt handelt es sich um ein Oberzentrum, welches zugleich Mitglied der Regiopolregion Mainfranken ist. Bekannt ist die Stadt mit weiteren Funktionen und als fränkischer Weinort. Gekennzeichnet ist die Stadt von einer naturnahen und gleichzeitig zentralen Lage. Zu den Bundesländern Thüringen, Hessen und Baden-Württemberg beträgt die Entfernng jeweils 40 Kilometer.

Neben einer vielfältigen und alternativen Kulturszene laden Theater und Galerien zu einem Besuch ein. Des Weiteren bieten sich die Museen Orro Schäfer und Georg Schäfer zu einem Besuch an. Einen Besuch wert sind Häuser wie das Deutsche Bunkermuseum, die Sparkassengalerie und das Naturkundliche Museum. Ferner präsentiert sich die Stadt mit Festivals wie dem Kneipenfestival und dem internationalen Varietefestival.

Bad Kissingen

Innerhalb des gleichnamigen Landkreises ist die Große Kreisstadt „Bad Kissingen“ zu erreichen. Das bayerische Staatsbad stellt zugleich den ältesten Gradierstandort von Europa dar. Neun Stadtteile verleihen der Stadt ihr Gesicht. Erreichbar ist die Stadt in etwa 20 Kilometer zu Schweinfurt. Neben dem Altenberg bietet sich eine Wanderung auf den Finsterberg an.

Eine der sehenswerten Facetten stellt ein Golfplatz aus dem Jahr 1911 dar, bei dem es sich um den ältesten Golfplatz handelt. In der Stadt sind ferner das Bismarck-Museum sowie das Kardinal Döpfner Museum zu finden. Aufmerksamkeit können Gäste ferner dem Wildpark Klaushof, dem Duftwald sowie dem Luitpold-Park schenken.

Sommerhausen

Umgeben wird der Markt, der als Winzerdorf bekannt ist, vom Landkreis Würzburg in Unterfranken. Zugleich handelt es sich bei dem Markt um ein Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Eibelstadt. Erreichbar ist Sommerhausen auf der rechten Seite vom Main in der Nähe von Würzburg. In der Nähe des Marktes liegen Ochsenfurt und Eibelstadt sowie Winterhausen.

Neben der St. Bartholomäus-Kirche laden eine Reihe von Baudenkmälern zum Verweilen ein. Besonders erwähnenswert sind die Ensembles der Ortskerne von Sommerhausen und Winterhausen. In Sommerhausen befinden sich der Tierpark und die Umweltstation. Regelmäßig präsentiert sich der Markt mit einem Weihnachtsmarkt. Ferner lädt die Stadt im Oktober mit einer Kirchweih zu einem Besuch ein.

Straubing

Die ostbayerische kreisfreie Stadt stellt eines von vier in Niederbayern gelegenen Oberzentren dar. Innerhalb der Planungsregion Donau-Wealt handelt es sich bei der Stadt um den Verwaltungssitz. Gelegen ist die Stadt an der Donau im Zentrum vom fruchtbaren Gäuboden. Um das Stadtgebiet von Straubing schließt sich der Landkreis Straubing-Bogen an.

Zu den sehenswerten Facetten gehört das Gäubodenvolksfest und die Ostbayernschau. Es handelt sich um das zweitgrößte Volksfest von Bayern. Akzente setzt die Stadt außerdem mit den Agnes-Bernauer-Festspielen, die sie alle vier Jahre und somit auch 2019 präsentiert. Ferner besteht die Gelegenheit zu einem Spaziergang, der zu interessanten Bauwerken wie dem Stadtturm, dem Herzogsschloss oder der Dreifaltigkeitssäue führt.

Marktredwitz

Die große Kreisstadt wird vom oberfränkischen Landkreis Wunsiedel umgeben. Gleichzeitig ist die Stadt in der Umgebung vom Fichtelgebirge zu erreichen. Innerhalb des Landkreises handelt es sich um die größte Stadt, die zugleich ein wichtiges wirtschaftliches Zentrum darstellt. Zudem nimmt Marktredwitz in Verbindung mit Wunsiedel und Waldershof die Position als südliches Ballungsgebiet im Landkreis ein.

Die Stadt präsentiert sich mit Bauten wie der Auferstehungskirche oder der Theresienwiese. Des Weiteren laden das Egerland-Museum mit Ausstellungsstücken wie Porzellan und Zinn sowie das Goethezimmer zu einem Besuch ein.  Zu den historischen Bauwerken der Stadt gehören Schloss Brand, das alte Schloss Lorenzreuth sowie Schloss Oberredwitz. Unternehm Angebot regelmäßiger Veranstaltungen sind das Aufstellen des Maibaumes, die Marktredwitz sowie das Altstadtfest zu finden.

Passau

Die kreisfreie Universitätsstadt Passau wird vom Regierungsbezirk Niederbayern umgeben. Zu erreichen ist die Stadt in der Nähe der Grenze zu Österreich. Gleichzeitig liegt in der Nähe der Zusammenfluss von Ilz, Inn und Donau. Daher ist bei Passau von der Dreiflüssestadt die Rede. Einst handelte es sich um die östlichste Mittelstadt innerhalb Deutschlands. Dann jedoch kam es zur Wiedervereinigung. Mittlerweile nimmt Passau die Position des östlichsten Mittelzentrum in Bayern ein.

Unter der Vielzahl der sehenswerten Bauwerke ist der Stephansdom zu finden. Wie viele andere Bauwerke befindet sich der Dom in der Altstadt. Weitere Akzente setzt die Stadt mit dem Veste Oberhaus und der Wallfahrtskirche Mariahilf. Zu einem Besuch lädt außerdem das Oberhausmuseum mit dem Stadtmuseum, das Römermuseum sowie das Passauer Glasmuseum zu einem Besuch ein. Das dem Schutz eine hohe Bedeutung zukommt, wird allein an den beiden Naturschutzgebieten in Passau deutlich.

Immenstadt im Allgäu

Das im schwäbischen Landkreis Oberallgäu gelegene Immenstadt im Allgäu war als Residenzstadt bekannt. Als Naherholungsgebietin der Region ist der Große Alpsee bekannt. Auf dem Gemeindegebiet von Immenstadt liegen ganz oder teilweise Berge wie der Steineberg oder der Hauchenberg. Zu den Nachbargemeinden gehören Waltenhofen und Oberstaufen.

Sehenswerte Facetten bieten das Heimatmuseum „Hofmühle“ sowie das Allgäuer Bergbauernmuseum. Des Weiteren laden Burgruninen wie Rothenfels, Laubenbergerstein und Burg Werdenstein zu einem Besuch ein. In Immenstadt im Allgäu sind historische Stadthäuser wie das Rathaus, das Stadtschloss und das Literaturhaus Allgäu zu erreichen. Neben Skulpturen und Brunnenanlagen bieten sich Grünanlagen wie der Klostergarten und der Edelweiss-Parks zu einem Besuch an.

Fortsetzung folgt