Gedanken und Tipps zu Oberbayern

In einer traumhaften Landschaft entsteht eine idyllische Verbindung zwischen einem See und Bergen. Schließlich gibt es seit geraumer Zeit eine neue Seilbahn. Verbunden sind auf diesem Weg der Eibsee und die Zugspitze. Im Laufe dieser Panoramafahrt erwartet die Reisenden somit der Einblick in das idyllische Ostbayern. Wer neben den Welterbestätten in Bayern weitere Sehenswürdigkeiten entdecken möchte, kann dies mit dem Blick auf die Natur und die Kultur.

Die Faszination der Natur

Für erholsame Stunden bietet sich ein Aufhalt am Starnberger See sowie dem Königsee an. Außerdem lädt der Chiemsee mit der Fraueninsel und der Herreninsel zu einem Besuch ein. Erreichbar ist in dieser Region der Nationalpark Berchtesgaden. Dabei handelt es sich um den einzigen Alpennationalpark in Deutschland. Inmitten des Gebietes befindet sich das mächtige Bergmassiv vom Watzmann. Weitere Blicke bieten sich in Richtung Grainau mit dem Höllental und in Richtung Garmisch-Partenkirchen an.

Die kulturellen Aspekte

Im Mittelpunkt bei einem Aufenthalt kann die bayerische Landeshauptstadt München stehen. Zu den dortigen sehenswerten Facetten gehören neben dem englischen Garten der Viktualienmarkt sowie der Marienplatz. Des Weiteren lädt die Region mit faszinierend strahlenden Schlössern zum Verweilen ein, die in Verbindung zu Ludwig II. stehen. Genauer sind dies Schloss Herrenchiemsee und Schloss Nymphenburg. Zu den weiteren sehenswerten Facetten gehören Sehenswürdigkeiten wie das Salzmuseum in Bad Reichenhall und das Besucherbergwerk in Berchtesgaden. In Abhängigkeit vom Ferienquartier bieten sich Ausflüge zum nur wenige Kilometer entfernt liegenden Königssee an.

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2019 bis 2025