Häfen in Deutschland

hamburg-1450152_1920

Im Norden bereichern die Nord- und Ostsee das Landschaftsbild. Zahlreiche idyllische Dörfer laden zu einem Besuch ein und überzeugen durch ihr maritimes Flair. An den Stränden dieser Gebiet lohnt sich ein Aufenthalt nicht nur im Sommer. Auch die Herbst- und Winterzeit schenkt an der See eine Reihe von entspannenden Momenten. Beeindruckend wirkt außerdem die Atmosphäre in den Häfen. Ausgehend von einer Statistik, die sich nach dem Güterumschlag richtet, stellen diese zehn Häfen die größten von Deutschland dar. Doch machen viele Häfen auch mit einer schönen Umgebung auf sich aufmerksam, in der Momente der Erholung auf Gäste warten:

Hamburg

Hamburg lädt mit dem größten Hafen zu einem Besuch ein. Regelmäßig feiert der mehr als 800 Jahre alte Hafen im Mai seinen Geburtstag mit einem großen Fest. Unter den deutschen Städten nimmt Hamburg Platz 2 ein. Weltweit handelt es sich beim Hamburger Hafen um einen der größten Umschlaghäfen und den größten Seehafen von Deutschland. Der offene Tidehafen liegt an der Unterelbe. Das gesamte Hafengebiet hat eine Größe von 7.236 Hektar.

Bremerhaven

Die kreisfreie Stadt ist am Westrand vom Elbe-Weser-Dreieck zu erreichen. Damit befindet sich die Stadt an der Stelle, wo der Übergang des Dreiecks in die Nordsee gelegen ist. Bremerhaven besitzt eine Tradition als Hafenstadt. Ihren Anfang nimmt diese Zeit im Jahr 1830, als es zur Fertigstellung vom ersten Hafen kam. Noch immer ist die Bedeutung als Hafenstadt groß. 

bremerhaven-190000_1920

Wilhelmshaven

Im Nordwesten von Deutschland liegt die Stadt in der Nähe der Nordsee. Gleichzeitig ist eine Lage in der Nähe vom Jadebusen gegeben. Im zweiten Halbjahr des 19. Jahrhunderts kam es zur Einweihung, sodass es sich um den ersten deutschen Kriegshafen handelt. Im Hinblick auf die deutsche Marina und deren Entstehung sowie Entwicklung gibt es eine enge Verbindung mit der Stadtgeschichte. 

Rostock

Die in Mecklenburg liegende Hansestadt ist zugleich als Universitäts- und Großstadt bekannt. Ein großer Teil des Stadtgebietes ist an der Warnow in der Nähe vom Westufer zu erreichen. Innerhalb des Stadtgebietes befindet sich zum einen der Rostocker Hafen. Der Schwerpunkt innerhalb des Hafengebietes befindet sich zum einen der Rostocker Hafen. Der Schwerpunkt in diesem Hafengebiet liegt auf dem Güterumschlag und den Fährverkehr. Außerdem befindet sich in Warnemünde der größte Kreuzfahrthafen von Deutschland. 

Lübeck

Die „Stadt der Sieben Türme“ ist zugleich als „Tor zum Norden“ bekannt. Gelegen ist die norddeutsche kreisfreie Großstadt an der Lübecker Bucht. Beim dort erreichbaren Hafen handelt es sich um einen der größten Ostseehäfen von Deutschland. Dabei kommt es zur Verbindung von Lübeck mit dem Baltikum, Russland und natürlich Skandinavien. 

Bremen

Für das gesamte Gebiet ist die Rede von den Bremischen Häfen. Darunter werden die Hafengruppen in Bremerhaven und Bremen verstanden, die in ihrer Wertigkeit eine hohe Position einnehmen. Immerhin handelt es sich in Europa um den zweitgrößten sowie um den viertgrößten Universalhafen. Lediglich Rotterdam, Antwerpen und Hamburg sind größer. Einen Bestandteil dieser großen Anlage stellt das Container-Terminal Bremerhaven dar.

Brunsbüttel

In diesem Fall ist der private Hafenbetreiber Brunsbüttel Ports gemeint. Zum Unternehmen gehören die Brunsbütteler Häfen Elbehafen, Ölhafen und Hafen Ostermoor. Die Lage ist sehr strategisch ausgerichtet. Schließlich ist die Hafengruppe am Nord-Ostsee-Kanal und an der Unterelbe zu erreichen. Gleichzeitig ist in Bezug auf die Hansestadt Hamburg eine räumliche Nähe gegeben. 

Brake

Erreichbar ist die Stadt, die gleichzeitig die Funktion der Kreisstadt des niedersächsischen Landkreises Wesermarsch besitzt, an der Unterweser. Die Stadt zeichnet sich durch Schiffs- und Fährverkehr aus. So gibt es eine Verbindung mit dem Weserufer auf der gegenüberliegenden Seite. Es handelt sich um die Schnellfähre Brake – Sandstedt. Für den weiteren Fährverkehr bietet sich eine Fahrt mit Schiffen wie mit der Oceana an. 

Stade

Die Stadt präsentiert sich mit einer historischen Altstadt. Vor diesem Hintergrund befindet sich der Stadthafen, der zu einem Besuch einlädt. Dort können Bootsbesitzer anlegen und zu Spaziergängen in Stadt und der Umgebung starten. Zudem lädt ein Family Entertainment Center zum Verweilen ein. Selbst Fahrgastschiffe besuchen den Hafen und nehmen Gäste zu den unterschiedlichsten Entdeckungsreisen mit an Bord. 

Puttgarden/Fehmarn

Weitere Informationen

http://deutsches-welterbe.de/deutschland/

Copyright by Marina Teuscher 2016 – 2025