Gedanken und Tipps zu Nordfriesland

Zum Besuch in Nordfriesland geht es auf die Reise in das nördlichste Bundesland von Deutschland – nach Schleswig-Holstein. Eine eigene Rechtspersönlichkeit besitzt die Region seit dem Jahr 1970. Dabei liegt zwischen dem Kreis und der Region keine Deckungsgleichheit vor. Innerhalb dieses Gebietes sind eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten zu erreichen.

Einblick in Nordfriesland

Zu den Höhepunkten in der Region gehört ein Besuch im Wattenmeer, einer Welterbestätte der Natur. Des Weiteren bieten sich Rundfahrten auf den Inseln Amrum und Föhr an. Landschaftliche schöne Reize zeigt eine Bahnfahrt nach Sylt auf. Ferner kann der Aufenthalt in Nordfriesland nach Niebüll führen. Gelegen ist der Ort nahe der Grenze zwischen Deutschland und Dänemark. Eine junge nordfriesische Kultur verleiht Niebüll seine besondere Atmosphäre.

Außerdem lädt Amrum zu einem Besuch sein. Das pure Nordsee-Feeling erwartet Gäste am Strand mit dem Kniepsand. Besuche auf der Insel Föhr gewinnen an Charme durch eine grüne Marschlandschaft und den weißen Stränden mit einer kilometerweiten Ausdehnung. Wer nicht an der Rundfahrt teilnehmen möchte, kann die Insel mit dem Fahrrad erkunden.

Ausflugsmöglichkeiten

Wer zu einem Aufenthalt in Niebüll zu Gast ist, kann vom dortigen Bahnhof nach einer Fahrt von etwa 40 Minuten Westerland auf Sylt erreichen. Dort besteht in vielen Fällen die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Inselrundfahrt, die Gästen fachkundige Erklärungen vermittelt. Zu den weiteren besonderen Momenten gehört nach Zahlung einer Gebühr eine Leuchtturmführung in Hörnum. Erfolgen kann ein Besuch beim bunten Markttreiben in Husum. Wer weitere Halligen kennenlernen möchte, bucht eine Halligtour, die nach Oland, Langeneß oder Hooge führen kann. Ferner lädt das dänische Römö mit seinen langen Stränden zu einem Besuch ein. .

Fortsetzung folgt

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 bis 2025 e