Prävention

Ganz wichtig, für die es nicht wissen: Die Ansicht meiner Webseiten und vieler anderer unterscheidet sich beim Smartphone und einem PC. Das liegt an den unterschiedlichen Browsern von PC und Smartphone. Hier lautet das richtige Wort: Responsive Webdesign. Inzwischen gibt es bereits eine zweite Seite: Prävention – Fortsetzung. Dort gibt es auch einen Hinweis zum Thema Inseln. 

Bei so einer großen Webseite bietet es sich natürlich an, einige Tipps zum Thema Schutz vor Einbruch oder ähnliches einzuarbeiten. Im Laufe der Zeit werde ich einige Hinweise von meiner Seite inhaltlich etwas straffen. Ich habe mir heute früh (Stand: 20.05.2020) die Erlaubnis von einem LKA (Landeskriminalamt) in einem anderen Bundesland geholt, dass ich diesen Link in meine Webseite einpflegen darf:

https://www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/aktuelles/detailansicht/schuetzen-sie-ihr-eigentum-vor-einbrechern/?fbclid=IwAR2lVaZORyaVOWslAWPXY90W1F3JRoZXQPI93tGdvGTq9lcMvTekHnChQog

Es gibt jedoch auch bereits einige Informationen auf meinen Seiten, die ich zur Klärung von möglichen Missverständnissen eingepflegt habe. Vielleicht zeigen diese für eine andere Welt auf, da vielleicht auch Autofahrer auch nicht mit allen Tarifen im öffentlichen Nahverkehr vertraut sind oder andere vielleicht Informationen zum Thema Namensgleichheit benötigen.

Falls es jemand noch nicht mitbekommen haben sollte: ich war bei dieser Veranstaltung geladener Gast, da ich mich mit meiner größten Webseite beworben hatte und einladen wurde, wie an dem Bild zu erkennen ist.

Autogrammstunden in ganz Deutschland – Gratis

Es gibt die unterschiedlichsten Orte, wo Künstler ihre Autogrammstunden geben. In vielen Fällen finden diese in Einkaufszentren statt. Weitere Einzelheiten: 

http://deutsches-welterbe.de/deutschland/bedeutendes-autogrammstunden/

Des Weiteren gibt es Musikveranstaltungen oder auch Fußballspiele, für die es mitunter zu Verlosungen von Freikarten kommt oder für die kein Eintritt zu bezahlen ist. Beispiel: 10.08.2019 Schlager trifft Pop in Essen.

Weltweit gibt es im übrigen über 1100 Welterbestätten in 167 Ländern. Einige Länder besitzen bereits den Vermerk, dass die Kurzbeschreibungen für die Welterbestätten erfolgt sind.

Bitte für den Berliner Bezirk Mitte berücksichtigen: Im Jahr 2001 gab es eine Bezirksreform in Berlin, nach der der Wedding zum Berliner Bezirk Mitte gehört und dieser hat insgesamt fünf Jobcenter, wobei es für Kunden mit einer Gewerbeanmeldung schon seit Jahren eine Sonderabteilung gibt.

Ein Hinweis zur Prävention aus eigenen familiären Gründen

Mich erschreckt die Vorstellung auch heute noch, wenn ich daran denke: Krebserkrankungen (ich bin selber das zweite Mal betroffen) und die damit verbundene Behandlung können Menschen auch in ihrem aussehen verändern. Als ich die ersten Hinweise vor ein paar Jahren erhielt, dass es aufgrund meiner zeitlich im Rollstuhl sitzenden Mutter zu Problemen könnte, wusste ich nicht, wie ich damit umgehen sollte. Immerhin liegen die Krebserkrankungen meiner Mutter 30 bis 34 Jahre zurück. Diese zwei Fotos zeigen die Veränderungen meiner Mutter, die zu dem Zeitpunkt etwa 49 Jahre jung war. 

Das erste Bild zeigt meine Mutter und mich, das zweite auf der linken Seite meine Oma und mit der Krücke meine Mutter.

So sah meine Mutter vor ihrer Krebserkrankung aus.

Leider muss ich seit einem Jahr zur Zeit eine Brille tragen, da ich im letzten Jahr eine meiner restlichen Kontaktlinsen verloren habe. Da ich derzeit nicht arbeiten kann, besteht auch keine Möglichkeit, sich die 500 Euro für die Kontaktlinsen zu erarbeiten, da ich diese gern bar bezahlen würde.

Seiten mit Informationen – besonders wichtig durch meine Cousinen – teilweise mit weitergehenden Hinweisen und Links:

http://deutsches-welterbe.de/allgemeines-zum-welterbe/offene-vermoegensfragen-deutsche-geschichte-aus-einer-anderen-sicht/

http://deutsches-welterbe.de/allgemeines-zum-welterbe/zwei-senatsverwaltungen-meine-geschichte-mit-meinen-jobs/  

Bitte passen Sie auf sich und ihre Angehörigen auf. Dreißig Jahre, für die es keine zweite Chance gibt, können so schnell kaputt sein. Und im Ernstfall wird es vielleicht kaum jemand geben, der einem Bescheid gibt, dass man bei der Pflege der eigenen Mutter schlechtes vermutet, da nicht nachgefragt wird. 

Wenn man Krebskrank ist, hat man irgendwann Punkte erreicht, wo einem manche Unruhe zu viel wird. Wer ein besseres Verständnis dafür entwickeln möchte, sei die Lektüre zum Chemobrain ans Herz gelegt. So habe ich vor Jahren meinen Geburtsnamen wieder angenommen. Am 14.04.1987 hatte ich (27.09.) nämlich Hans-Jürgen Hüttner (17.12.)geheiratet. Geschieden wurden wir am 14.02.2002. 

Ich bin seit 15 Jahren als Kleinunternehmerin aufgrund meiner Krebserkrankungen tätig. Es war sogar schon soweit, dass ich nur noch 100 Euro zum Lebensunterhalt zu bekommen habe. Lediglich die Miete musste das Jobcenter noch übernehmen (Berlin Mitte besitzt fünf Jobcenter – was leider offenbar viel zu oft vergessen wird: In Berlin gab es im Jahr 2001 eine Bezirksreform – seit dem gehört der Wedding zum Bezirk Mitte, der insgesamt fünf Jobcenter besitzt. Kaum hat man als Kleinunternehmer, der unter starken gesundheitlichen Einschränkungen leidet, ein Rezept gefunden, wie man arbeiten kann, wird es kaputt gemacht.) Eines habe ich jetzt endlich begriffen: In Berlin und Brandenburg werde ich meine Selbständigkeit niemals weiterführen können. Zum jetzigen Zeitpunkt gehe ich davon aus, dass ich meine Buchhaltung frühestens Ende 2021 fertig habe. Ich werde jetzt erneut einen Antrag auf EU-Rente stellen und andere Antragsunterlagen anfangen, auszufüllen. Mit EU-Rente darf man auch hinzu verdienen, wenn auch dann in anderen Bundesländern. Das gute an den vergangenen Jahren – was viele Firmen wissen: Ich habe es versucht, trotz meiner Krebserkrankungen ein Nebeneinkommen aufzubauen. Und ich glaube, viele Firmen im gesamten Bundesgebiet wissen, das mir meine Arbeit Spaß macht und ich die Aufträge auch durchführe. Die Einnahmen sprechen ja eine deutliche Sprache. Es hätte mich dauerhaft wieder vom Jobcenter wegführen können. Ich hatte sogar schon eine zweite Präzisierung meiner Gewerbeanmeldung vorbereitet. Irgendwann muss man es eventuell akzeptieren, wenn manche Leute in Berlin und Brandenburg nicht wollen, das man eine für die Erkrankung sinnvolle Tätigkeit ausübt. Zudem weiß ich eh nicht, ob ich noch einmal Spaß an meiner Tätigkeit haben werde – wer weiß. Schwerpunktmäßig stehen ab dem kommenden Monat meine Welterbestätten in ganz Deutschland oder auch im deutschsprachigen Raum im Vordergrund.

Inzwischen habe ich ja schon einige meiner Webseiten bearbeitet und werde auch noch die sechste Webseite online stellen. Auf meiner großen Welterbe-Webseite habe ich auch schon seit längerer Zeit Weihnachtsmärkte aus den Bundesländern dauerhaft auf meine Webseite aufgenommen. Schließlich möchte ich, dass die Feiertage für die Menschen schön werden, auch wenn ich selber nie wieder Weihnachten feiern werde. So schön, endlich ist der Feiertag vorbei. Nur noch ein Feiertag, an dem ich auch wieder arbeiten werde, wie auch an meinem Geburtstag – an dem ich ja auch schon in den letzten Jahren gearbeitet habe – in ein paar Monaten, und dann ist für ein paar Monate Ruhe – Fokus auf meine Welterbestätten im deutschsprachigen Raum – Deutschland besitzt immerhin 46 Welterbestätten – arbeiten kann ich ja eh nicht.

Ebenfalls aus familiären Gründen zur Prävention: man möge bitte endluch damit aufhören, mir Klaus Teuscher als Vater anzudichten. Mein Vater heißt Günter. Allerdings hat mein Vater zwei Brüder und eine Schwester. Dies bedeutet wiederum, dass ich vier Cousinen (Gabriele, Karola, Petra, Sabine) habe. Daher bitte ich auch um Vorsicht im Internet, da ich für kurze Zeit mit ihnen vernetzt war.   

Tageskarten für die Bahn und Anschlussfahrscheine

Für Berlin und Brandenburg besteht das VBB-Angebot einer Tageskarte zum Preis von 22,00 Euro. Diese ist ab Fahrtbeginn bis zum nächsten Tag um 3:00 Uhr gültig. Gut, man fährt natürlich nur mit den Regionalbahnen und ist etwas langsamer unterwegs. Doch ist die Fahrt in den Regionalzügen während dieser Zeit so oft möglich wie gewünscht. Es gibt schon mindestens seit dem Jahr 2012 ein ähnliches Angebot für ganz deutlich. Aktuell handelt es sich um das Quer-durch-Deutschland-Ticket, welches zu einem Preis zwischen 44,00 und 46 Euro erhältlich ist. Meine Monatskarten – Berlin-Ticket S – seit November 2017 – der Kauf von Einzelfahrscheinen ist halt doch etwas teurer – für die BVG sind auf meiner Webseite www.modellbahnzauber24.de zu finden. Dort gibt es auch Informationen darüber, welche Verkehrsunternehmen aktuell zum Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gehören. Auch gibt es einen Artikel zum Thema: Die BVG und die Bahn.

Hinweise zum Umgang mit Anschlussfahrscheine – Fotoalben bei Facebook:

Seit diesem Jahr gibt es neben dem normalen Anschlussfahrschein auch noch eine Tageskarte als Anschlußfahrschein zu 3,50 Euro. Hier ist mal eine Seite, die ich auf meiner Welterbe-Webseite (über 1100 Seiten) angefangen habe:

http://deutsches-welterbe.de/allgemeines-zum-welterbe/arztpraxen/

Teilnahme an einigen Autogrammstundentourneen 2012/2013/2014/2015/2016 und anderen Veranstaltungen wie August 2019 – Michael hat ein sehr schönes Lied aufgenommen: Komm steh wieder auf. Das passt nicht nur zu Liebeskummer, sondern auch zu Krebserkrankungen – nimm die Behandlung in Kauf. Ich bei einer Schockdiagnose wie Krebs zu motivieren ist nicht einfach, besonders wenn die eigene Muuter dreimal an Krebs erkrankt und teilweise querschnittsgelähmt war. Einige Neuigkeiten rund um die Musik und besondere Events gibt es auch auf meiner Webseite www.musikwelt.eu. Informationen zu Serien, Filmen und mehr gibt es auf meiner Webseite www.bunte-filmwelt.de. Dort habe ich auch mit dem Aufbau von Bezirksseiten für Berlin begonnen. Insgesamt sollen es 23 Seiten werden, so wie sie einst bis zur Bezirksreform am 1.1.2001 bestanden. Bei meiner fünften Webseite handelt es sich um www.einkaufszentren.eu. Natürlich gibt es für meine große Welterbe-Seite auch eine kleine Schwester: www.schwedisches-welterbe.de. Auf dieser Webseite werde ich auch noch weitrres Informationen zu Skandinavien einfügen.

Weitere Tipps und Hinweise

Ich habe eine Zeit lang leider an Gottesdiensten teilgenommen. Zunächst war die Musik der Grund. Und ich wollte mir Stärke für die Arbeit mit meinen Webseiten holen. Manchmal ging ich auch Kaffee trinken. Doch da war immer dieser Satz im Hauptbahnhof, über den ich mich doch gewundert habe. Dann brachte die Teilnahme an ein paar kleinen Gottesdiensten und das Posten ein paar Bilder die Antwort. Natürlich habe ich die Teilnahme an allen Gottesdiensten sofort abgebrochen. Der Abbruch musste schon deshalb erfolgen, da eine Teilnahme bei solch großen Webseiten sich nicht verantworten lässt. Doch ich bin nach wie vor entsetzt darüber, dass man mit Dingen in Verbindung gebracht werden kann,  obwohl man nicht mal vor Ort ist.

Eines meiner Meerschweinchen, die mich eine Zeit lang begleitet haben: Morris

Als Krebskranker hat man es nicht einfach und ist emotional auch stark belastet. So hat man mir beispielsweise schon Ende des Jahres 2001 Versprechungen gemacht, die natürlich nicht gehalten wurden. Etwa 14 Tage später stellte ich in der Achselhöhle vergrößerte Lymphknoten fest, was mir schon die Schockdiagnose „Krebs“ angekündigt hat. Von daher weiß ich, dass ich auf jeden Fall meinen Ärzten Vertrauen kann. Ansonsten wird man halt vorsichtig, wenn kaum jemand sich während der Krebsbehandlungen um einen kümmert, was natürlich auch wieder von außen beobachtet wird. Allerdings zeigt mir Michael regelmäßig seine Aufmerksamkeit. Nur leider habe ich auch derzeit kein Reisebudget, weil mir durch Corona alle Einnahmen weggebrochen sind und keinen Führerschein (ich wollte den Versuch, den Führerschein zu machen, nicht beenden, da mir meine schwerkranke Mutter wichtiger war wie ein Stück Papier. Wem ich vielleicht manchmal zu ungeduldig erscheine, der möge bitte dieses Schockerlebnis inklusive einer beinahe dritten Krebsdiagnose sowie den Versuch berücksichtigen, dass ich 15 Jahre versucht habe, wieder auf eigene Füße zu kommen und damit zurück in die Unabhängigkeit. Nach den letzten Jahren weiß ich noch nicht, wie es weiter gehen wird. Soll man darauf hoffen, dass es an Stabilität gewinnt, um dann doch wieder in drei oder sechs Monaten vor den nächsten Problemen zu stehen? Wie weit verträgt sich das mit den bestrahlten Tumoren? Woher kann ich die Sicherheit nehmen, dass man mich nicht wieder mit etwas in Verbindung bringt, obwohl ich nicht mal vor Ort bei manchen Dingen anwesend bin (wie möglicherweise in den letzten Jahren geschehen)? Endlich wieder einen Vertrag (08.02.2020) abgeschlossen und seit Wochen Stillstand. Es wäre so wichtig, wenn die Fitnessstudios endlich wieder aufmachen. Die Arbeit an meinen sechs Webseiten geht natürlich täglich wie schon in den letzten Jahren ständig weiter. Ich bin seit sieben Jahren ihne Training und wollte jetzt im Mai an dem Punkt sein, dass ich fünfmal die Woche laufe, um damit auch gegen den Krebs zu kämpfen und um vielleicht auch endlich die Cortison-Spuren wegzutrainieren.

Etwas anderes zum Thema Prävention. Neulich war zu lesen, dass es Zahlenkombinationen mit einem besonders schlechten Ruf gibt. Müsste man dann nicht eventuell auch über eine Veränderung der Nummer von Buslinien nachdenken, so wie die, die am U-Bahnhof Turmstraße verkehren?.  

Des öfteren sind Geschichten zu hören, bei denen es um den illegalen Handel mit Welpen geht. Um negative Erfahrungen zu verhindern, bietet sich die Lektüre dieser Webseite an: Junge Hundewelpen – bitte aufpassen

Dieser Präventionsbereich wird fortgesetzt

Hinweis zweite Seite: Prävention – Fortsetzung