Alzey

Bekannt ist die Rheinland-Pfälzische Stadt Alzey als heimliche Hauptstadt von Rheinhessen. Die verbandsfreie Stadt ist zugleich der Sitz der Kreisverwaltung vom rheinhessischen Landkreis Alzey-Worms. Bekannt ist die Stadt als einer der Nibelungenstäde. Dies basiert auf der Erwähnung der Stadt im Nibelungenlied. Verantwortlich für den Vortrag war Volker von Alzey, weshalb die Stadt zugleich als Volkerstadt bekannt ist.

Geografische Gedanken

Umgeben wird die Stadt von der Region Rheinhessen. Gelegen ist die Stadt am nördlichen Westrand vom Nordteil, wodurch Nähe zur oberrheinischen Tiefebene gegeben ist. Zugleich handelt es sich bei dieser Fläche um einen Teil vom Alzeyer Hügelland. Daran schließt sich wiederum das Rheinhessische Hügelland. West kommt es zum Anschluss an der Pfälzer Bergland. Lediglich ungefähr 30 Kilometer sind es bis nach Mainz und 22 Kilometer bis nach Worms.

Sehenswerte Facetten

Die Stadt präsentiert sich mit einer faszinierenden Altstadt. Gekennzeichnet ist diese von attraktiven Fachwerkhäusern, Geschäften, Cafes und Restaurants. Der ganze Bereich ist von den Ruinen umgeben, die einst zur Stadtmauer gehörten. Den Mittelpunkt der Stadt stellt der Rossmarkt dar, auf dem sich ein Bronzepferd befindet. Vor dem alten Rathaus ist der Fischmarkt zu erreichen, wo die Skulptur der Undine steht. Zu den sehenswerten Bauwerken gehören der Wartburgturm, das Alzeyer Schloss sowie die Nikolaikirche. Interessante Einblicke bietet außerdem das Museum der Stadt Alzey, welches im alten städtischen Hospital zu einem Besuch einlädt. Im Veranstaltungskalender sind die Weinberghäuschen Wanderung sowie das Winzerfest zu finden.

Copyright by Marina Teuscher 2017 – 2025