Der Welterbetag

Anfang Juni zieht an die Welterbestätten sehr viel Lebendigkeit ein. Schließlich handelt sich beim Sonntag, dem 2. Juni um den Welterbe-Tag der UNESCO, der seit dem Jahr 2005 stattfindet. Wer noch nicht weiß, wo sich die Welterbestätten in Deutschland in Deutschland befinden, findet eine allgemeine Übersicht an dieser Stelle auf meiner Domain:

http://deutsches-welterbe.de/die-unesco/deutschlands-welterbestaetten-im-ueberblick/

Unter den Welterbestätten ist auch der Dom zu Speyer zu finden. Am Welterbetag laden verschiedene Führungen zu einem Besuch ein.

Sie alle widmen sich dem Thema Weltkulturerbe. Zunächst erfolgt die Eröffnung des Welterbetages mit der kostenfreien Führung um 14:00 Uhr. Sie beschäftigt sich mit dem Thema warum der Speyerer Dom ein Weltkulturerbe ist. Die Verbindung zu weiteren deutschen Welterbestätten und dem Umbau des Speyerer Doms in früheren Tagen sind das Thema weiterer kosteinfreier Führungen. Es sind die Tage von Heinrich IV., in denen der Dom die Form erhielt, die zur Aufnahme des Doms in die Liste des UNESCO-Welterbes führte.

Zur Teilnahme an den Führungen wird empfohlen, sich vorher anzumelden. Selbst an Kinder ist gedacht. Ein Suchspiel lädt zum Erkunden des Doms ein. Sind alle Fragen richtig beantwortet, winkt ein kleiner Preis. Weitere Informationen sind unter der Homepage vom Dom erhältlich.

www.dom-zu-speyer.de