Kleinere Städte und Gemeinden in Bayern 3

Alle meine Monatskarten seit November 2017 und noch einige andere Fahrscheine gibt es auf meiner Webseite: http//www.modellbahnzauber24.de. Mich wurmt ein bisschen, dass ich nicht schon in den 80er Jahren Monatskarten aufgehoben habe. Doch wer rechnet schon damit, dass möglicherweise die Wörter „Versetzung innerhalb eines Hauses oder in Senatsverwaltungen – Sen Wirtschaft zu SenFin -“ nicht bekannt sind und dadurch die Personalakte nicht gefunden, da nur noch das Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen und das Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen existieren?

Was man mit dem Berlin-Ticket S – einer Monatskarte – alles darf, steht an dieser Stelle: 

Tiefenbach bei Passau

Der niederbayerische Landkreis Passau umgibt die Gemeinde, die in der Region Donau-Wald zum Verweilen einlädt. Zum Entdecken der Region laden Städte wie die Dreiflüssestadt Passau und Grafenau zu einem Besuch ein. In der Umgebung liegen ferner Gemeinden wie Windorf, Salzweg und Aicha vorm Wald.

Neben einem ehemaligen Mesnerhaus befindet sich die Katholische Pfarrkirche St. Margaretha in Tiefenbach. Im früheren Hofmarkschloss befindet sich heute eine Brauerei. Außerdem bietet sich ein Spaziergang zum Schloss Haselbach an, bei dem es sich einst um eine Brauerei handelte. Es bestehen mehrere Möglichkeiten zum Wandern.

Wegscheid

Es handelt sich um einen im niederbayerischen Landkreis Passau gelegenen Markt. In der Umgebung des Marktes liegt die Region Donau-Wald, wobei gleich eine Lage im südlichen Bayerischen Wald gegeben ist. Vom staatlich anerkannten Erholungsort aus bieten sich Ausflüge nach Waldkirchen und Hauzenberg möglich. Aufgrund der Nähe bestehen ebenfalls Möglichkeiten zu Ausflügen mit Zielen in Österreich.

Zahlreiche Spaziergänge bieten sich an wie zu den Handwebereien oder zur Tapisserie. Des Weiteren befinden isch zwei Kirchen innerhalb des Marktes. Zum Verweilen lädt ferner der Bewegungsparcours in Wegscheid ein. Neben dem Vogel- und Tierpark Irgenöf lädt der Berg Dreisessel mit einer Höhe von 1312 Meter zu einem Besuch ein. 

Aschaffenburg

Der Regierungsbezirk Unterfranken und der Landkreis Aschaffenburg bilden die Kulisse für die Stadt Aschaffenburg. Sie gehört zur Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main und ist innerhalb des Regierungsbezirks die zweitgrößte Stadt. Gelegen ist die Stat dort, wo der Aschaff in den Main mündet. Das Bild wird der Stadt durch zehn Stadtteile verliehen, wozu Obernau, Strietwald und Nilkheim gehören.

Neben einer Vielzahl von evangelischen und katholischen Kirchen präsentiert sich die Stadt mit Moscheen. Des Weiteren laden Museen wie das Schlossmuseum Aschaffenburg und das Naturwissenschaftliche Museum zu einem Besuch ein. Aus der Zeit der Renaissance stammt Schloss Johannisburg. In der Stadt ist ebenfalls der Park Schönbusch zu erreichen, wobei sich dort auch das gleichnamige Schlösschen befindet. 

Sankt Englmar

Staatlich anerkannt ist dieser Luftkurort, der vom niederbayerischen Landkreis Straubing-Bogen umgeben wird. Zugleich handelt es sich bei dem Ort um ein namhaftes Wintersportgebiet. Geprägt wird das Bild des Sankt Englmar von 28 Ortsteilen, die sich zugleich in der Region Donau-Wald befinden und damit im Bayerischen Wald liegen.

Sehenswert ist das Bayerwald Xperiums, das den Naturphänomenen gewidmet ist. Alle Sinne zeigen Gästen vielleicht sogar ganz neue Welten. In die Landesliste vom Kulturerbe wurde unlängst (Stand 12.04.2020) das Pfingstbrauchtum „Englmarisuchen“ aufgenommen. Der Luftkurort lädt außerdem mit der Sankt Englmar Rauhnacht zu einem Besuch ein. Zu Wanderungen lädt der zertifizierte Wanderweg Goldsteig ein.

Leipheim

In den schwäbischen Landkreis Günzburg führt die Reise in die Stadt Leipheim, die von der Region Donau-Iller umgeben wird. In der Nachbarschaft liegt die Kreisstadt Günzburg. Verbunden mit der Stadt ist der Wahlspruch „Stadt an der Donau“. Beide Städte bilden insgesamt ein Doppelzentrum. Der Stadt wird ihr Bild durch die amtlich benannten Gemeindeteile Leipheim, Riedheim und Weißingen verliehen.

Schwandorf

Die gleichnamige im Landkreis Schwandorf gelegene große Kreisstadt ist zudem im Regierungsbezirk Oberpfalz zu erreichen. Ein Bild verleihen der Stadt neben dem Hauptort insgesamt 60 Stadtteile. Bei einem Aufenthalt bietet sich Gästen Gelegenheit zum Eintauchen in das Oberpfälzer Seenland. Inmitten der durch die Natur erschaffene Ebene erhebt sich der Kreuzberg, der damit die Oase einer grünen Insel erschafft.

Sehenswert ist das Stadtmuseum, das volkskundlich ausgerichtet ist. Eine Mischung von Plastik, Grafik und Malerei präsentiert das Oberpfälzer Künstlerhaus, wobei die Ausstellungsstücke überwiegend von Künstlern aus der Oberpfalz stammen. Zu den bedeutenden Bauwerken in der Region gehören die Felsenkeller, die nach einer Sanierung der Öffentlichkeit zugänglich sind.

Traunreut

Der oberbayerische Landkreis Traunstein bildet die Kulisse für die Stadt, die auch als Europastadt bekannt ist. Während die Entfernung der größten Stadt des Landkreises zum Chiemsee 10 Kilometer beträgt, liegt eine Distanz zu den Chiemgauer Alpen von 15 Kilometern vor. An Bedeutung gewinnt Traunreut als eine von fünf Vertriebenenstädten im Bundesland Bayern. Zur Entstehung der Stadt kam es nach dem Jahr 1945.

Zum Besuch im Ortsteil Stein an der Traun lädt Schloss Stein ein. Es handelt sich um die größte Höhlenburg in Deutschland. Des Weiteren befindet sich dort Schloss Pertenstein. Neben dem Rathausbrunnen befinden sich zwei Pfarrkirchen in der Stadt. Außerdem lädt das zum Beginn des vergangenen Jahrzehnts eröffnete Museum „DASMAXIMUM“ ein.

Pfarrkirchen

Die Hochschulstadt ist zugleich die zweitgrößte Stadt im Landkreis Rottal-Inn in Niederbayern. Innerhalb des Rottals ist die Stadt am Fluss Rott zu erreichen. Gekennzeichnet ist das Stadtbild von 95 Ortsteilen, zu denen Obergrasensee und Mooshof gehören. Zu Ausflügen laden neben den bayerischen Welterbestätten und der Landeshauptstadt München Städte wie Vilshofen an der Donau und im benachbarten Österreich Schärding ein.

Neben der Stadtpfarrkirche bietet sich der Besuch beim auf dem Stadtplatz befindlichen Wimmer-Ross an, dem Wahrzeichen der Stadt an. Auf dem Gartlberg befindet sich die Marienwallfahrtskirche, deren Erbauung etwa im Jahr 1715 abgeschlossen war. Die Umgebung des Stadtkerns wird von einer Kastanienallee gebildet. Gekennzeichnet sind die Wohnbauten am Stadtplatz vom Inn-Salzach-Stil.  

Reit im Winkl

Gelegen ist die Gemeinde im Landkreis Traunstein in Oberbayern. Innerhalb dieses Landkreises handelt es sich um die Gemeinde, die am höchsten ist. Gleichzeitig stellt Reit im Winkl einen Wintersport- und Höhenluftort dar. Im Süden vom Chiemsee liegt die Gemeinde damit gleichzeitig im Chiemgau. Beim Aufenthalt im Reit im Winkl bieten sich Ausflüge nach Österreich in Städte wie Waidring oder in Deutschland wie nach Ruhpolding an. u.

Auch auf meiner Webseite zu finden:

http://deutsches-welterbe.de/deutschland/deutsche-inseln/

Fortsetzung folgt.

Siehe auch „Kleinere Städte und Gemeinden in Bayern“ und Kleinere Städte und Gemeinden in Bayern 2″.

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 bis 2030 .