Kleinere Städte und Gemeinden in Sachsen 3

Die Entdeckungsreise durch Sachsen

Rothenburg

Der Besuch dieser in der Oberlausitz gelegenen Kleinstadt führt in den Landkreis Görlitz. Damit ist zugleich eine Lage im Nordosten vom Freistaat Sachsen gegeben. Zum einen ist die Rede von der „östlichsten Kleinstadt in Deutschland“. Doch es gilt auch die Bezeichnung „östlichstes Städtchen Deutschlands“. In der Umgebung befindet sich das Tal der Lausitzer Heide.

Eindrucksvoll präsentiert sich die evangelische Stadtkirche. Des Weiteren zeichnet sich die Kleinstadt durch den Rothenburger Stadtpark aus. Gekennzeichnet ist das Bild im Park von einer Freilichtbühne und weiteren Freizeitanlagen. Die in der Nähe fließende Neiße bitte Gelegenheit zum Bootsfahren sowie zu Radwanderungen an den Ufern des Flusses. 

Jonsdorf

Umgeben wird der staatlich anerkannte Luftkurort vom Zittauer Gebirge. Zugehörig ist die im Landkreis Görlitz liegende Stadt zur Verwaltungsgemeinschaft Olbersdorf. Ferner befindet sich in der Umgebung die Jonsdorfer Felsenstadt, die unter Naturschutz steht.

Spaziergänge können zum Kurpark und dem dort befindlichen Kurparkpavillon führen. Ferner lädt das Schmetterlingshaus zu einem Besuch ein. Dort befinden sich ebenfalls die Oberlausitzer Bauerngarten sowie die Oberlausitzer Weberstube. Neben der Sternwarte bietet sich die Schauwerkstatt Mühlsteinbrüche zu einem Besuch an. Des Weiteren befindet sich in Jonsdorf eine Steinbruchschmiede. Ebenfalls ist die Zittauer Schmalspurbahn dort erreichbar.

Niesky

Die im Landkreis Görtlitz gelegene Kleinstadt stellt eine der kleinsten sächsischen Städte dar. Es liegt eine Gliederung in fünf Ortsteile vor. In der Umgebung sind Gemeinden wie Rietschen, Horka, Waldhufen und Kreba-Neudorf zu erreichen. Gepflegt werden Partnerschaften wie mit den Städten Holzgerlinden in Baden-Württemberg, dem französischen Albert sowie der polnischen Stadt Jawor, Oelde in Nordrhein-Westfalen und Turnov in Tschechien.

Beim Konrad-Wachsmann-Haus handelt es sich um ein hölzernes Direktorenhaus, zu dessen Errichtung es im Jahr 1929 kam. Die heutige Stadtbibliothek war einst das alte Pädagogium. Bei dem im Jahr 1835 errichteten Wartturm handelt es sich um einen Aussichtsturm mit einer Höhe von 18 Metern. Das Schloss mit seinem Schlosspark wurde im Jahr 1783 errichtet und stellt eines der beiden Rittergüter dar. 

Oberwiesenthal

Der im Erzgebirge gelegene Urlaubsort präsentiert sich gleichzeitig mit einer Lage in der Nähe der tschechischen Grenze. Erreichbar ist dort die Fichtelberg-Schwebebahn, deren Ziel der Gipfel des Fichtelberg ist, der einen beeindruckenden Blick auf das Tal ergibt. Durch die Wälder führt der Rundwanderweg – Gabriele-Kohlisch-Tour – bis an die Ufer vom schwarzen Teich.

Sehenswert ist das Meeres-Aquarium, indem Seepferdchen und Korallen ihr Zuhause haben. Des Weiteren befindet sich eine kursächsische Postmeilensäule in der Stadt. Von besonderer Bedeutung sind die Fichtelbergschanzen. Sie bilden einen Teil vom Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden – Außenstelle Oberwiesenthal. Als eine der weiteren Sehenswürdigkeiten ist das Museum Wiesenthaler K3 in Oberwiesenthal zu erreichen.  

Borna

Erreichbar ist die große Kreisstadt in einer Entfernung von 30 Kilometern von Leipzig. Bei Borna handelt es sich zugleich um den Verwaltungssitz vom Landkreis Leipzig. Gleichzeitig liegt eine Lage von Borna vor, die in den südlichen Teil der Leipziger Tieflandsbucht führt. Landschaftlich und kulturell ansprechend wird es, wenn die Fahrt in den Südosten von Borna führt, wo sich das Kohrener Land befindet.

Weesenstein

Für die Gemeinde Müglitztal stellt Weesenstein den zentralen Ortsteil dar. Umgeben wird dieser Ortsteil vom Landkreis Sächsische Schweis-Osterzgebirge. Entsprechend der Luftlinie beträgt die Entfernung bis zur Landeshauptstadt Dresden 14 Kilometer.

Seine Berühmtheit hat dieser Ortsteil durch das gleichnamige Schloss erlangt. Erschlossen wird der Ort durch die Müglitztalbahn. 

Müglitztal

Aus geografischer Sicht liegt eine Lage im Vorland des Erzgebirges vor. Allerdings handelt es sich um eine Gemeinde, die im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zu erreichen ist. Bis zum Zentrum von Dresden ist eine Entfernung von 22 Kilometern zu überwinden. 

Sebnitz

Das Welterbe im Land

http://deutsches-welterbe.de/sachsen/die-welterbestaetten-in-sachsen/

Siehe auch „Kleinere Städte und Gemeinden in Sachsen“ sowie „Kleinere Städte und Gemeinden in Sachsen 2“

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2020 bis 2030