Kleinere Städte und Gemeinden in Rheinland-Pfalz

Gerolstein

In den Landkreis Vulkaneifel und somit in die Eifel führt die Reise nach Gerolstein an der Kyll. Innerhalb der gleichnamigen Verbandsgemeinde stellt die Stadt den Verwaltungssitz dar. Im Hinblick auf die Fläche handelt es sich bei Gerolstein um die größte Stadt des Landeskreises. Mittlerweile hat Gerolstein einen Namen als staatlich anerkannter Luftkurort.

Bereichs in der Umgebung von Gerolstein und auch in der Stadt befinden sich einige Sehenswürdigkeiten, zu denen die Mühlsteinhöhlen/Eishöhlen, ein Kreisheimatmuseum sowie das Naturkundemuseum. Zu einem Spaziergang lädt außerdem die erstmals im Jahr 1115 erwähnte Löwenburg ein. Unter den weiteren sehenswerten Facetten sind die Burg Lissingen sowie das ehemalige Bahnbetriebswerk Gerolstein zu finden. Überregional hat der Ort dadurch auch Bekanntheit erlangt, da dort ein Unternehmen seinen Sitz hat, durch das es zur Herstellung von Mineralwasserprodukten kommt.

Cochem

Umgeben wird die Kreisstadt Cochem vom rheinland-pfälzischen Landkreis Cochem-Zell. Entsprechend der Landesplanung ist der staatlich anerkannte Fremdenverkehrsort als Mittelzentrum eingestuft. Erreichbar ist das Stadtzentrum auf der linken Seite der Mosel. Einige Flüsse münden in der Stadt in die Mosel, wobei es sich um den Endertbach, den Märscheltbach, den Falzbach und den Kraklebach handelt.

Die Stadt präsentiert sich mit Bauwerken wie dem Rathaus, dem alten Stadttor „Endertor“ sowie historischen Fachwerkhäusern, die sich in der Altstadt befinden. Ein weiteres Ziel kann die Moselpromenade sein, die faszinierende Landschaften bietet. Die Aufmerksamkeit lässt sich ferner auf die Naturdenkmäler richten, worunter das Naturschutzgebiet Brauselay zu finden ist.

Linz am Rhein

In der Nähe der Grenze zum Bundesland Nordrhein-Westfalen ist die Stadt Linz am Rhein erreichbar. Zugleich ist die Stadt vom Landkreis Neuwied umgeben. Aufmerksam auf sich macht die Stadt mit vielen Altstadthäusern, die sich durch eine künstlerische und farbliche Gestaltung auszeichnen. Daher spricht die Stadt von sich als „Die bunte Stadt am Rhein“.

Zu den sehensewerten Facetten gehört die historische Altstadt mit viel Fachwerk. Des Weiteren laden die römische Glashütte und der Linzer Pulverturm zu einem Besuch ein. Die beiden Stadttore Rheintor und Neutor stammen aus dem 14. Jahrhundert. Beim Besuch in Linz am Rhein kann der Besuch der beliebten Veranstaltung „Rhein in Flammen“ erfolgen, um eines oder mehrere Feuerwerke zu beobachten.

Bitburg

In den Eifelkreis Bitburg-Prüm führt die Reise zur Kreisstadt Bitburg. Es handelt sich bei der Stadt um den Verwaltungssitz, dessen Zuständigkeit für das Bitburger Land gegeben ist. Genauer gesagt ist die Stadt im Bitburger Gutland gelegen, das in 30 Kilometer von Trier zu erreichen ist. Es liegt eine Gliederng in Stadtteile wie Irsch, Masholder und Mötsch mit Albach vor.

Als sehenswert erweisen sich das Kreismuseum Bitburg-Prüm, die Römermauer und das Alte Sudhaus mit Bierbrunnen. Zu einem Besuch lädt außerdem die Burgmühle ein. Entdecken lässt sich der Walderlebnispfad Königswäldchen sowie der archäologische Rundweg. Unter den regelmäßigen Veranstaltungen sind die Herbstkirmes und der Beda-Markt zu finden.

Neustadt an der Weinstraße

Unter den zehn größten Städten in Rheinland-Pfalz ist Neustadt an der Weinstraße zu finden. Gelegen ist die Stadt zugleich an der Deutschen Weinstraße. Es handelt sich um eines der Zentren, die im Deutschen Weinbau von Bedeutung sind. Einen höheren Bekanntheitsgrad hat die Stadt durch das jährlich stattfindende Deutsche Weinlesefest.

Die Stadt lädt mit dem Hambacher Schloss und den Türmen der Stiftskirche zu einem Besuch ein. Sehenswert ist außerdem der Elwetritschenbrunnen. Entspannende Spaziergänge führen zu Bauwerken wie der Burg Winzingen in Verbindung mit dem Haardter Schloss. Gegen Ende September oder Anfang Oktober kommt es zur Wahl der Deutschen Weinkönigin.

Bad Kreuznach

Bekannt ist die große kreisangehörige Stadt Bad Kreuznach als Sitz der Kreisverwaltung vom gleichnamigen rheinland-pfälzischen Landkreis. Gleichzeitig stellt die Stadt ein Mittelzentrum dar, das teilweise Funktionen wahrnimmt, die ein Oberzentrum besitzt. Damit handelt es sich bei Bad Kreuznach im Hinblick auf die Region um ein wirtschaftliches sowie kulturelles und administratives Zentrum.

Gekennzeichnet ist die Stadt von einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten wie die Brückenhäuser zeigen. Zu deren Errichtung kam es im 15. Jahrhundert. neben der Nikolauskirche besteht die Gelegenheit zum Besuch der Pauluskirche und des Kurhauses. Malerisch präsentiert sich das als Klein Venedig bekannte frühere Gerberviertel. Zu den Höhepunkten im regelmäßigen Veranstaltungskalender gehört der Automobilsalon, bei den es sich innerhalb des Bundeslandes um die größte Ausstellung von Automobilen handelt.

Kirrweiler

Der Landkreis Südliche Weinstraße in Rheinland-Pfalz umgibt die in der Pfalz liegende Ortsgemeinde. Gleichzeitig gehört dieser Ort der Verbandsgemeinde Maikammer an. Zu erreichen ist Kirrweiler zwischen Landau in der Pfalz und Neustadt an der Weinstraße. Ferner liegt eine Lage des Ortes in unmittelbarer Nähe vom Naturpark Pfälzerwald vor.

Mit den gleichnamigen Orten in Lothringen, im Elsass sowie im Kreis Kusel unterhält der Ort Städtepartnerschaften. Unter den sehenswerten Facetten sind die Marienkapelle, die Pfarrkirche, die Reste der Stadtmauer sowie das Rathaus und der Osterbrunnen zu finden. Neben weiteren Kulturdenkmälern sowie Naturdenkmälern lädt der Ort mit dem Weinfest und der Kerwe zu einem Besuch ein.

Kirchheim an der Weinstraße

Die pfälzische Ortsgemeinde Kirchheim an der Weinstraße erwartet Gäste im Landkreis Bad Dürkheim. Gleichzeitig liegt eine Zugehörigkeit zur Verbandsgemeinde Leiningerland vor. Unter Berücksichtigung dieses Aspektes handelt es sich im Hinblick auf die Zahl der Einwohner um die Einwohner um die sechstgrößte Gemeinde in der Verbandsgemeinde. Gelegen ist die Ortsgemeinde in der Nähe der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar.

Teile des Ortskern sind als schutzwürdig oder genauer als Denkmalzone ausgewiesen. Dazu zählt mit der St.-Andreas-Kirche das Wahrzeichen von Kirchheim. Ebenfalls ist darunter der Wormsische Klosterhof zu finden. Ferner präsentiert sich die Gemeinde seit dem Jahr 1990 mit dem Kirchheimer Konzertwinter. Ein weiterer Höhepunkt besteht im Marathon Deutsche Weinstraße, der alle zwei Jahre seit 1998 durch Kirchheim an der Weinstraße führt.

Montabaur

Staatlich anerkannt ist der Fremdenverkehrsort Montabaur. Dort befindet sich der Kreisverwaltungssitz vom Westerwaldkreis. Im Hinblick auf die gleichnamige Verbandsgemeinde handelt es sich um den Verwaltungssitz. An Bedeutung gewinnt die Stadt durch das Fashion-Outlet sowie durch das Schloss. Des Weiteren präsentiert sich die Stadt mit dem Bahnhof. Mittels der ICE-Anbindung ist die Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main zu erreichen.

Zu den kulturellen Einrichtungen gehören das Amateurtheater „Die Oase“ und das „Haus der Jugend“. Unter den historischen Gebäuden sind das Werbhaus sowie das neugotische Rathaus zu finden. In der Freizeit laden das Mons-Tabor-Bad und der Nordic-Walking-Park zu einem Besuch ein. Unter den Veranstaltungen befinden sich der Schustermarkt und das Kneipenfestival.

Ingelheim am Rhein

Die große kreisangehörige Stadt hat die Funktion der Kreisverwaltung für den den Landkreis Mainz-Bingen seit dem Jahr 1996. Es liegt eine Klassifizierung als Mittelzentrum vor. Allerdings erhielt Ingelheim am Rhein die Stadtrechte erst im Jahr 1939. Dabei kam es zum Zusammenschluss der früheren eigenständigen Gemeinden Frei-Weinheim, Nieder-Ingelheim und Ober-Ingelheim.

Unter den Kulturdenkmälern ist eine Reihe von bauhistorischen Kirchenbauten zu finden. Dazu gehört die Burgkirche als eine derjenigen, die in Südwestdeutschland am Besten erhalten sind. Zu den weiteren Bauwerken gehören das Heidesheimer Tor sowie die Aula Regia, bei der es sich um den früheren Thronsaal der Kaiserpfalz handelte. Außerdem lädt die Stadt mit regelmäßigen Veranstaltungen wie dem Rotweinfest und dem Eurofolk-Festival zu einem Besuch ein.

Edenkoben

Südlich in Rheinland-Pfalz ist die Stadt Edenkoben zu erreichen. Umgeben wird die Ortsgemeinde vom Landkreis Südliche Weinstraße. Der staatlich anerkannte Luftkurort ist zugleich als Weinort bekannt. Bereichert wird das Bild von Edenkoben durch die Wohnplätze Wappenschmieden, Waldhaus, Rosengärtchen, Ludwigshöhe sowie Forsthaus Heldenstein. Gekennzeichnet ist das Bild vom Schraußenberg, der eine Höhe von 582,6 Meter besitzt.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehört das Sieges- und Friedensdenkmal. Des Weiteren befindet sich in Edenkoben das Schloss Villa Ludwigshöhe. Einst handelte es sich dabei um das Sommerschloss von König Ludwig I. von Bayern. Neben der Rietburg und dem Lederstrumpfbrunnen laden das Freilichtmuseum Weinlehrpfad sowie das Mühlenmuseum zu einem Besuch ein. Zu den wichtigen Veranstaltungen gehört die Mandelmeile. Blühende Bäume ssind in Edenkoben und in Regionen wie Königsbach, Maikammer und Gimmeldingen besonders um den 20.03. Zu entdecken.

Fortsetzung folgt

Weitere Informationen zum Bundesland

http://deutsches-welterbe.de/rheinland-pfalz/

http://deutsches-welterbe.de/bundeslaender-und-mehr/rheinland-pfalz/

http://deutsches-welterbe.de/rheinland-pfalz/weihnachtsmaerkte-2018-in-rheinland-pfalz/

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 – 2025