Lübbecke

Im Nordosten von Nordrhein-Westfalen ist die mittlere kreisangehörige Stadt zu erreichen. Zur erstmaligen Erwähnung der idyllisch gelegenen Stadt kam es im Jahr 775. Dies geschah unter dem Namen hlidbeki. Seit dem Jahr 1279 befindet sich die Stadt im Besitz der Stadtrechte.

Geografische Gedanken

Erreichbar ist die Stadt zudem im Westen der kulturhistorischen Region vom Mindener Land. Ausflüge führen die Besucher in das Wiehengebirge, dessen Wasserscheide die südliche Grenze der Stadt bildet. Spaziergänge dürfen die Besucher zur Großen Aue führen, die regional von Bedeutung ist. Gekennzeichnet ist die Landschaft von Lübbecke und Umgebung zudem von einer Reihe von Gütern und Schlössern. Zudem gibt es sechs ausgewiesene Naturschutzgebiete, die zum Entdecken und Entspannen einladen.

Sehenswerte Facetten

Neben der Freilichtbühne Nettelstedt lädt die Freilichtbühne Kahle Wart zum Verweilen ein. Ein Besuch bietet sich in dem Brauereimuseum Barre’s Brauwelt an. In einem ehemaligen Lagerkeller der örtlichen Brauerei wird ein Einblick in die Geschichte vom Bierbrauen geboten. Des Weiteren bietet sich das Museum der Stadt für einen Besuch an. Neben zahlreichen Funden zur Stadtgeschichte ist eine Zigarrenmacherstube zu sehen.

Weitere Informationen zum Bundesland

http://deutsches-welterbe.de/nordrhein-westfalen/

http://deutsches-welterbe.de/bundeslaender-und-mehr/nordrhein-westfalen/

http://deutsches-welterbe.de/nordrhein-westfalen/weihnachtsmaerkte-2018-2019/

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025