Burg Rheinstein

Einen Namen hat die Burg Rheinstein zugleich als Vaitzburg oder als Burg Voitsberg. Es handelt sich um eine Spornburg, die sich im oberen Mittelrheintal befindet. Umgeben wird die Burg von der Burg Trechtingshausen, die sich im rheinland-pfälzischen Landkreis Mainz-Bingen befindet. Nachdem es im Jahr 1829 zum Abschluss des Wiederaufbaus kam, erhielt die Burg ihren heutigen Namen. Mittlerweile gehört die Burg Rheinstein seit dem Jahr 2002 zum Welterbe der UNECO, das einen Eintrag unter „Oberes Mittelrheintal“ besitzt.

Geografische Gedanken

Zu erreichen ist die Spornburg in einer Höhe von 190 Meter oberhalb des Rheins, wobei sie sich auf einem 90 Meter hohen Felssporn befindet. Gleichzeitig ist die Nähe zum Binger Wald gegeben, wo die Burg am östlichen Abhang beeindruckt. Dabei präsentiert sich die Burg mit einer terrassenförmigen Anlage vom Bering, weshalb an beim Anblick der Gedanke an eine Hangburg aufkommt.

Die Burg in heutiger Zeit

In einem Zeitraum von mehr als 30 Jahren kam es zur aufwändigen Sanierung. Obwohl sich die Burg im Privatbesitz befindet, kann regelmäßig ein Besuch erfolgen. Ein Höhepunkt stellen die teilweise rekonstruierten Architekturmalereien dar. Der Burgundergarten gilt als Beispiel für die mittelalterliche Gartenkunst und stellt einen Teil der Route dar, auf der Welterbe-Gärten zum Verweilen einladen.

Veranstaltungen

Am ersten Samstag lädt die Region mit der Veranstaltung Rhein in Flammen zum Verweilen ein. Neben dem Besuch von Großfeuerwerken besteht die Möglichkeit zur Schiffsrundfahrt. Die Fahrt führt von Trechtingshausen in Richtung Rüdesheim. Entlang der Route auf dem Wasser liegen sehenswerte Objekte wie der Mäuseturm oder die Burg Klopp.

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025