Kleinere Städte und Gemeinden in Rheinland-Pfalz 3

Weitere Kurzbeschreibungen mit Verlinkung zur Hauptbeschreibung erfolgen, sowie ein Großteil der jetzt offenen Kurzbeschreibungen erfolgt ist. Bis dahin bitte ich um etwas Geduld. Dankeschön

Herzlich Willkommen im Bundesland. Weitere Informationen zu Rheinland-Pfalz gibt es auch an dieser Stelle: Rheinland-Pfalz

Edenkoben.

Südlich nach Rheinland-Pfalz führt die Reise in diese Stadt. Es handelt sich innerhalb des Landkreises um die viertgrößte Ortsgemeinde. Gegeben ist damit zugleich eine Lage im Süden des Bundeslandes. Einen Namen hat das im Landkreis Südliche Weinstraße gelegene Edenkoben als staatlich anerkannter Erholungsort. Ausgewiesen ist die Stadt nach der Landesplanung als Mittelzentrum.

Zu Besuchen lädt die Stadt mit dem Kloster Heilsbruck ein. Des Weiteren befinden sich in der Region das Schloss Ludwigshöhe sowie das Sieges- und Friedensdenkmal. Ferner befindet sich das Museum für Weinbau und Stadtgeschichte in Edenkoben. Neben elf Naturdenkmälern ist in der Stadt das Natutrschutzgebiet Haardt-Kieferberg zu erreichen.

Landeshauptstadt Mainz

Mittelalterliche Marktplätze sind eine der Facetten, die die am Rhein liegende Landeshauptstadt auszeichnen.  Innerhalb des Bundesland nimmt das kreisfreie Mainz zugleich die Position der größten Stadt ein. Eine gemeinsame Stadtgrenze verbindet die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt und die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden. Dadurch kommt es zur Bildung eines länderübergreifenden Doppelzentrums.

Sehenswert ist das Altstadtbild, das durch Fachwerkhäuser bereichert wird. Dazu gehört ferner ein Marktbrunnen in der Mitte der Landeshauptstadt, dessen Gestaltung im Stil der Renaissance gehalten ist. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören der Mainzer Dom und das Gutenberg-Museum. Besuche bieten sich ebenfalls im Botanischen Garten und im Naturschutzgebiet Mainzer Sand an.

Hauptbeschreibung

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-rheinland-pfalz/mainz

Westhofen

Die im Landkreis Alzey-Worms gelegene Ortsgemeinde gehört zur Verbandsgemeinde Wonnegau. Laut der Landesplanung handelt es sich Westhofen um ein Grundzentrum. Umgeben wird Westhofen von Rheinhessen und zeichnet sich somit durch eine Lage zwischen Alzey, Worms und Mainz aus.

Sehenswert sind die alten Fachwerkhäuser, die  sich am Marktplatz befinden. Bekannt ist als einer der schönsten Marktplätze, die sich in Rheinhessen befinden. Spaziergänge bieten sich zur evangelischen und der katholischen Pfarrkirche an. Im Veranstaltungskalender ist das viertätige Traubenblütenfest zu finden. Außerdem macht Westhofen mit dem Dreikönigsdreschen auf sich aufmerksam. 

Beilstein

Im Landkreis Cochem-Zell ist die zur Verbandsgemeine Cochem gehörende Ortsgemeinde zu erreichen. Bekanntheit hat die Gemeinde durch die Realisierung vieler deutscher Heimatfilme erlangt. Darunter befindet sich der Film „Der Schinderhannes“ mit Curd Jürgens.

Bei dem Ort handelt es sich um ein Etappenziel vom Moselsteig. Bekannt ist das historische Ortsbild der Siedlung als eines derjenigen, das am besten erhalten ist. Jedes Jahr findet im Juli und August der Beilsteiner Märchensommer statt. Interessante Facetten sind mit dem alten Zollhaus und der Burg Metternich zu entdecken. 

Wierschem

Die Ortsgemeinde präsentiert sich mit einer Lage im Landkreis Mayen-Koblenz. Zudem liegt eine Zugehörigkeit zur Verbandsgemeinde Maifeld vor, deren Sitz sich allerdings in der Stadt Polch befindet. Lediglich 2,5 Kilometer trennen die Ortsgemeinde von der Stadt Münstermaifeld. Des Weiteren gehören Wohnplätze wie Burg Eltz zu Wierschem.

Zu Spaziergängen lädt die Mosel ein, die nordwestlich in etwa drei Kilometer das Landschaftsbild bereichert. Eine harmonische bewaldete Umgebung bereichert das Bild der Burg Eltz. Dort befindet ebenfalls das Forsthaus Rotherhof.

Wiesensee

Im Jahr 1971 wurde dieser See künstlich angelegt. Der aufgestaute See besitzt eine Größe von etwa 80 Hektar. Gekennzeichnet ist der See von einer Lage im Westerwaldkreis. Dabei berührt der See das Gebiet der Orte Winnen, Pottum und Stahlhofen am Wiesensee. Für den größten Teil des Sees liegt eine Freigabe für die Nutzung in der Freizeit vor.

Einen Namen hat sich das Gebiet als Naherholungsregion gemacht. Zu einem Besuch lädt daher die Touristeninformation bei Stahlhofen ein. Verschiedene Regatten richtet der im Ort ansässige Segelclub aus. Zudem haben seit vielen Jahren die Surfer den See für sich entdeckt. 

Münstermaifeld.

Die Landschaft des Landkreises Mayen-Koblenz bildet den Rahmen für die Stadt. Gelegen ist die Stadt auf dem Maifeld. Ausgehend von der Landesplanung handelt es sich bei Münstermaifeld um ein Landeszentrum. Neben fünf Stadtteilen ist das Bild von zwei Wohnplätzen gekennzeichnet. Das zur Stadt gehörende Münster prägt mit seinem eindrucksvollen Westwerk das Bild der Region.

Die Geschichte der Stadt spiegelt sich in vielen alten Bauten wieder. Dazu gehört das historische Rathaus. In der alten Probstei befindet sich das Heimatmuseum. Noch immer gibt es Reste von der historischen Stadtmauer zu sehen. Als Aussichtsturm lädt der im Jahr 1955 stillgelegte Wasserturm zu einem Besuch ein. Außerdem gibt sich eine kleine Rundreise zu Burgen wie Burg Pyrmont und der Schönecker Burg an.

Bacharach

Gelegen ist die Stadt in der Welterberegion Oberes Mittelrheintal. Dabei wird die Stadt zugleich vom Landkreis Mainz-Bingen umgeben. Ausgehend von der Landesplanung handelt es sich bei der Stadt um ein Grundzentrum. Zugleich gehört die Gemeinde zum Naturraum Mittelrheingebiet, indem sich ein gleichnamiges Weinbaugebiet befindet. Die Entfernung bis zur Stadt Bingen am Rhein beträgt ungefähr 15 Kilometer.

Die Burg Stahleck hat sich inzwischen in eine Jugendherberge verwandelt. Innerhalb der Stadt sind viele Fachwerkhäuser zu finden. Ein Spaziergang kann über die Stadtmauer führen, deren Begehen unter Arkaden möglich ist. Zu Spaziergängen laden die Ruine der Wernerkapelle und der Marktturm ein. Unter den weiteren sehenswerten Facetten befinden sich oberhalb von Burg Stahleck die Reste einer Römerstraße. 

Kirn

Zu den besonderen Facetten der Stadt gehört die Lage am Fluss Nahe. Bei Kirn handelt es sich zugleich um den Sitz von der Verbandsgemeinde Kirner Land. Gelegen ist die Stadt teilweise in der Nähe von der gleichnamigen Burgruine. Eingestuft ist Kirn als Mittelzentrum. Berührt wird ein Bereich innerhalb des Hunsrücks.

Neben einer evangelischen Kirche befindet sich dort das Gebäude einer fürstlichen Kellerei. Von besonderer Bedeutung ist die Kyrburg, die oberhalb der Stadt gelegen ist. Schließlich handelt es sich dabei um das Wahrzeichen der Stadt. Unter den weiteren Sehenswürdigkeiten ist die Bismarcksäule zu finden, die sich seit dem Jahr 1901 auf dem Gauskopf befindet. Gekennzeichnet ist das Stadtbild ferner von Fachwerkhäusern, wobei es sich in einigen Fällen um frühere Gerberhäuser handelt, die sich in der Innenstadt befinden.

Weilerbach

Umgeben wird die Ortsgemeinde Weilerbach vom Landkreis Kaiserslautern. Auf der Grundlage der Landesplanung liegt eine Ausweisung als Grundzentrum vor. Für mögliche Ausflüge bietet sich die Stadt Kaiserslautern an, die in einer Entfernung von elf Kilometern zu erreichen ist. Zur Ortsgemeinde gehören Wohnplätze wie Obere Pfeifermühle. In der Nähe verlaufen die kleineren Flüsse Mooslauter und Rischbach.

Es gibt innerhalb der Ortsgemeinde zehn Kulturdenkmäler. Dazu gehören die protestantische Pfarrkirche und ein Kilometerstein. Sehenswert ist das Reinhard-Blauth-Heimatmuseum. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Geschichte der Region. Dabei beginnt die Präsentation der Geschichte bereits in der Steinzeit und wird bis in das 19. Jahrhundert erzählt. Bereichert wird das Bild durch Naturschutzgebiete wie den Rodenbacher Bruch. 

Speyer – Welterbestadt

Die rheinland-pfälzische kreisfreie Stadt gehört zur Metropolregion Rhein-Neckar. Bei der Stadt handelt es sich um eine römische Gründung. In früheren Tagen war die Stadt als Civitus Nemetum oder Noviomagus bekannt. Innerhalb Deutschlands handelt es sich um eine der ältesten Städte. Es war um das Jahr 600, als die Stadt als Spira zum Zentrum des Speyergaus auserkoren wurde.

Als wichtigste Straße ist die Maximilianstraße bekannt. An einer der beiden Endseiten ist der „Altpörtel“ mit einer Höhe von 55 Meter zu erreichen. In der Stadt befindet sich neben der Welterbestätte „Speyerer Dom“ das historische Museum der Pfalz. Zu einem Besuch lädt ebenfalls das Technikmuseum Speyer ein. Im Wartturm befindet sich das Fastnachtsmuseum. Auf einer Fläche von vier Turmgeschossen kommt es zur Dokumentation des närrischen Treibens in der Region.

Hauptbeschreibung

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-rheinland-pfalz/speyer-stadt/ 

Ein Blick auf deutsche Inseln

Dies ist eine Übersicht über einige der größten Inseln in Deutschland. 

http://deutsches-welterbe.de/deutsche-inseln

Verkehrsmittel

Für Außenstehende mag die Tarifwelt bei den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht immer einfach sein. Zu den Welterbestätten in Berlin und Brandenburg fahren und anderen Sehenswürdigkeiten fahren viele mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Es gibt dabei einen engen Zusammenhang zwischen Bahn und Bus, sodass ich einige Informationen aufgeschrieben habe. Am Ende der Seite sind meine Monatskarten seit November 2017 zu finden.

http://modellbahnzauber24.de/die-großen-vorbilder-die-deutsche-bahn/die-bvg-und-die-bahn

Wer wissen möchte, welche Ortsteile zu den Berliner Bezirken gehören, findet an dieser Stelle eine Auflistung für die 12 Bezirke.

http://deutsches-welterbe.de/bundeslaender-und-mehr/berlin/kleinere-staedte-und-gemeinden-in-berlin-ortsteile-berliner-bezirke-1/

Fernbusse

Man muss die Zeit nicht unbedingt sympathisch finden. Schließlich wird in manchen Fällen nicht einmal nach Fahrscheinen gefragt. Viele Menschen scheinen heute zu vergessen, dass es auch Fernbusse gibt. Sowie es das Tagesticket für das Gesamtnetz vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gibt, so gibt es auch Fahrscheine für die grüne Fernbuslinie, mit denen man mitunter etwas länger unterwegs ist, doch manchmal auch preiswerter fährt. Hier ist ein Muster meiner Fahrscheine aus der Silvesternacht 2019/2020

Siehe auch „Kleinere Städte und Gemeinden in Rheinland-Pfalz“ sowie „Kleinere Städte und Gemeinden in Rheinland-Pfalz 2“

Das Welterbe im Land

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-rheinland-pfalz/die-welterbestaetten-in-rheinland-pfalz/

Weitere Informationen zum Bundesland:

http://deutsches-welterbe.de/bundesland-rheinland-pfalz/weihnachtsmaerkte-2018-in-rheinland-pfalz/

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 bis 2030