Sankt Goar

Umgeben ist die Stadt Sankt Goar, auch als St. Goar bekannt, vom Rhein-Hunsrück Kreis. Zu erreichen ist die Stadt am Mittelrhein auf der linken Uferseite. Außerdem besteht seitens der Stadt Zugehörigkeit zur Verbandsgemeinde Sankt Goar-Oberwesel. Gesteigert wird die Bekanntheit durch die Lage, die Besucher in das Unesco-Welterbe Oberes Mittelrheintal führt. Ein besonderen Anziehungspunkt setzt die Stadt mit der Ruine Burg Rheinfels, die oberhalb der Stadt liegt. Doch gibt es noch eine Reihe von Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Geografische Gedanken

Beim Mittelrheintal handelt es sich um ein enges Durchbruchstal vom Rhein, das durchs Rheinische Schiefergebirge führt. In dieser Umgebung ist die Stadt Sankt Goar zu erreichen. Es handelt sich zum einen um ein linksrheinisches Tal, welches zum Hunsrück gehört. Im Hinblick auf das rechtsrheinisches Tal ist Zugehörigkeit zum rechtsrheinischen Tal gegeben. Bei einem Aufenthalt in Sankt Goar bieten sich Ausflüge nach Bingen am Rhein und Koblenz an. Die Fähre Loreley bringt Gäste nach Sankt Goarshausen, der Schwesterstadt, die auf der rechten Rheinseite liegt.

Sehenswertes

Zeit können sich Gäste für einen Besuch im deutschen Puppen- und Bärenmuseum nehmen. Seit dem Jahr 1985 erhalten Besucher Einblick in die Welt des Spielzeugs, der Bären und der Puppen aus den unterschiedlichsten
Generationen. Des Weiteren befinden sich dort das Wahrschauer- und Lotsenmuseum sowie das auf der Burg Rheinfels gelegene Heimatmuseum. Akzente setzt die Stadt ferner mit der Burg Rheinfels, der Evangelischen Stiftskirche sowie neugotische Katholischen Pfarrkirche. In der Nähe der Stadt ist ebenfalls der Loreleyfelsen auf anderen Rheinseite flussaufwärts zu erreichen.

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025