Bedeutendes – Offene Vermögensfragen

Wie viele Menschen wissen, wurde im Jahr 2019 der 30. Jahrestag vom Mauerfall gefeiert. Dieses Ereignis hat vieles in Deutschland und auch in der Welt verändert. Viele Landschaften sind jetzt für alle Menschen frei zugänglich. Doch auch das Bild der Berliner Verwaltung hat sich verändert. Möglicherweise ist allerdings das Problem, dass ohne das Hintergrundwissen vielleicht nur wenige bei einer Recherche wissen, wonach sie Ausschau halten müssen, wenn eine Behörde gesucht wird. Ich hatte zudem Zeitpunkt inklusive meiner Ausbildung beim Senator für Inneres – Ausbildung zur Bürogehilfin – ging es direkt bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft weiter – bereits zehn Jahre in der Berliner Verwaltung gearbeitet. Zunächst war ich etwa 9 Monate im Zentralen Schreibdienst tätig. Dann erhielt ich eine Abordnung ins Referat von Ingo Volland, in dessen Vorzimmer eine Stelle frei war.

Im Jahr 1983 hat er mit diesem Schreiben eine Leistungszulage für mich beantragt. Unter dem Text ist das Schreiben mit der Versetzung in das Vorzimmer der Abteilung VII.

Der Überblick über meine Domains

Informationen zu meinen Krebserkrankungen unter „Bedeutendes – Krebserkrankungen“ – Außerdem gibt es „Bedeutendes – Monatskarten“, „Bedeutendes – Bahn“ und „Bedeutendes – Freikarten“

Bitte zum Thema Monatskarten auch die Suchfunktion auf den Domains nutzen.

Durch den Fall der Mauer wurde zum damaligen Zeitpunkt die Abteilung VII – Senatsreserve – bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft überflüssig. Zur Einführung der Senatsreserve kam es in den Nachkriegsjahren ab 1948. Die Senatsreserve wurde in den Jahren 1992/1993 endgültig aufgelöst. Zum damaligen Zeitpunkt saß ich als Sekretärin im Vorzimmer des Abteilungsleiters VII und trug meinen Ehenamen (Hochzeit am 14.04.1987 – Fotos Familieneinblicke in Hamburg) noch. 

Mein damaliger Ehemann Jürgen bzw. Hans-Jürgen (14.04.1987 – 14.02.2002) und ich in Paris

Diese Kurzinfo richtet sich jetzt insbesondere an praktisch vier Ex-Arbeitarbeitgeber (Personaldienstleister und Jahreseinsatz im Berliner Umland) von mir:  Vom logischen Standpunkt gesehen, ist es für mir nicht oder nur schwer nachvollziehbar, warum Webseiten nicht vollständig auf Namen überprüft werden. Genauso wenig kann ich nicht nachvollziehen, warum die Technik des Mitarbeitergespräches nicht angewendet wird. Das hätte schon damals geschehen müssen, als mein damaliger Mann auf einer Dienstreise in Kassel war. Ein Satz aus der Zeit um das Jahr 2000 ist mir lange in Erinnerung geblieben, obwohl ich mir den Zusammenhang über viele Jahre nicht erklären konnte. Nach Abschluss des Jahreseinsatzes fuhr ich noch einmal raus und fragte damals, ob man meine Schwiegereltern draußen gesehen hätte, was verneint wurde. Jedoch fiel noch ein anderer Satz, wo ich mich frage, warum dieses Thema nicht konkret bei mir angesprochen wurde. Ich kann nicht alles mitbekommen, was geschieht, da ich auch ein Privatleben habe und mich privat auch mit Weiterbildung beschäftige. Wenn es diese Situation tasächlich gegeben hat, wäre es nur fair gewesen, wenn ich darauf angesprochen worden wäre. Dann hätte ich nämlich eine ganz simple Antwort parat gehabt. Oder sind Sie nie zur Schule gegangen? Anfangs wusste ich mit diesem Satz nichts anzufangen. Seitdem ich mit dem Internet arbeite, wurde ich immer öfter mit Stayfriends (meiner Meinung nach kein gutes Netzwerk) konfrontiert. Da bekommt der Satz „wir haben eine weiße Mütze gesehen“ gleich eine doppelt negative Bedeutung, besonders wenn man bedenkt, dass der Personaldienstleister eine „Weihnachtsfeier in der Kruppstraße Anfang 2003 etwa ausrichtete, ich durch meine Behandlung teinehmen konnte.

Liebe Arbeitgeber, zuschauen ist keine Lösung, Mitarbeitergespräche mit konkreter Ansprache von Themen schon – immer vorausgesetzt, einige Arbeitgeber sind sich der Tatsache bewusst, dass auch sie einmal Schüler waren! Immerhin ist hier die Rede von einem Zeitraum von 20 Jahren. Für der Besuch einer „weißen“ Mütze kann es eine ganz simple Antwort geben. Zwei Krebserkrankungen sind ein denkbar schlechter Preis für das Zurverfügungstellen von Arbeitskraft.

Es macht schon ärgerlich, wenn man überflüssigerweise an Krebs erkrankt, weil nicht geredet wurde. Insofern beginnt ab dem 03.01.2020 wieder das Leben mit den Ärzten. 

Tipp: die bayerische Polizeiinspektion 1 mit einer Top-Besetzung ist für mein Faible für die Polizei verantwortlich.

Wegfall von Aufgaben

Durch den Fall der Mauer fielen nicht nur Abteilungen weg. Es wurden neue Gesetze verabschiedet wie das „Gesetz zur Regelung offener Vermögensfragen (VermG). Zu einem späteren Zeitpunkt kam es zur Verabschiedung des „Entschädigungs- und Ausgleichsleistungsgesetzes (EALG). Zugleich bedeutete dies, dass neue Dienststellen mit einer Vielzahl von Mitarbeitern erforderlich waren. Eine dieser Dienststellen existiert noch heute als „Bundesamt für zentrale Dienst und offene Vermögensfragen“. Der Internetauftritt bietet den Zugriff auf einen Behördenverzeichnis an:

https://www.badv.bund.de/DE/OffeneVermoegensfragen/Behoerdenverzeichnis/start.html;jsessionid=DB1C2AE4E12A8C6771C85B60057264E5.live4471

Hinweis in eigener Sache

Diese Domain hat mehr als 1.055 Seiten mit Bereichen wie Landeshauptstadt sowie kleinere Städten und Gemeinden. Meine weiteren Domains:

http://www.bunte-filmwelt.de – die älteren Rezensionen bitte hinsichtlich der Namen bus zum Ende lesen

http://www.modellbahnzauber24.de

http://www.schwedisches-welterbe.de

http://www.musikwelt.eu

Die einzelnen Ortsämter waren jedoch seinerzeit der Senatsverwaltung für Finanzen untergeordnet. Durch die Versetzung hat sich auch der Aufbewahrungsort der Personalakten verändert. Um die Fantasie von dritten, die meinen Lebenslauf nicht einmal zu 10 Prozent kennen, hat man sich seinerzeit kaum Gedanken gemacht. Das ist das Schreiben mit meiner Versetzung von der Senatsverwaltung für Wirtschaft zur Senatsverwaltung für Finanzen.

Eine andere Behörde gibt es noch immer als Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen: 

https://www.berlin.de/sen/finanzen/vermoegen/offene-vermoegensfragen-wiedervereinigungsrecht/aufgaben-und-zustaendigkeiten/artikel.7418.php

Dies war die frühere Struktur der Ortsämter:

Amt zur Regelung offener Vermögensfragen I

Amt zur Regelung offener Vermögensfragen II

Amt zur Regelung offener Vermögensfragen III

Amt zur Regelung offener Vermögensfragen IV

Amt zur Regelung offener Vermögensfragen V

Amt zur Regelung offener Vermögensfragen VI – zuständig für Hellersdorf, Hohenschönhausen und Marzahn

Innerhalb der Ämter war die Struktur des jeweiligen Amts in den Referaten A bis C wie folgt aufgebaut:

A – Staatliche Verwaltung

B – Volkseigentum

C – Bewegliches Vermögen

D – dieses Referat hatte in den Ämtern unterschiedliche Aufgabengebiete. Natürlich wurden wir Sachbearbeiter in den Ämtern auch geschult:

Ämter wie diese gab es auch in den Bundesländern Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

Leider war Google für Recherchen noch nicht so weit ausgebaut wie heute. Sonst wäre dieser Schritt wohl vermeidbar gewesen:

Ich könnte hier noch weitere Unterlagen hochladen. Teilweise bedauere ich jedoch, dass ich dort jemals tätig war. Daher ist hier die Kurzdassung:

Architekturbüro Schasler – 1998

Manpower Personaldienstleistungen 7600 494 – Dezember 1998 bis Oktober 2003

Allerdings diese Landschaft im Norden von Berlin – relaxen vom Feinsten. Einige Städte aus dem Berliner Umland sind bereits auf meiner Domain zu finden.

Ich hätte gern diesen Teil meiner, wenn auch entfernten, Verwandtschaft gern näher kennengelernt und mit in den Familienstammbaum aufgenommen. Leider befand ich mich in meiner ersten Krebsvehandlung und war von diesen Fantasien irgendwann nur noch genervt, sodass ich Tante und Onkel irgendwann nicht mehr besucht habe.

Da es Dinge gibt, für die es keine zweite Chance gibt, möchte ich die anderen Unterlagen – wie Stundenzettel aus dem Umland – aus der Zeit beim Personaldienstleister (7600 494 bei Manpower – Wo war die sogenannte Fürsorgepflicht als Arbeitgeber für Zeitarbeiter damals als ich noch nicht durch zweimal Krebs ausgebremst war?) nicht mehr auf meinen Domains sehen – übrigens sind Chemotherapien mit Stoffen wie Epirubicin (Behandlung von mir: Onkologische Schwerpunktpraxis Tiergarten Rathenower Straße 5 seit Ende 2001) oft für totalen Haarausfall verantwortlich. Die dann wiederkommenden Haare sind mitunter so geschädigt, dass sie ohne Farbe wiederkommen, da Farbpigmente – Stand 2002 – zerstört sind. Man kann mit Tönen nachhelfen. Leider werde ich jedoch mitunter durch Einflüsse von außen am zeitnahen Tönen gehindert. Bis die Farbe dann wieder greift, kann es zwei bis drei Tönungen brauchen. Auf Nachfrage hätte ich dies gern auch schon im Jahr 2007 oder ähnlich erklären können. (Besonders ärgerlich war es, dass ich mir zu den vergangenen Feiertagen diesmal nicht die Haare tönen konnte.)

Callcenter SNT – November 2003 bis Anfang März 2004

Callcenter Flexitel Juli 2004 bis November 2004

Trias – Neukölln – Oktober 2005 bis Juli 2006

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 – 2030