Nationalpark Paklenica

In den Süden vom Velebit führt dieser Nationalpark. Die eindrucksvolle Region ist von Felsspornen, Schluchten und zerklüfteten Gipfeln gekennzeichnet. Fast scheint es, als wenn die aus Stein und Fels bestehende Wildnis unzugänglich sei. Bei den höchsten Gipfeln innerhalb des Gebietes handelt es sich um den Vaganski vrh mit 1758 Metern und den Sveto brdo mit 1753 Meter. Das Gebiet bildet den Lebensraum für Gänsegeier, Schlangenadler, Luchste und Braunbären.

Der alpine Charme

Ein Auge auf die Region haben Alpinisten geworfen. Schließlich befinden sich in dieser Region 400 Routen. Interessant sind die Wege, die auf einen aufragenden Fels in eine Höhe von 400 Meter führen. Es handelt sich um den Anica kuk. Dadurch ist diese Region inzwischen ein begehrtes Ziel für Spitzenkletterer. Wanderwege und -pfade auf einer Länge von 200 Kilometer stehen Sportlern zur Verfügung, die es eher ruhiger angehen lassen. Des Weiteren befinden sich auf diesen Wegen drei Schutzhütten und ein mit 50 Betten ausgestattetes Haus.