Weihnachtsmärkte

Rheinland-Pfalz hat viele schöne landschaftliche Facetten zu bieten, wie schon die Landeshauptstadt Mainz zeigt. Neben den Welterbestätten Trier und Speyer bestehen Verbindungen auch nach Mainz und Lahnstein. Kombinieren können Gäste den Aufenthalt vereinzelt mit verschiedenen Veranstaltungen.

Lahnstein – 2016

Bereits am ersten Adventswochenende lädt Lahnstein mit drei romantischen Weihnachtsmärkten zu einem Besuch ein. Zum einen bietet sich der Besuch im Stadtteil Friedrichssegen an. Des weiteren befindet sich ein Weihnachtsmarkt im Rosengarten vom Wirtshaus an der Lahn, welches sich in Niederlahnstein befindet. Ein weiterer Weihnachtsmarkt ist in der Oberlahnsteiner Hintermauergasse zu erreichen.

Die Öffnungszeiten:

26.11. – 27.11.2016 11:00 bis 20:00 Uhr

Mainz 2016

Die beeindruckende Kulisse des Mainzer Doms St. Martin und St. Stephan bildet den Hintergrund für den Weihnachtsmarkt. Schließlich eröffnet dieser am 24.11.2016 seine Stände auf dem historischen Marktplatz. Zu erreichen ist der Bus leicht zu Fuß oder mit Bus. Dort durchqueren Besucher Bereich wie den Sternenhimmel, den Ruprechtspfad oder die Adventsgasse. Bis zum 23.12.2016 erwartet Besucher ein Angebot, zu dem romantische Geschenkideen und kulinarische Leckerbissen gehören.

Speyer – 2016

Vor der Alten Münze in Speyer bietet sich Bewohnern der Stadt und den Gästen der Besuch vom Weihnachts- und Neujahrsmarkt an. Zahlreiche Stände vermitteln das weihnachtliche Flair und verzaubern mit Weihnachtsmusik. Zu sehen sind außerdem Musikgruppen und Chöre, die die Weihnachtsstimmung intensivieren. Für die kleinen Gäste bietet sich der Besuch beim Nikolaus sowie in der Kinderbackstube an.

Zu entdecken sind die und viele weitere Höhepunkte in der Zeit vom 21.11.2016 – 08.01.2017.
Öffnungszeiten:
täglich 11 – 21 Uhr
beide Weihnachtsfeiertage geschlossen
Heiligabend – 10 – 13 Uhr
Silvester 11 – 15 Uhr
Neujahr 13 – 21 Uhr

Trier 2016

Umgeben wird der traditionelle Weihnachtsmarkt von der malerischen Kulisse des Trierer Hauptmarktes und des Doms. Dort sind ab dem 21.11.2016 etwa 95 Holzhäuschen zu erreichen, die mit ihrer liebevollen Dekoration anziehen. Dann lädt neben der Weihnachtsbäckerei der Duft von weißem oder rotem Glühwein zum Verweilen ein. Zu finden sind an den Ständen hochwertige Geschenkartikel, weihnachtliche Artikel und viele andere Welten. Festlich wird die Stimmung, wenn es zu Auftritten wie von Blaskapellen oder Puppenspielern kommt.

Öffnungszeiten:

21.11. – 22.12.2016

10:30 – 20:30 Uhr

 

Copyright by Marina Teuscher 2015 – 2017