Neue Biosphärenreservate

Weltweit ist es jetzt zur Ernennung von neuen Reservaten gekommen. Zuständig dafür ist der Internationale Rat des UNESCO Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB). Durch die Aufnahme von 18 neuen Biosphärenreservaten enthält das Weltnetz nunmehr 701 Biosphärenreservate der UNESCO in 124 Ländern. Bekannt sind diese als Modellregionen, die von einer nachhaltigen Entwicklung gekennzeichnet sind. Es handelt sich um diese Reservate:

Eswatini (einst Swasiland) – Lubombo

Großbritannien – Isle of Wight

Indonesien – Saleh-Moyo-Tambora „Samota“ – Togean Tojo Una-Una

Italien – Julische Alpen – Po Grande

Japan – Kobushi

Norwegen – Nordhordland

Österreich – Unteres Murtal

Polen – Roztocze

Russland – Elton-See

Schweden – Vindelälven-Juhtatdahka – Voxnadalen

Spanien – Alto Turia – La Siberia – Valle del Cabriel

Südkorea – Gangvon „Eco-Peace“ – Yeoncheon Imjin-Fluss