Bonn

Innerhalb des Regierungsbezirks Köln ist die Bundesstadt Köln zu erreichen. Nach Stand von Ende 2015 handelt es sich bei Bonn um eine der 20 größten Städte von Deutschland. Neben der Rolle als provosorische Bundeshauptstadt befindet sich in Bonn der Sitz der Vereinten Nationen. Mittlerweile kann die Stadt auf eine Geschichte von mehr als 2000 Jahren zurückblicken.

Geographische Details

Zu erreichen ist die Stadt dort, wo sich der Übergang vom Mittelrheingebiet in die niederrheinische Bucht befindet. Die Markierung erfolgt durch den Godesberger Rheintaltrichter. Gleichzeitig ist die Stadt im Südwesten von Nordrhein-Westfalen zu erreichen. Zu den besonderen Merkmalen zählt der geografische Mittelpunkt am Bundeskanzlerplatz. Außerdem ist auf der rechten Rheinseite mit dem Ennert der nördliche Ausläufer vom Siebengebirge zu sehen.

Sehenswürdigkeiten der Stadt

Es erwartet die Gäste das Alte Rathaus, welches vom Rokoko-Stil gekennzeichnet ist. Begonnen hat die Erbauung im Jahr 1737. Das Gebäude gilt als eines der Wahrzeichen von Bonn. Ein Spaziergang lohnt sich ebenfalls auf der Poppelsdorfer Allee, die sich durch eine Bepflanzung mit Kastanien auszeichnet. Durch diese Straße kommt es zu einer Verbindung vom Kurfürstlichen Schloss und dem Poppelsdorfer Schloss. Außerdem zeichnet sich die Stadt durch Sehenswürdigkeiten wie den Funkmast, den Post-Tower und als Langer Eugen bekannte Abgeordnetenhochhaus aus.

Natur- und Parkanlagen

Das heutige Naherholungsgebiet in Form der Rheinaue wurde einst für die Bundesgartenschau entwickelt. Dort erfolgt die Präsentation von Großveranstaltungen, bei denen es sich um Flohmärkte und Freiluftkonzerte handeln kann. Hinsichtlich der Rheinaue sowie der Anlagen wie die Botanischen Gärten kam es aufgrund der Beispielhaftigkeit zur Aufnahme in die zwischen Rhein und Maaß verlaufende Straße der Gartenkunst.

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025