Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands

Im Jahr 2011 fiel auf der 35. Sitzung des Welterbe-Komitees der UNESCO beschlossen, dass die „Alten Buchenwälder Deutschlands“ in die Liste des Welterbe der Natur aufgenommen wird. Dies geschah als Erweiterung der bereits vorhandenen Welterbestätte „Buchenurwälder der Karpaten“. Von der UNESCO wird damit der weltweite außergewöhnliche Wert gewürdigt, der die europäischen Buchenwälder auszeichnet. Die Einzigartigkeit des Ökosystems hat den Kontinent global geprägt. Innerhalb Deutschlands wurden Waldflächen in fünf Schutzgebieten ins Naturerbe aufgenommen.

beech-wood-318347_1280

Es handelt sich um den

  • Nationalpark Jasmund – Mecklenburg Vorpommern
  • Nationalpark Hainich – Thüringen
  • Nationalpark Kellerwald-Edersee – Hessen
  • Serrahn im Müritz-Nationalpark – Mecklenburg-Vorpommern
  • Grumsin im UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin – Brandenburg

forest-6896_1280

Im Hinblick auf großflächige naturbelassene Buchenwälder zeichnen sich diese Gebiete als besonders wertvoll aus. Bereits im Jahr 2007 wurden zahlreiche Gebiete in den Karpaten in die Liste des Naturerbes aufgenommen. Dabei handelt es sich wiederum um diese Gebiete:

Chornohora, Karpaten-Biosphärenreservat (Ukraine)

Maramarosh, Karpaten-Biosphärenreservat (Ukraine)

Svydovets, Karpaten-Biosphärenreservat (Ukraine)

Kuziy-Trybushany, Karpaten-Biosphärenreservat (Ukraine)

Uholka-Shyrokyi Luh, Karpaten-Biosphärenreservat (Ukraine)

Stuzhytsia-Uzhok, Uzhanskyi Nationaler Naturpark (Ukraine)

Stužica-Bukovské Vrchy, Poloniny National Park (Slowakische Republik)

Havešová, Nationales Naturreservat Havešová, Poloniny-Nationalpark (Slowakische Republik)

Rožok, Nationales Naturreservat Rožok, Poloniny-Nationalpark (Slowakische Republik)

Vihorlat, Vihorlat Landschaftsschutzgebiet (Slowakische Republik)

Copyright by Marina Teuscher 2014 – 2020