Bergwerk Rammelsberg

Fast im Herzen von Deutschland erreichen Gäste die niedersächsische Stadt Goslar. Gelegen ist die Kreisstadt im gleichnamigen Landkreis. Umgeben wird die Stadt unter anderem von den Ausläufern des Harzes im Nordwesten in Verbindung mit dem Rammelsberg. Bestimmt wird das Bild von zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Kulturkraftwerk Harz Energie. Regelmäßig sind dort Veranstaltungen wie Konzerte und Figurentheater zu sehen. Ein weiteres Highlight stellt das Goslarer Museum dar, welches unter anderem den romanischen Krodoaltar zeigt. Ferner wird in den Museen eine Ausstellung gezeigt, die sich auf die Kaiserpfalz und deren Geschichte des Wanderkaisertums konzentriert. Neben den Zinnfiguren-Museum können Gäste beispielsweise auch das Eisenbahnmuseum Vienenburg besuchen. Die Stadt präsentiert sich ihren Gästen außerdem mit dem Bergbaumuseum Rammelsberg.

Aufgenommen wurde das Museum in die Liste des Weltkulturerbes im Jahr 1992. Dabei liegt das Museum am Rammelsberg, der eine Höhe von 635 Meter hat. Innerhalb dieses Berges wurde über einen Zeitraum von 1000 Jahren die Förderung von Eisenerz durchgeführt. Erst im Jahr 1988 wurde die Förderung im heutigen Besucherbergwerk der Welterbestätte eingestellt.

Einige Sehenswürdigkeiten:

Inzwischen kann dort der Blick auf die nachfolgenden Sehenswürdigkeiten gerichtet werden:

Den Röderstollen

der Rathstiefste Stollen

Der Maltesermeisterturm

Das Feuergezäher Gewölbe

Die alte Halden

Das Anfahrhäuschen

Anschrift

Zu erreichen ist das Bergwerk

Bergtal 19

38641 Goslar

Copyright by Marina Teuscher 2011 – 2020