Die Euphrasius-Basilika

Bekannt ist dieses Gebäude als die bedeutendste Attraktion in der Stadt. Im Jahr 1997 kam es zur Aufnahme in die Liste des Welterbes der Kultur. Die Errichtung veranlasste Bischof Euprahsius im 6. Jahrhundert. Der Innenraum weist aufgrund von 18 Marmorsäulen eine Gliederung in drei Schiffen vor. Gekennzeichnet sind diese Säulen an den romanischen und byzantinischen Kapitellen von Tieren. Den Höhepunkt  stellen Mosaike dar, die eine Gestaltung aus Millionen von Halbedelsteinen und Edelsteinen besitzen.

Verziert sind die Gedächtnis- und die achteckige Taufkapelle mit prachtvollen Mosaikböden. Ein Besuch auf dem Glockenturm wird mit einem schönen Ausblick auf die Altstadt von Porec belohnt.