Die Saarschleife

Im Saarland gibt es eine Sehenswürdigkeit, die aufgrund des hohen Anteils an der Natur viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. Es handelt sich um die Saarschleife, die auch als Große Saarschleife bekannt ist. Sie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Bundeslandes. Das Durchbruchstal der Saar führt durch den Taunusquarzit. Als besonderer Anziehungspunkt gilt der Aussichtspunkt Cloef, der im Mettlacher Ortsteil Orscholz zu erreichen ist. Hinsichtlich des Ufers kommt es zur Bildung von kleinen Schluchten, Schutthalden und Felswänden.

Geografische Gedanken

Ihren Anfang nimmt die Saarschleife in Merzig, genauer hinter dem Stadtteil Besseringen ungewähr zwei Kilometer. Jedoch gibt es im Verlauf der Saar einen Umweg mit einer Länge von 10 Kilometern. Innerhalb der Saarschleife liegt ein bewaldeter Bergrücken. Dort ist die Kirche St. Gangolf zu erreichen. In der Region sind Teile von einer früheren Klosteranlage zu finden. Ebenfalls ist die auf dem Bergrücken die Burgruine Montclair zu erreichen.

Der Baumwipfelpfad

Akzente setzt das Saarland ebenfalls mit dem Baumwipfelpfad. Zu erreichen ist dieser Pfad oberhalb vom Aussichtspunkt Cloef. Der Pfad zeichnet sich zusätzlich durch einen Aussichtsturm aus. Bei guter Sicht lassen sich die Türme der Mettlacher Pfarrkirche entdecken.