Mitte

Zum Bezirk gehören die Stadtteile Tiergarten und Wedding. Es handelt sich um den ersten Verwaltungsbezirk von Berlin, indem sechs Ortsteile zu erreichen sind. Entstanden ist der Bezirk wie andere im Zuge der Verwaltungsreform im Jahr 2001. Auch hier werden sich manche freuen, dass die Schlösser und Park in Potsdam und Berlin in diesem Jahr seit 30 Jahren in der Liste der Liste des Welterbes der UNESCO stehen 

Im Mittelpunkt der Sehenswürdigkeiten steht der Berliner Fernsehturm, der im Zentrum von Berlin-Mitte auf dem Alexanderplatz wie natürlich auch der bekannte Checkpoint Charlie – der einst während der Teilung Mitte und Kreuzberg verband – zu erreichen ist. Ein Besuch bietet sich auf der Prachtstraße „Unter den Linden“ an. Natürlich dürfen der Alexanderplatz insgesamt und das Brandenburger Tor sowie mit dem in unmittelbarer Nähe gelegenen Pariser Platz nicht fehlen. Dort sind zahlreiche bekannte Gebäude wie die Neue Wache und das Kronprinzenpalais zu erreichen. Geplant ist das weitere Fortbestehen der Open-Air-Galerie (Kunstwerke auf Plakatwänden) in der Müllerstraße im Stadtteil Wedding, die bereits in den vergangenen sechs Jahren die Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Derzeit laufen die Planungen (Stand: Dezember) für die 7. Ausstellung im Jahr 2020. Ferner gibt es die Möglichkeit, Gottesdienste zu besuchen oder Orte zum Entspannen aufzusuchen. So bieten sich beispielsweise der Nordhafenpark, das Nordufer am Spandauer Schifffahrtskanal zum Erholen oder zu einem Spaziergang an. Dies gilt auch für den im Wedding gelegenen Schillerpark, der als Gartendenkmal unter Schutz steht. Innerhalb des Park befindet sich die Bastion, auf die ein Blick erfolgen kann. Doch kann sich der Blick von der Bastion auch auf den Park richten, wo sich das Schillerdenkmal befindet. Gerade im Sommer lädt ferner das als Landschaftsschutzgebiet bekannte Strandbad Plötzensee mit seinem Freibad zu einem Besuch ein. Für diejenigen, die die Nähe der Natur suchen, bietet sich ein Besuch im Volkspark Rehberge an. Dort bietet sich der Blick auf den Entenpfuhl, Sperlingsee und Entenpfuhl an. Wer etwas mehr über die Zeit erfahren möchte, als eine Mauer die Stadt geteilt hat  besitzt die Möglichkeit zum Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße. Einen besonderen Geburtstag feierte der Berliner Bezirk Mitte im Jahr 2019. Schließlich kam es am 29. November 1919 zur feierlichen Eröffnung des Friedrichstadtpalastes. Eine der Behörden, die heute noch existiert, ist das Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen. In diesem Menüpunkt im Internetauftritt ist unter Offene Vermögensfragen ein Behördenverzeichnis zu finden.

Möglicherweise kennen einige die Möglichkeit nicht, das man sich per E-Mail um die Teilnahme an einer Veranstaltung bewerben kann. Wenn es stimmig ist, erhält man eine Einladung und darf an einer Veranstaltung teilnehmen. Meine Webseite hatte damals etwa 1.075 Seiten.

Der frühere Bezirk Wedding pflegt seit langer Zeit Partnerschaften mit anderen Städten. Es handelt sich um folgende Städte:

Higashiosaka in Japan seit 1959

Lahn-Dill-Kreis seit 1961

Holon in Israel seit 1980 mit freundlichen Beziehungen seit 1970

Bottrop in Deutschland seit 1983

Tourcoing in Frankreich seit 1995

Für den Bezirk Mitte gilt noch eine erweiterte Besonderheit auf Verwaltungsebene: Es ist der Bezirk mit Ortsteilen wie Wedding, indem es fünf Standorte – wie beispielsweise am Spittelmarkt – vom Jobcenter gibt. 

reichstag-1168308_1920

Ansässige Unternehmen im Bezirk genauer im Stadtteil Tiergarten: SNT, Lützowstraße 105 – 106 – 

Flexitel, Lützowstraße 105 – 106 (Mitarbeit von Juli 2004 bis Anfang Novemer 2004)

Ansässige Arztpraxis: Onkologische Schwerpunktpraxis Tiergarten – Rathenower Straße 5 – seit Ende 2001 bin ich dort in Behandlung

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 – 2030