Weihnachtsmärkte Nordrhein-Westfalen

Ab etwa 18. November bis Ende Dezember eröffnen die ersten Weihnachtsmärkte ihre Stände. Hier ist ein Überblick über die Weihnachtsmärkte in den Welterbestätten sowie einigen Stätten, mit denen aus den unterschiedlichsten Gründen Kontakt besteht:

Aachen 2016

Rund um den Dom und das Rathaus verzaubert der Lichterglanz Aachen. Verführerische Gerüche und weihnachtliche Klänge verleihen den Tagen die festliche Stimmung.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt vom 18.11. – 23.12.2016

Bis 20.11. und 23.12. täglich von 11:00 bis 21:00 Uhr offen

Dortmund – 2016

In der Zeit vom 17.11. bis 30.12.2016 findet der 118. Dortmunder Weihnachtsmarkt statt.

Geschlossen ist der Markt aufgrund von Feiertagen am 20.11. und 25.12.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt

Montag bis Donnerstag von 10 bis 21 Uhr

Freitag und Samstag von 10 bis 22 Uhr

Sonntag von 12 bis 21 Uhr

24.12.2016 von 10 bis 14 Uhr – nicht alle Aussteller

26.12.2016 von 12 bis 21 Uhr

Am 04.12.2016 sind die Geschäfte geöffnet, da es sich um einen verkaufsoffenen Sonntag handelt.

Duisburg – 2016

Unzählige bunte Lichter in den Fenstern verraten es: die Vorweihnachtszeit bricht an. Damit zieht auch in Duisburg die Kombination von weihnachtlicher Romantik und zauberhaften Düften ein. In der Innenstadt von Duisburg vereint sich das Lichtermeer mit den Holzhütten, die mit liebevollen Dekorationen die Besucher in ihren Bann ziehen. Für viele Menschen ist es immer noch die schönste Zeit, wenn Zimt, Anis und Spekulatius mit ihrem Duft auf Weihnachten verweisen.

Geöffnet ist der Markt wie folgt:

Sonntag bis Donnerstag 11:00 – 21:00 Uhr

Freitag und Samstag 11:00 – 22:00 Uhr

Totensonntag, 20.11.2016 18:00 – 21:00 Uhr

Heiligabend, 24.12.2016, und
1. Weihnachtsfeiertag, 25.12.2016 geschlossen
2. Weihnachtsfeiertag, 26.12.2016, 11:00 – 21:00 Uhr

Mittwoch, 30.12.2016 11:00 – 20:00 Uhr

Essen

36. Weihnachtsmarkt in Werden

43. Internationaler Weihnachtsmarkt Essen

39. Steeler Weihnachtsmarkt 2015

Rüttenscheider Wintermarkt

7. Hugenpoeter Nikolausmarkt 2015

Heek

Weihnachtsmarkt

Köln – 2016

Die lebendige Stadt Köln präsentiert sich mit vielen bunten Weihnachtsmärkten, die keine Ansprüche offen lassen. Perfekt wird die Stimmung, wenn sich Lebkuchen, Bratwurst, Weihnachtsmusik und Glühwein vereinen. Köln präsentiert sich in der Vorweihnachtszeit bis zum 23.12.2016 mit folgenden Weihnachtsmärkten:

Kölner Dom

Rund um die Welterbestätte des Kölner Doms lädt der Markt mit viel Abwechslung zum Besuch ein. Folgende Öffnungszeiten liegen für den Markt vor:

Sonntag bis Mittwoch 11 – 21 Uhr

Donnerstag bis Freitag 11 – 22 Uhr

Samstag 10 – 20 Uhr

Altstadt

An jedem Tag ist der Weihnachtsmarkt vom 21.11. bis 23.12.2016 von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Außerdem ist dort eine Eisbahn aufgebaut, die bis zum 8.1.2017 die sportlichen Ambitionen weckt.

Neumarkt

Wie viele Weihnachtsmärkte ist dieser vom 21.11. bis 23.12.2016 geöffnet. Während der Besuch von Sonntag von 11 bis 21 Uhr möglich ist, ist der Markt an den anderen Tagen bis 22 Uhr offen.

Rudolfplatz

In der Zeit vom 21.11. bis 23.12.2016 lädt der Markt von Sonntag bis Freitag mit Öffnungszeiten von 11 bis 21 Uhr zu einem Besuch ein. Am Samstag lässt sich der Besuch bis 22 Uhr ausdehnen.

Stadtgarten

Von Montag bis Freitag bietet sich der Besuch ab dem 21.11.2016 von 16:00 bis 21:30 Uhr an. Am Wochenende kann der Besuch von 12:00 bis 21:30 Uhr stattfinden.

Schaafenstraße (Christmas Avenue)

Dieser Weihnachtsmarkt ist vom 21.11. bis 23.12.2016 von 12 bis 22 Uhr erreichbar.

Chlodwigplatz (Vringsadvent)

Geöffnet ist der Markt vom 21.11. bis 23.11.2016 täglich von 11 bis 22 Uhr.

Rheinauhafen

Bereits am 18. November eröffnet dieser Weihnachtsmarkt. Von Sonntag bis Donnertag lädt der Weihnachtsmarkt von 11 bis 21 zum Besuch ein. Am Freitag und Samstag ist der Markt in der Zeit von 11 bis 22 Uhr offen.

Lingen – 2016

Weihnachtsmarkt am Marktplatz

21.12. bis 23.12.2016

Münster – 2016

Bekannt ist der Prinzipalmarkt als so genannte Gute Stube der Stadt. In der Vorweihnachtszeit erstrahlt dieses Gebiet in goldenem Glanz. Die dort befindlichen Kaufmannshäuser, Museen und Kirchen laden mit dezenter Beleuchtung zu einem Besuch ein. Insgesamt können sich Bewohner von Münster und Gäste der Stadt auf fünf Weihnachtsmärkte freuen. Dort erwarten sie etwa 300 Stände, die mit Accessoires sowie mit kulinarischen Spezialitäten die Freunde der Weihnachtszeit einladen.

Weihnachtlich klingt es an folgenden Orten:

Adventsmarkt am Aegidiimarkt

Giebelhüsskesmarkt

Lichtermarkt St. Lamberti

Weihnachtsdort am Kiepenker.

Weihnachtsmarkt am Platz des Westfälischen Friedens

Recklinghausen

Weihnachtsmarkt in Recklinghausen

Wuppertal – 2016

In der Stadt bietet sich die Gelegenheit zum Besuch von drei Weihnachtsmärkten.

Elberfelder Lichtermarkt

Eine stimmungsvolle Beleuchtung verleiht den Fußgängerzonen weihnachtliche Stimmung. Neben der lebendigen Krippe tragen Karussels zu leuchtenden Augen bei großen und kleinen Besuchern bei. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt vom 21.11. bis 31.12.2016. Am Sonntag bis Donnerstag öffnen die Stände von 11:00 bis 20:00 Uhr, während am Freitag und Samstag der Markt bis 21:00 offen ist.

Weihnachtsmarkt in Barmen

Der älteste Wuppertaler Weihnachtsmarkt lädt auf dem Rathausvorplatz zum Besuch ein. Gemütliche Hütten und Stände rahmen sich wundervoll in die Umgebung ein. Eine der Attraktionen stellt der große Adventskalender dar. Vom 28.11. bis 23.12.2016 lädt dieser Markt täglich von 11 bis 20 Uhr ein. Eröffnet wird der Markt am 28.11. um 16:00 Uhr.

Mittelalterlicher Märchenmarkt am Laurentiusplatz

In das Mittelalter entführt Sie der Weihnachtsmarkt auf dem Laurentiusmarkt. Anzutreffen sind dort Geschmeidehändler ebenso wie die Kräuterhee oder den Schriftgelehrten. Lassen Sie sich von Speisen und magischen Tränken wie heißem Hexenwein verwöhnen. Begleitet wird der Märchenmarkt vom Adventssingen und vom Verkauf der Weihnachtsbäume. Anden Wochenenden ist der mittelalterliche Weihnachtsmarkt von 11 bis 21 offen. In der Woche können Sie den Markt von 15 bis 21 besuchen.

Ferner gibt es fünf Tages- und Wochenend-Weihnachtsmärkte zum Besuch ein. Zu erreichen sind diese Märkte im Grünewald Schloss, Vohwinkel, Ronsdorf, auf dem Lüntenbeck Schloss sowie auf der Elisenhöhe.

Xanten – 2016

Der mittelalterliche Stadtkern von Xanten bildet die Kulisse für den Weihnachtsmarkt. Mehr als 40 Holzhütten haben in der Zeit vom 18.11. bis 22.12.2016 täglich von 12 – 20 Uhr geöffnet. Am Samstag ist der Weihnachtsmarkt in der Zeit von 12 – 21 Uhr offen. Für Sonntag den 20.11.2016 gilt eine verkürzte Öffnungszeit. Dann öffnet der Markt erst ab 18 Uhr. Den besonderen Höhepunkt stellt die Verlosung eines Autos dar.

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2017

Angaben ohne Gewähr