Das UNESCO-Siegel für Kirm und Kärm

Zu erreichen sind die Gemeinden Sennfeld und Gochsheim im unterfränkischen Landkreis Schweinfurt. Beide Regionen sind durch das Friedensfest miteinander verbunden. Diese bedeutende Tradition ist durch die UNESCO als Immaterielles Kulturerbe anerkannt.

Das Friedensfest wird von Sennfeld und Gochsheim seit dem Jahr 1649 gefeiert. Mit dem Fest wird in beiden Dörfern Kirm und Kärm gefeiert. Dies geschieht bei Predigt und Tanz sowie beim Musizieren, und Singen. Festgeschrieben wurde dies durch die Vorfahren.

Junge Leute haben mit ihrem Stolz in Bezug auf die Funktion als Planpaar die Tradition verstärkter aufleben lassen. Allerdings gibt es auch den Mundschenk oder die Fichtenburschen. Möglich wäre dies nicht, wenn es nicht eine Anzahl von Akteuren und Helfern im Hintergrund gäbe.

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2020

Schreibe einen Kommentar