Meine Facebook-Seiten

Bei Facebook habe ich natürlich auch einige Seiten angelegt. Dazu gehört die Seite „Das Leben mit Krebs“. Dort habe ich gerade den folgenden Beitrag veröffentlicht:

In den 90-er Jahren war das Leben viel unbeschwerter als heute. Wenn man gearbeitet hat, hat man sich über die Leute, die am Arbeitsplatz auf der Straße vorbeigehen, keine Gedanken gemacht. Mit ziemlicher Sicherheit wäre ich niemals an Krebs erkrankt, wenn ich mir Gedanken um solche Sachen gemacht hätte. Die Unruhe begann in den 90-er Jahren. Nur leider war nicht so recht zu ergründen, woher diese kam. Doch scheinbar bin ich wohl auf dem Weg zur Regelung offener Vermögensfragen beobachtet worden. Da die Recherche-Möglichkeiten wie durch das Internet damals noch nicht so weit ausgedehnt waren, wurde man natürlich selber auch nicht befragt. Es hat sich auch keiner dafür interessiert, herauszufinden, welche Behörde den Ortsämtern zur Regelung offener Vermögensfragen übergeordnet war. Dabei handelte es sich nämlich um die Senatsverwaltung für Finanzen mit Sitz in der Klosterstraße 59. Dort sollte sich meine Personalakte befinden. Natürlich gab es auch Teamabende.

Bild 1 Betriebsausflug – Bild 2 und 3 Weihnachtsfeier

Dies sind einige meiner Kollegen! 

Neben den Ortsämtern zur Regelung offener Vermögensfragen gibt es außerdem das Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen. Damals gab es auch das Bundesamt zur Regelung offener Vermögensfragen. Heute heißt diese Behörde: Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen.