Europa und die zehn schönsten Kleinstädte

Ob es lange Reisen oder Kurzfahrten sind – eine Luftveränderung ist gut und befreit. Wie gut, wenn man viele Städte kennt. Es gibt eine Vielzahl von Metropolen, die besonders die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Abseits dieser Metropolstädte liegen in Europa zahlreiche Kleinstadtperlen. Von geo.de wurden jetzt die zehn schönsten Kleinstädte des europäischen Kontinents gekürt. Sogar eine Welterbestadt hat es auf die Liste geschafft.

Visby in Schweden

Die mittelalterliche Stadt fasziniert mit Wällen, Zugbrücken, Toren und Wachtürmen. Außerdem gibt es eine Mischung von Kaufmannsvillen, Kirchen, Klöstern und Fachwerk.

Vernazza in Italien

Das alte Fischerdörfchen liegt auf einem Felsvorsprung, das zugleich in der Nähe vom Kastell Doria liegt. Traumhafte Aussichten auf die Küste erwarten die Besucher.

Colmar in Frankreich

In der elsässischen Stadt kommt es zu einer Verbindung von blumengeschmückten Kanälen und bunten Fachwerkhäusern.

Piran in Slowenien

Die an der Adria gelegene Küstenstadt wird von weitläufigen Salinen umgeben. Gekennzeichnet ist das mediterrane Stadtbild vom einem modern.

Portree in Schottland

Das verschlafene Hafennest liegt auf der Isle of Skye. Geprägt ist das Bild teilweise von einem zerklüfteten Küstenpanorama.

Hallstatt in Österreich

In der chinesischen Provinz Guandong ist ein Nachbau von Hallstatt zu finden. Das österreichische Orginal lädt mit Wintersportarten wie Schlittenhundfahrten und Skiwandern zum Verweilen ein.

Kotor in Montenegro

Dort entdecken Gäste den Charme einer skandinavischen Fjordlandschaft. An der so gekennzeichneten dalmatinischen Küste ist Kotor zu erreichen.

Quedlinburg in Deutschland

Gelegen ist die Stadt auf der Straße der Romanik, die eine Länge von 1000 Kilometer hat. Den besonderen Charme erhält die Stadt durch 2000 Fachwerkhäuser, deren Errichtung in acht Jahrhunderten erfolgte.

Marvao in Portugal

An der spanischen Grenze liegt Marvao auf einem Felsplateau in 800 Meter Höhe. Einen Einblick in die imposante Geschichte bieten allein die beeindruckenden Granitwälle.

Narva in Estland

Das russische Ivangorod, estnische Hermannsfeste sowie mächtige Burgen vereinen sich in der Region. In der östlichsten Stadt von Estland ist noch immer die klotzige Sowjet-Architektur zu sehen.

documenta 2017

Geht es um die zeitgenössische Kunst, so stellt die Kasseler documenta die Ausstellung dar, die weltweit am bedeutendsten ist. Mittlerweile findet die documenta mit einer Dauer von 100 Tagen in Kassel alle fünf Jahre statt. Oft ist die Rede von einem Museum für 100 Tage. In diesem Jahr öffnet die Ausstellung in der Zeit vom 10.06. bis 17.09.2017 ihre Pforten.

Allerdings sind die ersten Spuren der 14. Ausgabe bereits ab 08. April zu vernehmen. Im Mittelpunkt steht an diesem Tag Athen mit seiner Altstadt, wo Marmor-Fußwege verlaufen. Wenn die Pferde diese Wege überqueren, sind sie am Fuße der Akropolis gestartet. Ihr Ziel wird das Parlament sein. Damit hat die documenta zum ersten Mal außerhalb von Kassel einen zweiten Standort. Schließlich soll es zu einem Perspektivwechsel kommen. Nach mehr als sechs Jahrzehnten ist es an der Zeit, sich mal als Gast zu fühlen und bescheiden zu lernen.

Pückler und die Vergrößerung vom Welterbe

Vor wenigen Tagen hat die Stadt Cottbus auf einer Sitzung der Stadtverordneten ein neues Leitbild verabschiedet. Gegeben ist eine Gültigkeit bis zum Jahr 2035. Eines der darin verankerten Ziele ist die Aufnahme vom Pückler-Park Branitz in die Listen des Welterbe der UNESCO. Zudem soll es zu einer Steigerung vom Engagement kommen, das auf die Kulturlandschaften ausgerichtet ist.

Zum jetzigen Zeitpunkt befindet sich lediglich der in Bad Muskau gelegene Pückler-Park in der Welterbeliste der UNESCO zu finden. Beim Branitzer Park, der als Erweiterung des bisherigen Welterbes gedacht ist, handelt es sich um den einstigen Alterssitz von Fürst Pückler.

Zu den weiteren Themen gehört die Stärkung des Wissenschaftsstandortes. Dies gilt in Verbindung mit der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU).

Lorsch – Die Frühlingszeit bringt die Messen näher

Wenn es wärmer wird, laden die Tourismusmessen zu einem Besuch ein. Daher sind Mitarbeiter vom Kultur- und Tourismusamt aus Lorsch von Januar bis März regelmäßig auf Messen zu sehen. In diesem Jahr reisten die Mitarbeiter bereits nach Stuttgart, wo die Caravan Motor Touristik CMT stattfand.

Im März wird das Lorscher Welterbe auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin, der ITB, präsentiert. Auf der weltweit größten Tourismusmesse ist Lorsch vom 08.03. bis 12.03.2017 in der Culture Lounge zu finden. Es ist der Bereich, wo Stände wie von den Staatlichen Museen oder der Welterbestätte Völklinger Hütte zu erreichen sind. Die Mitarbeiter haben das druckfrische Jahresprogramm im Gepäck, welches mehr als 125 Anlässe zum Reisen nach Lorsch und Umgebung bietet.

Des Weiteren sind die Mitarbeiter vom Kulturamt auf der in Mainz stattfindenden Touristik World vertreten. Dort öffnen sich die Türen vom 18.03. – 20.03.2017. Komplettiert wird der Messereigen durch den Maimarkt Mannheim, der vom 29. April bis 9. Mai zu einem Besuch einlädt.

Disneyland Paris

Das mit dem Interesse für Reisen kommt nicht von ungefähr. Gerade in den 90er Jahren waren mein damaliger Mann und ich regelmäßig im Disneyland in Paris. Hier sind einige Einblicke

Besonders bizarr: Während meiner Abordnung zu einer Dienststelle ins Umland sagte mir eine Kollegin, als ich ihr von Plänen zur Fahrt ins Disneyland Paris erzählte – „ach du glaubst doch nicht, dass du jemals nach Paris fährst“. Ich glaube die Bilder belegen das Gegenteil.

Anpassung vom Copyright

Guten Morgen,

das mit dem Serverumzug bei meinem Hoster zu beobachten, ist spannend.

Heute geht es mit der Anpassung vom Copyright weiter. Insgesamt wird dies allerdings aufgrund des Seitenumfangs und anderer Aufgaben, wie den siebten oder achten Versuch der Fertigstellung der Buchhaltung, einige Tage Zeit in Anspruch nehmen.

Ansonsten wünsche ich einen wundervollen Tag.

Welttage der UNESCO

Einige Tage tragen in diesem Jahr eine besondere Bezeichnung. Es handelt sich um Welttage. Über das Jahr verteilt sind dies die folgenden Tage:

21. Februar

Internationaler Tag der Muttersprache

21. März

Welttag der Poesie

23. April

Welttag des Buches und des Urheberrechts

30. April

Internationaler Tag des Jazz

21. Mai

Welttag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung

27. Oktober

Tag des audiovisuellen Erbes

Wintersport

Der Winter hat seine unbestritten seine Vorzüge. Besonders zeigt sich dies dann, wenn es zur Austragung der großen Wintersportwettbewerbe kommt. Gerade das vergangene Wochenende hat allein mit den vier Europameistertiteln für eine angenehme Zeit gesorgt. Was liegt da näher, als die Aufmerksamkeit auf zwei der bekanntesten Wintersportorte zu richten. Nunmehr sind daher auch

http://deutsches-welterbe.de/thueringen/oberhof/

sowie

http://deutsches-welterbe.de/bayern/ruhpolding/

auf der Domain zu finden.

Ein besonderer Geburtstag

Wie in jedem Jahr gibt es auch in diesem Jahr eine Reihe von Jubiläen zu feiern. Dies trifft auch für Kassel und den Bergpark Wilhelmshöhe zu. Zu erreichen ist das gesamte Gebiet mit verschiedenen Verkehrsmitteln wie mit der Tramlinie 1. Dann stehen Besucher im größten europäischen Bergpark, der die Anerkennung als Welterbe im Sommer 2013 erhielt. Innerhalb des Parks ist das Kasseler Wahrzeichen „Herkules“ zu erreichen. Bereits am 24. August 1967 feierten 80.000 Gäste den 250. Geburtstag von Herkules. Es gibt daher die Aufmerksamkeit auf 24. August 2017 zu richten.

Bildrechte: Marina Teuscher