Lübeck und der 875. Geburtstag

Im Jahr 1987 kam es zur Aufnahme der Hansestadt Lübeck, die als Marzipanstadt bekannt ist, in die Liste des Welterbes der UNESCO. In diesem Jahr feiert die Stadt ein besonderes Jubiläum. Dabei geht es um den 875. Geburtstag von Lübeck, zu dem viele Glückwünsche an die Stadt gehen. Das bedeutet, dass in diesem Jahr gefeiert wird und die Stadt mit einigen Aktivitäten zu einem Besuch einlädt.

Die Museumslandschaft von Lübeck

Angesichts des 875. Geburtstages wird überall gefeiert. Es bieten sich während dieser Zeit Besuche in den Museen an. Seit dem 1.1.2006 hat die Kulturstiftung Hansestadt Lübeck die Leitung über die städtischen Museen. Wer mehr über die Stadtgeschichte erfahren möchte, findet diese im Museum des Holstentores vor. Ein weiterer Besuch in der Stadt bietet sich im Hansehafen an, der An der Untertrave zu erreichen ist. Ferner laden das Europäische Hansemuseum sowie das Willy-Brandt-Haus Lübeck zu einem Aufenthalt ein. In der Altstadt am Kolk ist das Lübecker Theaterfigurenmuseum zu erreichen.

Die Naturschutzgebiete von Lübeck

Innerhalb der Stadt sind sechs Naturschutzgebiete ausgewiesen. Davon gehören vier Schutzgebiete zur Stadt Lübeck:

Zum einen handelt es sich um den Dassower See, Inseln Buchhorst und Graswerder (Plönswerder). Des Weiteren befindet sich dort das Dummersdorfer Ufer. Ebenfalls in der Region sind der Schellbruch sowie der südliche Priwall zu erreichen.

Die anderen zwei Gebiete sind im Kreis Herzogtum Lauenburg Stadt Lübeck zu erreichen: Neben dem Fluss Wakenitz stellt die Grönauer Heide, das Grönauer Moor und Blankensee ebenfalls ein Naturschutzgebiet dar.

Sehenswertes und Überraschendes

Zu einem Besuch lädt das im Jahr 1230 erbaute Rathaus ein, das sich in der Stadt mit dem größten deutschen Ostseehafen befindet. Einen weiteren Höhepunkt in der Stadt mit einer interessanten Platzgestaltung stellt das Holstentor dar, bei dem es sich um eines der Stadttore handelt, das einen hohen Bekanntheitsgrad besitzt. Von hoher Bedeutung im Hinblick auf das soziale und kulturelle Leben sind die Lübecker Kirchen. Überhaupt ist die Stadt von historischen Gebäuden gekennzeichnet, wozu auch die Backsteinhäuser gehören. In die Zeit des mittelalterlichen Städtebaus führen die Lübecker Höfe und Gänge zurück. Der Stadtgrundriss, der die Altstadt von Lübeck prägt, stammt aus dem 12. Jahrhundert. Die Aufmerksamkeit können Besucher den mehr als 200 Brücken widmen, durch die Lübeck auch als „Klein-Venedig“ bekannt ist.

Geburtstags-Veranstaltungen

Die Stadt Lübeck feiert ihren Geburtstag mit Veranstaltungen wie „Auf den Spuren der Hansestadt Lübeck“ oder „Lübeck bei Nacht“. Zudem gibt es zahlreiche Einzelheiten zur Geschichte der Stadt zu erhalten, wie in dem Vortrag „9 Jahrhunderte in 9 Objekten“ deutlich wird. In jedem Monat wird die Stadt mit abwechslungsreichen Veranstaltungen vorgestellt.

Copyright by Marina Teuscher 2018 – 2025