Archiv der Kategorie: Reisetipp

Ausflugstipp Einbeck

Von Welterbestätten wie Alfeld besteht die Möglichkeit zu einem Ausflug nach Einbeck. Die Stadt bietet allein für das Jahr 2018 eine Reihe von interessanten Veranstaltungen an. So besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer öffentlichen Stadtführung, die durch die Jahrhunderte führt. Geplant ist diese täglich um 14:30 Uhr sowie Samstags, Sonntags und an den Feiertagen jeweils auch um 11:00 Uhr.

Des Weiteren bietet sich die Teilnahme an einer öffentlichen PS.Speicher-Führung. Jeden Samstag und Sonntag kommt es ab 14:00 Uhr zur Vermittlung von Inofrmationen über die PS.Geschichte.

Kenner wissen es, dass es unzählige Biersorten gibt. Darunter ist das Bier der Einbecker Brauhaus AG zu finden. Bei einer über drei Stunden dauernden Besichtigung erhalten Teilnehmer einen tieferen Einblick in die Kunst rund um das Bierbrauen. Die Voranmeldung zur einer Besichtung ist bei der Brauhaus AG abzugehen. Im Jahr 2018 sind Führungen am 20.09., 22.10., 20.11. und 12.12. geplant. e

Landesfest Wittenberge

In der Prignitz stellt die amtsfreie Stadt Wittenberge den bevölkerungsreichsten Ort dar. Jetzt können sich Bewohner und Gäste auf ein besonderes Ereignis freuen. Dabei geht es um den Brandenburg-Tag, der zum ersten Mal im Jahr 1995 stattfand. Jedes Jahr ist eine andere Stadt für die Ausrichtung Feierlichkeiten zuständig. Für das Jahr 2018 liegt die Zuständigkeit bei Wittenberge.

Am 25. und 26.08.2018 lädt die Stadt, die als Tor zur Elbtalaue bekannt ist, zur Feier des Brandenburg-Tages ein. Das Motto des Festes lautet: Leinen los zum Landesfest. Dann sind vier Festbereiche mit ihren verschiedenen Veranstaltungen für Bewohner und Gäste geöffnet. 

Von Berlin nach Neustadt/Dosse

Tipp gefunden bei DB Regio

Tradition üben einen besonderen Reiz aus. Dies gilt auch für Neustadt/Dosse, wo Gestüte eine hohe Faszination ausüben. Nicht nur Pferdefreunde erliegen diesem Charme. In Neustadt besitzt die Pferdezucht in Verbindung mit der Pferdeausbildung eine lange Tradition von mehr als 225 Jahren. Es gab sogar eine enge Verbindung mit der Landesgeschichte.

Nach der Bahnfahrt, die um 9:25 Uhr beginnt, erwartet Teilnehmer eine Führung im Landgestüt. Dabei verläuft die Führung ebenfalls durch die Ställe. Im Rahmen der Führung kommt es zur Vermittlung von wissenswerten Inofrmationen. Schließlich gingen wichtige Impulse einst von Friedrich Wilhelm II. aus.

Im Hinblick auf die preußische Architektur ist das Haupt- und Landgestüt heute als Juwel bekannt. Am Nachmittag präsentiert das Gestüt den Teilnehmern mit der Hengstparade den jährlichen Höhepunkt im Veranstaltungsverkalender. Zu den besonderen Momenten dieser Veranstaltung gehört die Kunst des Gespannfahrens.

Der Tag beginnt mit der Bahnfahrt am 15.09. um 9:25 Uhr endet ebenfalls in Berlin Hauptbahnhof um 18:34 Uhr. 

Tipp für Potsdam

brandGästen bietet sich die Möglichkeit, ihren Besuch mit Stadt- und Schlösserrundfahrten zu krönen. Akzente setzen diese Touren beispielsweise durch drei geführte Ausstiege, die sich an den schönsten Schlössern befinden. Während dieser Zeit sitzen Gäste in einem nostalgischen Bus und spüren den Fahrtwind der Geschichte beziehungsweise der Vergangenheit. Dabei gibt es drei Führungen mit Live-Kommentierungen. Im Mittelpunkt stehen Schloss Sanssouci, das Neue Palais sowie Schloss Cecilienhof. Insgesamt verläuft die Reiseroute über eine Strecke von 25 Kilometern.

Der Tourpreis beträgt für Erwachsene 18 Euro sowie für Senioren 16 Euro. Für Schüler und Studenten gelten Sonderpreise. Unter der Verwendung der Welcome Card, der City Tour Card oder der Potsdam Card erhalten Gäste einen Rabatt.

Weitere Informationen erhalten interessierte Personen unter www.kaiser-tour.de

 

Das Flair der Küste

Slowenien überrascht seine Gäste mit vielen Facetten. Gern konzentrieren sich die Besucher auf den Südwesten, der sich durch sehenswerte Akzente wie die malerischen Hafenstädten auszeichnet. Weitere Höhepunkte in der Region stellen die Tropfsteinhöhlen sowie das Gestüt Lipica dar.

Der Einblick in die Region

Die Küstenlinie des Landes hat eine Länge von 46 Kilometer. Während der Reise durch Slowenien bietet sich der Besuch im Gebiet zwischen Sečovlje und Ankaran an. Dort sind einige hübsche Hafenstädtchen zu erreichen. Wer sich von der Küstenregion entfernt, hat im Hinterland Gelegenheit zum Besuch von Höhlen wie Postojuska jama. 

 

Palau und das Versprechen

In der Südsee ist der Staat Palau zu erreichen. Eine besondere Zeremonie erwartet Gäste künftig bei der Einreise in den Staat. Es gilt das folgende Gelöbnis zu unterzeichnen:

„Ich gelobe als Euer Gast, dass ich Eure schöne Insel schütze und erhalten.“

Damit leisten die Touristen einen Schwur, der folgendes bedeutet: Sie treten höflich auf der Insel auf. Außerdem verhalten sie sich beim Erkunden der Umwelt der Inseln, die von Wasser und Korallenriffen umgeben sind, vorsichtig.

Für diese Neuregelung gibt es einen gravierenden Hintergrund:

Mehr und mehr empört die Insulaner das Verhalten der Gäste, die überwiegend aus China kommen. So wird Müll hinterlasen. Es kommt leider zu Selfies auf Schildkröten. Was genauso schlecht bei den Insulanern ankommt, ist das Herumtrampeln auf den Riffen. 

Das Gourmeterlebnis in Bologna

Liebhaber kulinarischer Genüsse schätzen die italienische Küche, weil sie den Gaumen verwöhnt. Die Stadt Bologna lädt mit einem besonderen Erlebnis zu einem Besuch ein. Dort ist die Fica Eataly World zu erreichen, bei der es sich praktisch um einen Kulinarik-Themenpark handelt, der besonderes Feinschmecker anspricht. 

Schottland

Gekennzeichnet sind die schottischen Highlands von kargen Munros und rauen Hochebenen. Die Berge von Schottland erreichen eine Höhe von mehr als 914 Metern. In dieser Region erleben Gäste viel Kultur, Wälder, Hochmoore und tiefschwarzen Seen. Dort ist der Cairngorms-Nationalpark mit seiner faszinierenden Landschaft zu erreichen. Durchquert wird der park auf der neuen Route „Snow Roads Scenic“ auf einer Länge von 145 Kilometer. Ein Höhepunkt stellt bei der Fahrt die Schönheit der Natur dar. Zusätzlich laden Schlösser, Burgen und Weinbrennereien zu einer Besichtigung ein. Dazu gehören die Royal Lochnagar Distellery oder das Balmoral Castle. Ihren Anfang nimmt die Auto-Panorama-Route im südlich gelegenen Blairgowrie. Das Örtchen Tomintoul im Norden bildet das Ziel der Reise.