Die Weser

bath-carlshaven-941521_1280

Untrennbar miteinander verbunden sind die Stadt Bremen und die Weser. Dabei befindet sich die Mündung der Weser in Bremerhaven. Allerdings weitet sich der Fluss dort in die zur Nordsee gehörende Außenweser.

Wissenswertes zur Weser

Bei der Weser handelt es sich um den einzigen Strom in Deutschland, der ausschließlich ein inländisches Einzugsgebiet vorzuweisen hat. Dieses Gebiet hat die Größe von etwa 46.000 Quadratkilometern. Seitens des Flusses erfolgt neben Bremen die Berührung mit den Bundesländern Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen. An dem gesamten Einzugsgebiet haben außerdem die Bundesländer Sachsen-Anhalt, Thüringen sowie in kleinerem Umfang Bayern einen Anteil.

bremen-1193835_1920

Rund um den Verlauf der Weser

Natürlich ist die Weser von Quellflüssen gekennzeichnet. Diese verteilen sich über die Oberweser, die Mittelweser, die Unterweser sowie die Außenweser. Gekennzeichnet ist die Weser ferner von einer Vielzahl von Nebenflüssen. Dazu gehören auf der rechten Seite Flüsse wie die Schede, die Schwülme, die Holzminde und die Lenne. Linksseitig der Weser verlaufen die Diemel, Bever, Emmer und Nebenflüsse wie die Werre.

Die Weser sowie Flora und Fauna

Vier unterschiedliche Lebensräume kennzeichnen die Ufer entlang des Verlaufs. Fichten-, Eichen- und Buchenwälder befinden sich im Weserbergland zwischen Hann. Münden und Porta Westfalica. Der Wildbestand ist reich ausgeprägt. Von Minden bis Bremen zeigen sich die Uferregionen mit einer reichen Marschenlandschaft. In diesem Bereich sind auch Moore und Heide zu finden.

sail-408332_1920

Copyright by Marina Teuscher 2016 – 2020