Rovinj

Mit dem Besuch in der Stadt erblicken Gäste eine hügelige Halbinsel. Gekennzeichnet ist die Insel von einem Geflecht von winkligen Gassen. Doch auch hohe Häuser, die miteinander verschachtelt sind, prägen das Stadtbild. Rovinj versprüht einen mittelalterlichen Charme. Einen besonderen Höhepunkt stellt die barocke Basilika der hl. Euphemia dar. An deren Seite befindet sich ein Campanile mit einer Höhe von 61 Meter. Gekrönt wird der Campanile von der Kupferstatur der hl. Eupehmia.

Trg Marsala Tita

Die beliebte Flaniermeile lädt zum Verweilen ein. Umgeben ist die Meile von Barockbauten. Aufmerksamkeit bietet sich für den Palazzo Califfi an. Innerhalb des Gebäudes befindet sich das Heimatmuseum, in dem sich archäologische Funde und Exponate aus der Fischerei oder der Schifffahrt befinden. In die Altstadt führt der Weg durch den Balbi-Bogen, auf dem sich ein venezianischer Löwe befindet. Zum täglichen Vergnügen tragen außerdem Ateliers, Läden und Bars bei. Magisch anziehend wirken auf viele Gäste Lauben, das Straßenpflaster sowie die schiefen Treppen.