Die Kulturhauptstadt Breslau

In südwestlicher Richtung liegt in der Woiwoodschaft Niederschlesien Breslau. Die Stadt zeichnet sich vor allem durch beeindruckende Plätze, Parkanlagen sowie durch historische Bauten aus.

town-hall-223316_1920

Umgeben wird Breslau von der niederschlesischen Tiefebene. Gleichzeitig befinden sich im Süden der Stadt die Sudeten sowie im Norden das Katzengebirge. Durch die Stadt fließen vier Oder-Nebenflüsse. Es handelt sich um die Schweidnitzer Weistritz, die Weide, die Lohe sowie die Ohle. Gleichzeitig besitzt die Stadt eine Lage auf 12 Inseln, zwischen denen Verbindungen über 100 bis 300 Brücken bestehen. In diesem Zusammenhang ist bei Breslau die Rede von dem Venedig Polens die Rede.

wroclaw-1044905_1920

Gekennzeichnet ist die Stadt von zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie allein ein Blick auf die Bauwerke zeigt. Zu sehen sind diese auf der Sandinsel und der Dominsel, der Altstadt um den Ring, die Ohlauer und Schweidnitzer Vorstadt, das südliche Außenviertel und Richtung Osten. Dazu gehören beeindruckende Bauwerke wie das Rathaus, das neue Rathaus, der Hauptbahnhof und der Freiburger Bahnhof.

wroclaw-1044908_1920

In Breslau befindet sich zudem die Jahrhunderthalle, die die UNESCO im Jahr 2006 in die Liste des Welterbes aufnahm. Im Jahr 2016 gibt es noch zwei weitere gute Gründe die Stadt zu besuchen. Breslau fungiert in diesem Jahr als Kulturhauptstadt von Europa. Des Weiteren wird in der Stadt dieses Jahr der europäische Filmpreis verliehen.

Copyright by Marina Teuscher 2016

Schreibe einen Kommentar