Berlin und die U-Bahn

Wie schon bereits erwähnt, gibt es sehr viele Denkmäler, von denen nicht jeder annehmen wird, dass es sich um Denkmäler handelt. Hier ist eine erste Einführung für U-Bahnhöfe in Berlin, die in der Berliner Landesdenkmalliste zu finden sind:

Alexanderplatz – 1913, 1930, 1930 – Altstadt Spandau – 1984

Alt-Mariendorf – 1966 – Alt-Tegel – 1958

Alt-Tempelhof – 1966 – Augsburger Straße – 1961

Bayerischer Platz – 1910 – Bernauer Straße – 1930

Biesdorf-Süd – 1988 – Boddinstraße – 1927

Borsigwerke – 1958 – Breitenbachplatz – 1913

Bülowplatz – 1902 – Cottbusser Platz – 1989

Dahlem-Dorf – 1913 – Deutsche Oper – 1906

Eberswalder Straße – 1913 – Eisenacher Straße – 1971

Elsterwerdaer Platz – 1988 – Ernst-Reuter-Platz – 1902

Fehrbelliner Platz – Tunnel – 1913 – Fehrbelliner Platz – Tunnel – 1971

Französische Straße – 1923 – Freie Universität (Thielplatz) – 1913

Friedrichstraße – 1923 – Gesundbrunnen – 1930

Gleisdreieck – Viadukt – 1912 – Gleisdreieck – Viadukt – 1912

Görlitzer Bahnhof – 1902 – Grenzallee – 1930

Hallesches Tor – Viadukt – 1902

Hallesches Tor – Tunnel – 1923 – Hansaplatz – 1961

Haselhorst – 1984 – Hausvogteiplatz – 1908

Heidelberger Platz – 1913 – Heinrich-Heine-Straße – 1928

Hellersdorf – 1989 – Hermannplatz 1926

Hermannplatz – 1927 – Hohenzollernplatz – 1913

Holzhauser Straße – 1958 – Hönow – 1989

Innsbrucker Platz – 1910 – Jannowitzbrücke – 1930

Jungfernheide – Tunnel – 1980 – Jungfernheide – Tunnel – 1980

Kaiserdamm – 1908 – Karl-Marx-Straße – 1926

Fortsetzung folgt

Weitere Informationen zum Bundesland

http://deutsches-welterbe.de/berlin/

http://deutsches-welterbe.de/bundeslaender-und-mehr/berlin/

http://deutsches-welterbe.de/berlin/weihnachtsmaerkte-2018-2019-in-berlin/