Die Welt der Störche

Durch die Arbeit der UNESCO und den damit verbundenen Gremien kommt es zum Schutz der unterschiedlichsten Güter – sei es in der Natur oder in der Kultur. Einen hohen Anteil an Aufmerksamkeit schenkt die UNESCO den Biosphärenreservaten, unter denen sich das Reservat „Flusslandschaft Elbe“ befindet. Nicht nur innerhalb des brandenburgischen Teils kam es im Jahr 2018 zu einer Zählung der Störche. Allein im Gebiet der Prignitz waren in dem Jahr 193 Storchenpaare zu Hause. Davon lebten 110 Paare allein innerhalb des Biosphärenreservates „Flusslandschaft Elbe“. Mehr als 30 Paare brüten allein Rühstädt, dem deutschen Storchendorf Nr. 1. Geboten wird eine geführte Tour, bei denen Teilnehmer einen Einblick in das Familienleben der Störche erhalten. Diese Touren befinden sich in der Regel bis zum Spätsommer im Angebot. Dann zieht es die Vögel zum Überwintern nach Afrika, um im Jahr 2020 zurückzukehren.