Im UNESCO-Geopark: Dem Frühling auf der Spur

Am Sonntag, dem 13. März um 11:00 Uhr steht die Region zwischen Weisswasser und Krauschwitz im Mittelpunkt. Dort befindet sich eine urige Waldlandschaft namens Drachenberge. Geoparkführer Jürgen Siegemund begibt sich morgen auf eine dreistündige Wanderung und lädt Neugierige ein, sich ihm anzuschließen.

Durchquert wird ein Altbergbaugebiet, das zur ehemaligen Grube Caroline II gehört. Über und unter Tage kam es in der Zeit von 1913 bis 1959 zur Förderung von Braunkohle. Darauf wird durch Tiefbaubruchfelder und Tagebauseen verwiesen. Die Töpferei von Kathrin Najorka wird das Ziel dieser Tour sein.

Auf dem Weg zurück führt Jürgen Siegemund interessierte Personen durch das Naturschutzgebiet Keulaer Tiergarten. Dort begaben sich einst die Muskauer Standesherren auf die Jagd. Das Gasthaus Waldhaus in Weißwasser ist als Beginn und als Ende dieser Wanderung vorgesehen. Laut Jürgen Siegemund fällt lediglich ein kleiner Unkostenbeitrag in Höhe von drei Euro an.

Copyright by Marina Teuscher 2016

Schreibe einen Kommentar